Wrestlemania Revenge » Insanity » Show » Insanity #2 Chicago, Illinois 09.09.2018 » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Insanity #2 Chicago, Illinois 09.09.2018
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Steven Regna
Administrator


images/avatars/avatar-527.jpg

Dabei seit: 20.08.2015
Beiträge: 416
Gimmick / Gesinnung: Christian Cage & Trish Stratus / Face ll Stephanie McMahon & Shawn Michaels / Heel
Storyline?: Ja

Insanity Insanity #2 Chicago, Illinois 09.09.2018 Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen















Live from Chicago, Illinois



Michael Cole: Herzlich Willkommen liebes WM-R Universum. Zur zweiten Insanity Show begrüßen Sie Michael Cole....
Tazz: ...und Tazz! Wir haben heute eine Show der Extraklasse für sie vorbereitet. Schauen wir allein auf die Card und es treten Finn Bálor, Aleister Black, Dean AMbrose, Thumbtack Jack und sogar Diven wie Ashley & Trish gegeneinander an.
Michael Cole: Vergessen wir natürlich nicht den Feldzug den Triple H gegen die so genannten "Internet-Stars" begonnen hat.
Tazz: Was die Fans am meisten interessieren wird ist vermutlich, ob Stephanie McMahon heute in der Heimatstadt von CM Punk tatsächlich ein klärendes Gespräch abhalten wird.
Michael Cole: Fragen über Fragen und niemand kennt die Antworten. Außer wir beginnen jetzt endlich mit der Show!
Tazz: Der Mann, der diese Show eröffnen wird hat vermutlich einige klare Antworten über Stephanie McMahon zu verlieren, doch es ist nicht CM Punk - soviel sei schon einmal verraten!

Die Kameras schalten in den Backstage Bereich, denn dort wurde der absolute Bösewicht der WM-R gesichtet, der auch in der letzten Houseshow Kevin Nash verraten hat. Damit zeigt sich eindeutig, dass Shawn Michaels keinerlei Freundschaften zulässt. Schnellen Schrittes läuft er und seine Frau Rebecca durch die Gänge und scheinen ein Ziel zu haben.

Sie biegen um eine Ecke, als plötzlich Maria Kanellis vor ihnen steht und die beiden beinahe gegen sie stürmen. Shawn hält inne und mustert Maria von oben bis unten.

Maria Kanellis: Shawn, darf ich dir die Frage stellen, was deine Gedanken über die Vakantierung deines World Heavyweight Championships sind?



Doch Shawn beantwortet ihre Frage nicht. Blickt hinüber zu Rebecca, welche nur abfällig mit dem Kopf schüttelt. Beide wollen bereits ihrer Wege weiter ziehen, als Maria eine weitere Frage offenbart.

Maria Kanellis: Vielleicht möchtest du ja stattdessen die Frage beantworten, weshalb du Kevin Nash nach dem Main Event der Houseshow attackiert hast? Damit hast du wieder einmal einen deiner ehemaligen Freunde verraten. Macht man das standardmäßig so, wenn man ein Bösewicht ist, wie der Heartbreak Kid?

In diesem Moment hat Shawn Michaels genug von diesem Unsinn gehört. Er ist sofort zurück und ergreift das Mikrofon.

Shawn Michaels: Wieder einmal wird mir der schwarze Peter zugeschoben und gehofft, dass ich dies unkommentiert schlucke. Shawn Michaels wird heute Abend gegen "Sick" Nick Mondo ein Match bestreiten. HBK ist jedoch mindestens genauso „Sick and Tired“, aber nicht wie dieser Möchtegern Hardcore Superstar der bislang kaum für Backyard Wrestling gut genug war und überhaupt kein Talent für die große Bühne hat – sondern weil Shawn Michaels einfach die Schnauze gestrichen voll hat, sich für seine Vergangenheit entschuldigen zu müssen! Ja, ich bin und war in der letzten Insanity Show nicht „politisch korrekt“, doch warum hat HBK den World Heavyweight Championship wohl aberkannt bekommen? Deswegen doch nicht! Sondern weil ein CM Punk wie ein weinerliches Kleinkind behauptet hat, dass Shawn Michaels diese Company bereits einmal in den Winterschlaf versetzt hat, indem er zu lange amtierender Champion war. Doch der Fakt daran ist falsch! Shawn Michaels war die Hauptursache, warum die WM-R überhaupt Bestand hatte! ER WAR DER VERDAMMT EINZIGE, DER NOCH IN DEN SHOWS AKTIV WAR, während all diese jämmerlichen "Stars von Morgen" Zuhause waren und sich die Eier geschaukelt haben!



Diese Worte haben dem Showstopper scheinbar schwer auf dem Herzen gelegen, denn er atmet tief durch und richtet seine Jacke. Rebecca hat sich derweil neben ihn platziert und umgarnt ihren Boy Toy.

Shawn Michaels: Vor 2 Wochen bei Insanity #1 in Miami, Florida gab es das Aufeinandertreffen der Legenden. Der Peoples Champion vs. die Ikone der WM-R. Ich wusste es, die Fans wussten es insgeheim und auch du The Rock weißt es: Du hast verloren in deiner Heimatstadt, auch wenn es keinen offiziellen Count des Referees gab, Rocky. Hast du nicht vor zwei Wochen so große Töne gespuckt, dass du der Peoples Champion bist? JEDER hat gesehen und erleben dürfen, wie groß der Wahrheitsgehalt deiner Aussagen war, als du gegen Shawn Michaels im Ring standst: Du gingst nieder! Hier in der WM-R wimmelt es von Schauspielern, die ihre Leistung nicht beweisen können und DAS sagte ich bereits dereinst und ich werde es noch tausende weitere Male sagen und euch vor allem auch beweisen. Denn NIEMAND kann und wird mit dem besten In-Ring-Performer, den diese Company je innehatte, mithalten können! Labt euch deshalb, an dem Showstopper!



Michael Cole: Maria Kanellis hat da einen wunden Punkt getroffen.
Tazz: Was heißt schon wunden Punkt? Shawn Michaels ist immer für diese Company da gewesen, wenn die Liga einen aktiven Superstar brauchte. Er hat alles für diese Company geopfert. Er hat sein Körper, sein Herz und seine Seele dieser Liga vermacht. Er ist...
Michael Cole: ...ein Heartbreak Kid und dein Herz hat er scheinbar erobert. Doch all diese Fans hier sind da scheinbar anderer Meinung und chanten für The Rock.
Tazz: WEIL SIE UNWISSEND SIND!
Michael Cole: WEIL SIE.... ich glaube ich fange doch wieder an dich zu schlagen.
Tazz: Schauen wir lieber, ob Finn Bálor heute Aleister Black schlagen kann und ob Eric Bischoff zurückschlägt, für die frechen Worte von letzter Woche.

Lilian Garcia: The following contest is scheduled for one-fall:
Introducing first
from Bray, County Wicklow, Ireland
weighting 190 Pounds
Finn Bálor!




Lilian Garcia: And his Opponent
from the Netherlands
weighting 211 pounds
he is the „Anti-Hero“
Aleister Black!




Beide Wrestler stehen sich im Ring gegenüber. Der Referee stellt ihnen die Frage, ob das Match, der Opener des heutigen Abends, beginnen kann. Dies verneint Finn Bálor. Dieser lässt sich jetzt von den Mitarbeitern ein Mikrofon geben und will womöglich noch ein paar Worte an seinen heutigen Gegner richten.

Finn Bálor: Aleister, endlich stehen wir beide ungestört in einem Ring. Kein zufälliges Backstage-Treffen, keine unerwartete Begegnung wie bei deinem letzten Match gegen Kofi Kingston vor zwei Wochen. Nur wir beide, Face-to-Face.

Finn geht noch einen Schritt auf Aleister Black zu. Die Crowd ist beinahe verstummt. Die Stimmung ist sehr angespannt. Black hebt erheblich den Kopf und lauscht weiter ruhig den Worten des Iren, der jetzt fortfährt.



Finn Bálor: Ich bin froh, dass es endlich so weit ist. Doch bevor es jetzt zu unserem Kräftemessen kommt, möchte ich noch etwas los werden. Ich bin nur ein Junge aus Irland, der erst nach Japan gehen musste, um etwas auf sich Aufmerksam zu machen. Bei NXT setzte ich mich ebenfalls durch und nutzte diese große Möglichkeit um aus der breiten Masse hervorzustechen und um es bis hierher geschafft zu haben. Deine Geschichte ist doch ähnlich, oder irre ich mich? Aus den Niederlanden hast du dich erst in England präsentiert, und dann im Land der unbegrenzten Möglichkeiten deinen Weg gefunden und dich etabliert. Uns beide verbindet genau das. Der elementare Unterschied ist aber … Egal ob im Training, in Houseshows, oder jetzt, hier im Ring. Ich strebe danach, die beste Version meiner Selbst zu verkörpern. Jeden Tag. Dafür bin ich für meine Fans ein Idol, ein Held. Du hingegen, bezeichnest dich selbst als Anti-Hero, verhältst dich merkwürdig und undurchschaubar.

Aleister Black hebt nun seinen Arm und streckt seine Hand nach vorne. Er unterbricht Bálor, lässt sich jetzt ebenfalls ein Mikrofon geben. Das zieht ein paar Chants nach sich, scheint den Anti-Hero aber nur wenig zu interessieren. Er beginnt zu sprechen, nun, da es jetzt in der Arena ruhiger geworden ist.

Aleister Black: Du redest davon das ich undurchschaubar bin? Wer versteckt sich denn wenn es mal brenzlig wird hinter seinen Dämonen?

Das ist die große Taktik des Finn Balor, du hälst dich für ein Idol der Fans? Du bist ein feiger Mann nix anderes! Du versteckst dich in schweren Situationen hinter den Fans, hinter deinen inneren Dämonen... Doch Finn wenn der Kampf zwischen uns vorbei ist, wirst du nicht mehr wissen wo vorne und wo hinten ist... Ob du dann noch zwischen deinen inneren und äußeren Dämon unterscheiden kannst verspreche ich dir nicht, ich werde dich so gut es geht Grün und Blau prügeln!


Ein grinsen ist auf dem Gesicht von Aleister Black zu sehen, der jetzt lautstark ausgejubelt wird, doch interessieren tut ihn das überhaupt nicht. Er ist nicht dafür da um bejubelt zu werden oder sich irgendwelche Freunde zu machen, er möchte einfach nur Erfolg, dafür ist er bereit jeden Preis zu zahlen. Nachdem die Fans sich etwas beruhigt haben, hebt Black wieder das Mikrofon und macht ein paar Schritte auf Finn Balor zu, er will ihm beweisen das er keine Angst vor ihm hat.



Aleister Black: Heute Abend wirst du lernen was Schmerzen sind, ich kenne deine Karriere nur zu gut. Du hast viele lange und harte Matches bestritten, doch heute ist nichts wie in Irland, bei NXT oder in deiner kurzen Zeit bei der WWE! Das hier ist die Wrestlemania Revenge und am heutigen Abend wirst du die Realität kennen lernen... Die Realität bedeutet Schmerzen, Blut und das nicht nur für dich... Auch die Fans werden heute lernen, dass ihr Idol nur ein Mann ist!

Wieder grinst Black während der Buhrufe der Fans, der Abstand zu Finn Balor ist nach wie vor nur ein halber Meter, die Beide sind bereit für diesen Kampf, doch Balor hat scheinbar noch was zu sagen.

Finn Bálor: Aleister… Ich und alle hier anwesenden Zuschauer haben genug von deinem Gelaber. Ich bin noch keinem Kampf aus dem Weg gegangen oder habe mich versteckt. Ich habe zu Kämpfen mit meinen Dämonen, das stimmt. Sie begleiten mich auf jeden Schritt, sind in Momenten der Selbstzweifel immer in meiner Nähe. Wenn ich Atme kann ich ihr Dasein spüren... Aber ich habe gelernt wie mit ihnen umzugehen ist - Es gibt nämlich nur den einen Weg - sie zu bekämpfen und zu besiegen. Ein Mann stellt sich seinen Problemen und bekämpft sie. Und rate mal gegen wen Du heute antrittst, richtig: Finn Bálor - the Man! Nett von dir übrigens mich zu belehren dass das hier die Wrestlemania-Revenge ist. War ich es denn nicht, der dich am Tag deines Debüts Willkommen geheißen hat? ... Too sweet. Ich verstehe aber auch dass du verwirrt bist. Viele Leute wissen nicht, wer Finn Bálor ist und wofür er steht. Genau deswegen bin ich heute hier … um es ihnen, aber allen voran Dir zu zeigen!

Aleister Black grinst, er soll also heute mehr von Finn Balor sehen und lernen, es wird ein interessantes Duell ohne Frage.

Aleister Black: Finn ich weiß was du kannst und ich weiß auch was in dir steckt inklusive deinen Dämonen... Am heutigen Abend werden dir deine Worte und dein grinsen nichts nützen, am Ende des Matches wirst du nicht mehr grinsen...

Läute endlich den Kampf an Referee, ich kann mir dieses gequatsche nicht mehr anhören.


Black schmeißt jetzt das Mikrofon nach draußen und das Match beginnt.

Opener
Singles Match
Finn Bálor vs. Aleister Black
Writer: Piotr


Ding Ding Ding

Das Match beginnt und Aleister Black geht erstmal demonstrativ zunächst in die Hocke, dann sogar in den Schneidersitz. Er macht klar dass Finn Bálor in seinen Augen kein gleichwertiger Gegner ist und strotzt vor Selbstbewusstsein, welches auf seine starke Vorstellung gegen The Rock bei der Houseshow zurückzuführen ist. Dies beeindruckt Bálor wenig. Dieser kommt als Reaktion darauf, herabgeflogen mit einem Missile Dropkick welcher sein Ziel genau im Gesicht trifft. Sofort steht Aleister Black auf, Lariat! Mit einer Clothesline befördert er Finn mit Wucht auf den Mattenboden. Sofort lässt der Niederländer sich feiern. Er hebt Bálor hoch, nur um ihn mit einer Serie von Kicks und Ellbogenschlägen weiter zu bearbeiten. Diese Serie krönt er mit einem Spinnig Heel Kick, - Bálor weicht jedoch aus - nur um ihn einen Running Knee Strike vom Anti-Hero zu laufen! Sofort das Cover:

One … Two…. Bálor kicks out at two!

Bálor kann sich befreien, richtet sich flink auf und liefert sich jetzt einen Staredown mit Aleister Black. Kopf an Kopf stehen die beiden WM-R Superstars sich gegenüber, ehe es Aleister reicht und er Bálor eine Backpfeife verpasst … dieser dreht seinen Kopf und Körper als Auswirkung darauf nach hinten, nur um mit einem Pelé Kick darauf zu antworten! In der Halle wird es lauter, Bálor lässt einen lauten Schrei von sich ab und geht in den Armlock-Hammerlock-Submission über! Muss Aleister Black jetzt aufgeben?
Der Anti-Hero brüllt seinen Schmerz aus der Lunge. Er sucht robbend den Weg in die Seile doch Bálor zieht ihn immer so gut es geht in die Ringmitte. Es wird wieder lauter in der Halle, es sieht so aus als geht es nicht mehr weiter für Black, da seine Abwehrversuche immer langsamer zu werden scheinen … er scheint aber nur darauf gewartet zu haben dass der Ringrichter unaufmerksam wirkt. Es folgt ein Tritt in die Magengegend dass Bálor natürlich zwingt den Submission-Hold zu unterbrechen. Aleister nimmt sich eine kurze Auszeit und slidet nach draussen. Er hält sich die Rippen und geht langsam Richtung Rampe in Richtung Backstage. Wars das?

Michael Cole: Hat er etwa wieder genug vom Match?

Tazz: Das wäre nichts neues Cole, ähnliches hat er bei seinem Kampf mit The Rock abgezogen!

One … Two … Three … Four … Five …

Der Referee beginnt zu counten. Finn Bálor steht mittlerweile wieder auf den Beinen und blickt fragend um sich. Er fasst einen Entschluss, nimmt Anlauf und fliegt per Airplaine Spin über das oberste Seil nach draußen - erwischt dabei Aleister Blacks Rücken! Dabei hat er viel riskiert, ist selber nicht verschont geblieben von diesem High-Risk-Manouver.

Crowd: This is Awesome! „clap clap clap“ … This is Awesome!

Beide liegen lange auf dem harten Hallenboden, ehe Finn Bálor langsam aufsteht und Aleister Black in den Ring zerrt. Es folgt das Cover:

One … Two … Thr…. Kickout!

Black hebt den Arm! Reflex? Möglicherweise, denn viel Energie kann er nach dieser Aktion eigentlich nicht mehr im Tank haben. Der „Irish Captor“ ist es jetzt, der Aleister Black, taumelnd, aufhebt. Sie liefern sich einen offenen Schlagabtausch, ehe Finn den Corner Dropkick landen kann! Ist es jetzt Zeit für den „Coup de Grâce?“

Finn schleppt sich mit seinen letzten Kräften aufs oberste Seil um auf dem Turnbuckle stehend, seinen Finisher zeigen zu können. Dort angekommen erblickt er hinab auf einen bereits wieder auf der Ringmatte stehenden Aleister Black. Bálor tritt verzweifelt vom Turnbuckle aus auf ihn nieder, doch der Anti-Hero kommt immer wieder zurück und es gelingt ihm sogar, selber aufs oberste Seil zu klettern, wo er jetzt einen Superplex androht.
Das wäre das Ende für Finn Bálor! Das weiß er auch, er wehrt sich mit Händen und Füßen. Jetzt folgen Headbutts von beiden jeweils abwechselnd. Es sieht so aus als würde Aleister Black hier die Oberhand gewinnen. Finn torkelt und torkelt. Er wird doch nicht etwa nach draußen fallen?!
Was jetzt folgt, ist ein Superplex! Jedoch nicht auf die Ringmatte, sondern nach draußen auf die Stage!!

Doch nicht nur auf die Hallenmatte, nein! Sie landen beide auf den Kommentatorenpult!



Crowd: Holy Shit! Holy Shit! Holy Shit!

Der Pult kann das Gewicht beider nicht ertragen und bricht ein. Sie sind beide vollkommen benommen und bewegen sich nicht mehr. Dem Referee bleibt nichts anderes übrig als sie anzuzählen.

One … Two … Three … Four … Five … Six … Seven … Eight … Nine … … Ten!

Ding Ding Ding

Lilian Garcia: This Match ends in a Double Countout!

Beide Superstars können sich, bereits eine Minute nachdem Lilian Garcia das Match für beendet erklärt hat, immer noch nicht rühren. Es bleibt dem Staff nichts anderes übrig als die Rettungskräfte kommen zu lassen.
Diese eilen an mit zwei Tragen, auf denen beide Superstars abtransportiert werden. Mit diesen schrecklichen Bildern endet die Szenerie.


(mit Aleister Black links und Finn Bálor rechts vorstellen)

Die Kameras schalten Backstage, genauer gesagt ins Office von Stephanie McMahon. Diese beobachtet das im Ring Geschehene und hält sich die ein wenig geschockt die Hand vor den Mund. Sie erfasst kurzerhand einen Entschluss und begibt sich auf den Weg. Die Kamera verfolgt sie auf Schritt und Tritt. Es dauert keine 30 Sekunden und das Theme der General Managerin herself Stephanie McMahon ertönt.



Sie wird natürlich unter lautstarken Buhrufen in Chicago empfangen, doch ohne Umschweife begibt sie sich auf den Weg zum Ring. Dabei werden Finn Bálor und Aleister Black auf Tragen jeweils an ihr vorbei geschoben. Da hält die Eiskönigin der WM-R plötzlich inne und erhebt ihr Mikro. Derweil klingt ihr Theme aus.

Stephanie McMahon: Eure General Managerin von Insanity hat eine Entscheidung getroffen und ich verlange, dass diese beiden Superstars NICHT abtransportiert werden. Ich denke, es ist wichtig, dass sie erfahren, wie ich über ihrer beiden Zukunft entscheide. Haltet sofort an, das ist eine direkte Anweisung! Sollte einer von euch Ärzten auch nur einen Schritt weiter eine dieser Tragen bewegen, seid ihr umgehend "befördert", zu einem "Zuschauer", denn Arbeit werdet ihr dann nicht mehr haben!



Stephanie McMahon verbietet hier die Leistung der Erste Hilfe sowie die medizinische Versorgung? Ihr ist dies vollkommen ernst und auch wenn die Fans dies mit Buhrufen quittieren. Die Sanitäter wissen nicht genau, wie sie sich verhalten sollen, doch sie leisten der Anordnung Stephanies Folge - besser so für ihr Privatleben.

Stephanie McMahon: Finn Bálor und Aleister Black sind die Zukunft dieser WM-R Company, wenn jedes ihrer Matches einen Standard erreicht, der diese Matchqualität gewährleistet! Euch Fans würde das doch wohl gefallen, hab ich Recht?

Natürlich würde den Fans dies gefallen. Sie jubeln für Finn & Aleister und Stephanie tritt einen Schritt näher an Bálors Trage heran. Die Fans rasten förmlich aus, auch bei den weiteren Ankündigungen, die Stephanie jetzt offenbart. Unterdessen blickt Stephanie anteilnahmslos auf Finn Bálor herab und anschließend zurück in die Fanränge.

Stephanie McMahon: Aus eurer Reaktion entnehme ich, dass es das "Beste für das Geschäft" wäre, wenn diese beiden Superstars erneut aufeinander treffen. Daher wird ab der nächsten Show eine Best-of-Three-Series zwischen Aleister Black & Finn Bálor beginnen, wobei insgesamt 3 Matches stattfinden werden, um endgültig zu entscheiden, wer der Bessere von diesen beiden Superstars ist. Oder sollte ich in Chicago lieber "Wrestler" sagen? Jetzt schafft mir diese Beiden aus den Augen und stellt sicher, dass sie spätestens zu ihrem nächsten Match wieder in einer 100%igen gesundheitlichen Verfassung sind!

Genau diese Art des Best for Business haben die Fans erwartet. Sie jubeln, sie sind geschockt, sie lieben diese Entscheidung. Doch die Ärzte sind noch zögerlich, weshalb Stephanie einen zu sich heran zieht, ihm tief in die Augen blickt und erneut die Stimme drohend erhebt.

Stephanie McMahon: Ich denke, dass ich mich klar genug ausgedrückt habe. Also los, JETZT!



Und umgehend nehmen die Sanitäter ihre Beine in die Hand und transportieren die angeschlagenen NXT Stars ab. Stephanie blickt dem Geschehen noch selbstverherrlichend hinterher, ehe sie ebenfalls die Szenerie verlässt.

Tazz: Die Fans lieben es und wir lieben unsere Eiskönigin. Unsere General Managerin von Insanity!
Michael Cole: Defacto hast du immer noch Angst vor ihren Worten. Genauso wie es diese Sanitäter hatten. Zwischen Aleister Black und Finn Bálor wird es definitiv böses Blut geben.
Tazz: Ich hoffe nur, dass diese Beiden eines Tages auch einmal ein Match ohne Trage am Ende überstehen. Solche Matches können Karrieren beenden, bevor sie überhaupt begonnen haben!
Michael Cole: Wir würden bestimmt alle gerne weiter deinen Weisheiten lauschen, doch ich habe gerade erfahren, dass Maria Kanellis zwei wirklich großartige Gäste für uns gefunden hat. Die Rede ist von... ach, das wird sie euch bestimmt liebend gerne selbst erzählen wollen.
Tazz: Ich verrate nur soviel: Juhu!

Die Kamera schaltet in den Backstage Bereich und man erblickt die zierliche Maria Kanellis, die unschuldig und voller Freude den Erwartungshorizont der Zuschauer in die Höhe schraubt, mit einigen wenigen Worten.

Maria Kanellis: Meine Damen und Herren, meine Gäste an diesem wundervollen Abend sind Trish Stratus & Christian Cage!

Obgleich dies die Geburtsstätte von CM Punk ist, werden diese beiden Gäste mit einem feierlichen Applaus empfangen. Beide haben einander für den Bruchteil einer Sekunde einen verführerischen Blick zugeworfen. Bruchteil einer Sekunde? Von wegen! Sie machen keinen Hehl daraus, dass sie DAS Paar der WM-R sind. Genau das mögen auch die Fans der WM-R. Christian Cage allerdings beginnt seine Ansprache mit einem nachdenklichen Unterton. Trish Stratus blickt derweil zu ihm.



Christian: Jeden Morgen stand ich vor dem Spiegel und stellte mir selbst die Frage: "Was, wenn das alles gewesen sein soll?". Ich nannte mich selbst den Marry Poppins der WM-R, war ein netter Typ. Ich sah mich einfach als einen lustigen Gesellen. Ich saß lange Zeit Zuhause in Toronto, Ontario CANADA! Ich saß dort und dachte über meinen Lebensabend und meinen vorherigen Werdegang nach. Mir kam zu Ohren, dass ich mein Leben so gestalten sollte, damit es das "Beste für das Geschäft" ist. Einige glauben es ist nur eine Frage der Zeit, bis Christian Cage Zuhause bleibt und wie Gollum aus Herr der Ringe über seine letzte "Christian Cage Tribute DVD" hockt und leise vor sich hin murmelt: "MEIN SCHAAAAhaaaaatz!". Nein, das werde ich nicht! Obwohl das bestimmt viele Klicks auf Youtube generiert hätte. Mehr Klicks, als der Judgement Day, Summerslam und Wrestlemania zusammen! Hahaha. Naja, aber vermutlich nicht so viele Klicks wie diese junge Dame!

Er streicht mit seiner Hand durch ihr seidiges Haar, packt sie an ihren Hüften und zieht sie zu sich heran. Dabei richtet sich sein Blick wieder mit einem verschmitzten Grinsen zurück in die Kamera. Die Fans begehren auf. Jubelchöre erfüllen die Arena. "C&T C&T" schallt es bis zu den Ohren dieser Superstars im Backstage. Beide quittieren diese Reaktionen mit einem zufriedenstellenden Nicken.

Christian: Aber da es in diesem Locker Room einige "Superstars" gibt, die keine Witze verstehen oder zum Lachen in den Keller gehen, möchte ich das explizit noch einmal für SHAWN MICHAELS klarstellen: JA, das war ein Witz über den die Menschen lachen. Keine politischen Statements, nur ein Joke! Bitte NUKE uns dafür nicht mit deiner Sweet Chin Music zu Tode! Falls doch, kündige es an, dann kann ich in Sicherheit Zuhause bleiben.



Hinter Trish & Christian erhellt sich ein Monitor, auf welchem dieses Meme abgebildet wird. Der Sinn dahinter erschließt sich jedem. Shawn Michaels soll hier abermals bloßgestellt werden - mit Erfolg. Die Fans in Chicago mögen es, wenn man über Shawn Michaels herzieht, denn dies tat auch ihr Chicago-Made-Star, CM Punk. Billiger Applaus, keine Frage, aber dennoch wohl verdient!

Christian: Ja, dieser Witz ist eigentlich zu weit hergeholt und passt zeitlich auch nicht mehr so ganz ins aktuelle Weltgeschehen. ABER HEY! Ich habs nicht so mit Zeitformen, denn in Canada läuft die Zeit ein klein wenig anders! WIR PEEPS schauen nur in die Zukunft. Wir PEEPs sind die Re-Union, die Liaison der C's. Christian Cage, Captain Charisma, Championship, Classic Coalition, CANADA und Clickbait! Apropo Clickbait, wartet kurz, denn ich muss meinen Twitter-Status updaten! Das ist wichtiger als Wrestling, weil ich ja sonst kein Leben hab und so...

Ohne ein weiteres Wort greift er zu seinem Smartphone und verschwindet aus der Bildfläche. Lässt Trish Stratus zurück, welche auf diese Aktion scheinbar vorbereitet war. Die Fans hingegen waren es nicht und sind ein wenig verdutzt. Okay, einige jüngere Fans sind verdutzt, da sie diese Art von Christian nicht kennen, doch die Urgesteine der Fans dürften sich sehr wohl an diesen klassischen Cage erinnern. Trish zieht ihre Augenbraue hoch und beißt sich auf ihre Lippe. Erst als Christian gänzlich verschwunden ist, zieht sie das Mikrofon von Maria Kanellis zu sich heran.



Trish Stratus: Während Christian euch einige Augenblicke Bedenkzeit gibt, sehe ich mich beinahe genötigt dazu, euch aufklären zu müssen. Trish Stratus ist mit Christian Cage im Bunde und das Einzige was euch interessiert ist, dass ich selbst eine Diva war? Das ich mich genauso verhalte, wie es einer Diva gebührt. Mich an die Seite eines Superstars haften und lächeln? Bevor ihr auf den Rängen sitzt und über mich urteilt, dass ich selbst eine "Diva" war, lasst mich euch eine Kleinigkeit aufzeigen. Ich kam in die WWE zu der Zeit, als die Diven nur ein hübsches Beiwerk waren. Sie sollten zierlich und eine Augenweide sein, doch ich setzte die Messlatte empor. Trish Stratus war die Diva, die nicht nur ein Modell sein wollte, sondern ein Superstar. Eine Wrestlerin! ICH war ein Idol und Vorbild für all die Mädchen weltweit, die mehr aus ihrem Leben formen wollten, als sich einem reichen Typen an den Hals zu werfen und für Männer ein Accessoire zu sein, so wie eine Handtasche für eine Bitch ein Asseccoire ist. Richtet nicht über mich, weil ich mit Christian bin. Er ist einfach der einzige Superstar der versteht, wie man eine erfolgreiche Lady behandeln muss. Und das ihr meinen Namen in den Mund nehmt ist doch der Beweis dafür: Ihr seht diese Show und die Show davor und vermutlich jede Show, in der Christian Cage & Trish Stratus auftreten, weil naja ganz einfach... Sex Sells und ihr wisst ganz genau, dass wenn ihr keine WM-R Insanity Show seht, verpasst ihr etwas Großartiges: YOU can't get no - Stratusfaction!

Und diese Worte lassen die Fans mit gemischten Gefühlen zurück. Ihr Blick ist verführerisch. Ihre Stimme verhöhnend.

Maria Kanellis: Kann es sein, dass sie beide ein klitze-kleines-bisschen vom Thema abgekommen sind?

Doch ehe man sich versieht stürmt Christian Cage wieder zurück ins Bild und spricht Klartext!

Christian: ALS OB ICH, nur weil ich ein STAR im Internet bin auf einmal zu blöd sei zu wissen, warum ich hier bin. Habt ihr tatsächlich geglaubt, dass ich wegen einem Twitter-Status meine Backstage-Promo verlasse? Ihr PEEPs vermutlich nicht, doch Triple H schon. Sehe ich wie ein kompletter Versager für dich aus, Triple H? Denkst du, dass diese Internet-Strahlung mir Allzheimer verpasst hat. Allzheimer, mir?! Meine Gene sind der Impfstoff. Das Antigen gegen jede Art von Krankheit. Von jeder Art von Beeinträchtigung. Christian Cage kann nicht beeinträchtigt werden. ICH BIN das Alpha und das Omega! Der Grund warum ich heute wieder anwesend bin ist der Gleiche, weshalb auch CM Punk in der WM-R anwesend ist. Weil ich LIEBE Wrestling! Nur mit dem Unterschied, dass ich bereits ein zweimaliger WM-R World Heavyweight Champion bin beziehungsweise war!

Und damit erntet auch Christian Cage Buhrufe, doch das liegt eher daran, dass er in Chicago für sein Statement CM Punk benutzt hat. Trish Stratus pflichtete ihm bei jedem seiner Worte bei.

Trish Stratus: Es ist egal, was Triple H oder all diese Personen über dich denken. Ganz Kanada steht geschlossen hinter uns. Wir sind die dominante Lebensform der WM-R und diese Menschen in Chicago buhen nur, weil sie wie Schafe hinter ihrem Hirten hertraben. In jeder anderen Stadt bist du, sind wir, von allen geliebt. Du bist DAS Modern Marvel der WM-R! Du bist quasi die WM-R. CM Punk ist selbst einer dieser Internet-/Twitter-Stars, doch er ist auch ein Lügner! Etwas, was ein Superstar deiner Klasse niemals nötig hätte.



Diese Worte gefallen natürlich Christian Cage, sind wie Balsam auf seiner Seele. Das war natürlich auch genauso von Trish geplant gewesen. Sie umsorgt ihren Schützling. Die Worte gehen runter wie Öl. Cage schloss bei diesen Worten seine Augen und ist scheinbar ins Reich der Träume abgedriftet. Der Finger von Trish auf seiner Brust erweckt ihn zurück zu neuem Leben. Maria Kanellis hat derweil gemerkt, dass sie überflüssig ist und ist gegangen. Nun kommt Christian Cage in Fahrt und richtet seine Aufmerksamkeit auf das Roster der WM-R.

Christian: Trish Stratus hat vollkommen Recht. Heute stehen wir vor und vorallem für die wahren Wrestling-Fans und in einer echten Wrestling-Company. Ich sagte es bereits in der Houseshow, dass Triple H wie Bruce Banner ist, aber der Vergleich ist nicht ganz treffend. Genauso, wie die Stadt nicht ganz treffend war, in der ich glaubte mich während der Houseshow aufzuhalten. Verwirrend! ABER Bruce Banner kann sich wenigstens in Hulk verwandeln, doch du bleibst ein armseliges Würstchen! Obwohl doch, du könntest Bruce Banner sein, allerdings vollgepumpt mit Schlaftabletten. Deine grüne Phase ist seit Jahren nicht mehr wegweisend. Die DX ist leblos, wie eine Plüschfigur. Defacto genauso tot wie deine Karriere! Nicht so Christian. Christian Cage ist der Inbegriff der WM-R. Christian Cage ist der Herzschlag und bevor ich es vergesse: Christian Cage ist Modernität & Kreativität!

Mit einer Handbewegung deutet er hinter sich und joa, diese Bilder sind wahrlich kreativ!



Und damit hat Christian Cage das Ruder komplett rumgerissen. Der Momentum ist auf seiner Seite und die Fans chanten für Trish und Christian. Beide sind sichtlich zufrieden mit den Chants- und Jubelrufen die sie ernten. Doch eine der wichtigsten Catchphrases der WM-R fehlt noch, um diesen Abend perfekt zu machen... und diese soll jetzt natürlich folgen. DOCH DAS UNVORHERGESEHENE PASSIERT!



Die Menge begehrt abermals auf! Triple H prescht ins Bild und stößt Christian Cage gegen die Wand. Er schlägt und prügelt auf Christian Cage ein. Zerreißt ihm sein Hemd. Trish Stratus steht daneben und versucht Hunter aufzuhalten, doch dieser fegt sie mit einer einzigen Armbewegung zu Boden. Er hebt Cage empor und schleudert ihn über einige der herumstehenden Gerätekisten.



Christian traf dieser Angriff völlig unvorbereitet und hinterrücks. Er ist quasi überrumpelt und Triple H tritt auf den liegenden Christian ein. Wieder wird er mit Leichtigkeit auf die Beine gehoben und mit einem krachendem Faustschlag beinahe ins Reich der Bewusstlosigkeit befördert.



Glücklicher Weise kommt Trish Stratus mit einer Mülltonne zurück, um ihren Schützling zu helfen. Die Mülltonne trifft Triple H in der Kniekehle, was ihn kurz ins Straucheln bringt - allerdings keinen großartigen Schaden zufügt. Doch Hunter lässt für eine Sekunde von Christian ab und stolpert. Schmeißt wutentbrannt die Tonne durch den Gang in Richtung Trish. Derweil kam Christian auf die Beine und ergreift die Flucht. Packt dabei Trish Stratus am Handgelenk und zieht sie mit sich.



Michael Cole: Triple H hat Blut geleckt und der Rachefeldzug gegen all diese Internet-Stars und Sternchen scheint seinen Lauf zu nehmen.
Tazz: Er ist wahrlich wie ein Berserker derweil in der WM-R unterwegs und formt sein Auftreten als den Cerebral Assassin. Ich finde, er ist sogar ein wenig zu hart
Michael Cole: Zu hart? Diese Show heißt Insanity. Triple H hat bereits in der letzten Show angekündigt was geschen wird und er hat seine Aussagen nur bekräftigt.
Tazz: Kräftig könnte das aber auch zurückfeuern. Immerhin legt er sich hier mit Christian Cage an. Dem ehemaligen Gesicht der WM-R. Und außerdem hat er TRISH STRATUS an seiner Seite! Ich meine, dieses kanadische Dream-Team wird jeden Triple H zerreißen.
Michael Cole: Dafür sah dein Christian Cage aber gerade ziemlich feige auf der Flucht aus.
Tazz: Taktischer Rückzug.
Michael Cole: Na dann hoffe ich mal, dass Dean Ambrose und Thumbtack Jack in den taktischen Angriff übergehen.

Lilian Garcia: Ladys and Gentlemen,
Introducing from Cincinnati, Ohio
weighing in at 225 pounds,
He is the Lunatic Fringe,
Dean Ambrose!




Lilian Garcia: and now his opponent
From Philadelphia, Germany ...
Weighing in at 180 lbs
He is Thumbtack Jack




Second Match
Single Match
Dean Ambrose vs. Thumbtack Jack
Writer: XYard


Ding Ding Ding

Zwischen diesen beiden Superstars ist eine hitzige Stimmung und das sieht man direkt am Blick von Dean Ambrose der hier wild entschlossen ist. Dann gehen beide Superstars aufeinander los und ein wilder Brawl beginnt, dieser geht schnell in die Seile und beide Superstars werden vom Ringrichter angezählt, aber das interessiert beide nicht, sie schlagen weiter aufeinander ein. Doch Ambrose kann sich einen Vorteil sichern und seinen Gegner mit einer Clothesline über das dritte Ringseil befördern. Aber Jack kann auf dem Apron landen und kommt schnell wieder auf die Beine, er springt über das dritte Ringseil und verpasst Ambrose einen Shoulder Block in den Rücken, Ambrose stolpert nach vorne und sogar in das zweite Seil, aber nur um sich da abzufangen und mit vollen Schwung kommt er aus den Seil zurück gefedert und zeigt dann eine Clothesline bei der sich Thumbtack Jack in der Luft überschlägt, direkt setzt Ambrose das Cover an.

One…Two…Kick Out

Gerade noch so, hier hat sich Ambrose schon fast wie der Sieger gefühlt, aber einen Thumbtack Jack kann man nicht ganz so einfach besiegen. Er ist immerhin ein mehrfacher Champion im Bereich des Extremen, doch das war Ambrose scheinbar irgendwie klar, er setzt ein grinsen auf und schaut auf seinen Gegner… Lässig kommt er auf die Beine, klatscht sich mit der Hand selber ins Gesicht um dann seinen Gegner auf die Beine zu winken, jetzt soll der Dirty Deeds folgen, das wäre das Ende des Matches. Kaum kommt Jack wieder auf die Beine, kassiert er den Kick in den Magen und dann kommt der Ansatz zum Dirty Deeds, doch Thumbtack Jack kann kontern, verpasst Ambrose einen Knee Lift und dann ein hohes Knie gegen den Kopf von Ambrose. Ambrose taumelt zurück in die Seile und fällt erneut in das zweite Ringseil, erneut federt er zurück und will Thumbtack Jack angreifen, doch diesmal kann er abtauchen, läuft Ambrose hinterher und verpasst ihn direkt einen Dropkick in den Rücken und Ambrose wird damit in die Seile gedrängt und hat dadurch ernsthafte Schmerzen. Er hält sich den rechten Arm und hat wirklich Schmerzen, er dreht sich um doch da ist schon Thumbtack Jack und packt sich seinen Gegner zum Down with the Sickness und der kommt durch, direkt kommt das Cover und das muss es sein.

One…Two…Three

Ding Ding Ding

Lilian Garcia: Here is you´re Winner via Pinfall…Thumbtack Jack



Er hat es tatsächlich geschafft und den Lunatic Fringe besiegt, nicht auf die sehr faire Art aber das ist absolute Nebensache für Thumbtack Jack, immerhin zählt für ihn nur das Ergebnis und das er seinen Gegner Schmerzen zufügen konnte. Feiernd verlässt Thumbtack Jack die Halle, während Ambrose wütend auf die Beine kommt, er schaut auf den Ringrichter und zeigt ihn an das es nur ein Two Count war, doch der widerspricht ihm… Direkt gibt es einen Kick und den Dirty Deeds, dann verlässt ein aufgebrachter Dean Ambrose die Halle durch die Zuschauer.

Tazz: Komm schon! Das war nicht notwendig!
Michael Cole: Was war nicht notwendig? Das Thumbtack Jack ihn hier mit unfairen Mitteln besiegt hat? Das Dean Ambrose das Match locker hätte gewinnen können? Das er sich über dieses Ärgernis hinweg Luft macht, indem er ein wenig "Kollateralschaden" betreibt?
Tazz: Deine Geburt könnte man vermutlich auch als Kollateralschaden beschreiben. Den einzigen Schaden den die nächste Person, die diese Stage betreten wird, anrichtet ist es, die Herzen der Männer dahinzuschmelzen. Ohja, und dafür Sorge zu tragen, dass verbitterte Ehefrauen ihren Männern die Rippen brechen wollen. Hier ist sie, eure...
Michael Cole: Tazz, bitte! Deine Liebe für diese Frau in allen Ehren, aber dafür haben wir Lilian Garcia. Danke!



Michael Cole: Das war eindeutig eine Warnung an dich!
Tazz: An mich? Jeder hier weiß, dass du der Versager am Tisch bist. Selbst unsere mexikanischen Freunde am Nachbartisch lassen dich alt aussehen.
Michael Cole: Siehst du, du hast es schon wieder vermasselt. Hier geht es nicht um dich, sondern darum, dass du gekonnt die Überleitungen von Superstar zu Superstar vornehmen sollst.
Tazz: Da hab ich aber Glück, dass wir jetzt keinen Superstar, sondern eine Diva sehen werden...
Michael Cole: Du verstehst es einfach nicht...

Lilian Garcia: Introducing first
From Richmond Hill, Ontario
Trish Stratus!






Und die Fans empfangen ihre Diva mit gemischten Gefühlen, immerhin hat sie sich bereits heute nicht nur einmal unbeliebt gemacht. Obgleich die Rettung von Christian Cage ihr wieder positiv anzurechnen ist. Minimal überwiegt also der Jubelruf, den sie ernten, im Vergleich zu den Buhrufen. Weiter bis auf die Stage bewegt sich die Diva of the Decade jedoch nicht. Dort posiert sie für all ihre Fans und ein Blitzlichtgewitter entfacht, welches sonst nur der Undertaker hervorrufen könnte.



Trish Stratus: Ich denke, ich sollte euch noch ein klein wenig mehr aufklären. Leider wurden wir vorhin von einem Spatzenhirn alias Triple H so harsch unterbrochen. Wer könnte es ihm verübeln? Möchte nicht jeder gerne einmal von der Creme de la Creme naschen?

Und besonders die männlichen Fans sind hier deutlich bevorteilt und auch deutlich hörbar. Statistiken, wie viele Frauen ihren Männern gerade die Rippen gebrochen haben, sollten lieber nicht geführt werden, denn das wären vermutlich ZU VIELE!



Trish Stratus: Der Name Trish Stratus ist besonders für eingefleischte Veteranen der WM-R ein Begriff. Ich bin nicht nur eine Diva, ich weiß auch mich zu benehmen und angemessen zu verhalten. Das hat nichts mit Anstand zu tun, sondern weil ich dereinst auch eine General Managerin war. General Managerin und Divas / Female Champion vereint in meiner Persönlichkeit! Trish Stratus war lange bevor die WWE ihren Hashtag #DivasDivision einfügte bereits Hashtag #DivasDivision INNERHALB der Shows und außerhalb rund um den Globus! Deshalb weiß ich genau, worauf die Führung der WM-R achtet. Ich sah wie all diese Diven in die WM-R kamen und sich wie billige Straßenlaternen in Reih und Glied anschickten. DIESE Liga braucht ein Mädchen mit Köpfchen. Als ich auf mein Telefon sah und 1 Anruf in Abwesenheit erblickte - von Christian Cage - war der Entschluss bereits gefasst. Tada, hier bin ich!



Christy Hemme hatte nicht einmal eine Sekunde Sendezeit mit einem Mikrofon von der WM-R erhalten. Warum wohl? Weil sie, wie es Eric Bischoff richtig erkannt hatte, sich kleidet wie eine dieser billigen Fräulein, die jeder für 1 kanadischen Dollar am Waldrand in den Pickup zerren darf. Und wenn diese neue Generation der Womens-Wrestling-Division glaubt, dass sie mehr Klasse und mehr Talent besitzt, als die DIVA of the Decade, dann versteht dies als meine Open Challenge. Alexa Bliss, Summer Rae und Ashley Massaro: Das Einzige was ihr tun müsst, ist euer Herz zu öffnen - so wie ihr sonst nur eure Beine öffnet - und mich als eure Wegbereiterin akzeptieren. Es ist ganz simpel. Trish Stratus ist die #1 Diva dieser Company und solltet ihr anderer Meinung sein, werdet ihr alle so oder so bald unterwürfig auf eurem Rücken liegen.


Mit einem Zwinkern in die Reihen der Fans senkt sie ihr Mikrofon und der Traum wird wahr. Trish Stratus hat verdeutlicht, dass sie hier nicht nur als Managerin auftreten wird, sondern wahrhaftig die Spitze der Divas Division erlangen möchte. Und das kann sie jetzt direkt unter Beweis stellen, den ihre Gegnerin für den heutigen Abend steht bereits bereit.

Lilian Garcia: And her Opponent
From New York, New York City
The Rock Princess
Ashley Massaro!




Third Match
Single Match
Ashley Massaro vs Trish Stratus
Writer: XYard


Ding Ding Ding

Ein Match der Generationen und beide Diven wirken wirklich sehr konzentriert auf dieses Match, natürlich ist es für Ashley Massaro aber auch für Trish Stratus das erste Match in der neuen Wrestlemania Revenge, beide wollen einen erfolgreichen Start haben. Direkt gehen die beiden aufeinander los, es gibt ein hartes Schlagduell und Trish Stratus kann sich einen ersten Vorteil sichern. Mit harten Schlägen drängt die Kanadierin ihre Gegnerin in die Ringecke, mit harten Schlägen in die Magengrube setzt die erfahrene Diva nach und kann Ashley so schwächen. Aber einen weiteren Schlag kann Ashley abfangen und hält Trish so fest, mit einer schnellen Bewegung lässt sich Ashley fallen und lässt so Trish Stratus mit dem Gesicht voraus in die Ringecke fallen. Das war eine Schmerzhafte Aktion und Trish Stratus windet sich am Boden, sie hat deutliche Schmerzen durch diese Aktion, eventuell ist sie da falsch aufgekommen? Der Ringrichter ist direkt bei ihr während Ashley Massaro sich aus dem Ring rollt um sich erst einmal zu erholen, doch nach ein paar Sekunden gibt es im Ring die Entwarnung und Trish Stratus kann weiter machen, aber etwas benommen hält sie sich immer noch den Kopf, kommt aber auf die Beine. Ashley Massaro ist mittlerweile wieder in den Ring gekommen, sie geht auf Trish zu und man sieht das sie mit ihr redet, dann gibt es ein Daumen Hoch von Trish und Ashley nimmt wieder Abstand um eine faire Situation für Trish zu ermöglichen, dafür gibt es tatsächlich Standing Ovations von den Zuschauern, natürlich sollte das erste Ziel immer der Sieg sein, doch Ashley hat natürlich Respekt vor Ihrer Gegnerin und man möchte niemals das sich eine der Diven verletzt bei den Kämpfen. Direkt laufen die beiden aufeinander zu, Trish möchte eine Clothesline zeigen, aber Ashley kann sich abducken und rollt Trish ein und schafft das Cover.

One…Two…Thr KICK OUT

Das war knapp und Trish ist von diesen Versuch komplett überrascht gewesen, daher fragt sie auch beim Ringrichter nach ob sie den Two Count noch geschafft hat, dieser bestätigt es. Ashley grinst ihrer Gegnerin zu und zuckt mit den Schultern, natürlich war es provokant so mit Trish umzugehen, aber sie muss sich den Ruf der Legende in der WM-R erst einmal verdienen, die WWE zählt hier nicht mehr. Die beiden Diven gehen wieder aufeinander los und mit einen Kick gegen das Rechte Bein von Trish Stratus kann sich Massaro einen Vorteil sichern, sie nimmt Anlauf und will eine Clothesline in die Kniekehle ansetzen doch damit hat Trish gerechnet und macht einen Ausweichschritt, direkt als Massaro wieder auf die Beine kommt läuft sie in den Chick Kick und der sitzt in Perfektion, direkt das Cover hinter.

One…Two…Three

Ding Ding Ding

Lilian Garcia: Here is you´re Winner via Pinfall…Trish Stratus



Trish Stratus hat dieses Match gewonnen, sie hat es sich verdient hatte aber durchaus Hilfe von Christy Hemme. Trotzdem genießt sie diesen Erfolg der nicht unwichtig ist, triumphierend verlässt sie die Halle während auch Christy Hemme die Halle verlassen hat. Eine wütende Ashley Massaro verlässt nach einigen Momenten die Halle während die Kameras zu den Kommentatoren fahren.

Tazz: YES! YES! YES!
Michael Cole: Wir haben nicht einmal einen Daniel Bryan, abe rich kann deine Euphorie durchaus verstehen. Apropo Dinge, die wir nicht haben: Wo bitte kam Christy Hemme auf einmal her? Sie muss das Match beeinflusst haben, nur WIE stellt sich mir die Frage.
Tazz: Diese Frage stellen sich vermutlich nicht nur wir beide, Cole und das ist auch definitiv das EINZIGE Mal in dieser Show, wo wir beide einer Meinung sein werden.
Michael Cole: Ich mag diesen Posten als Kommentator in der WM-R, aber von dir bin ich mindestens genauso genervt, wie es scheinbar Nick Mondo ist.
Tazz: Dann muss unser Nick ja ziemlich angepisst sein. Finden wir doch einfach heraus, um wen es geht. Ich hab da ja so eine Vermutung!

Die Kameras schalten in den Backstage Bereich, und dort sieht man Dean Ambrose der heute ja ein Match bestritten hat, was nicht sonderlich gut für ihn ausging, dementsprechend gereizt wirkt er. Er geht durch den Backstage Bereich und geht dabei Aggressiv an den Mitarbeitern vorbei. Dann steht er einen Mann gegenüber dem er vor zwei Wochen einen Dirty Deeds verpasst hat, die rede ist von Nick Mondo, dieser schaut mit ernsten Blick auf Dean Ambrose.



Nick Mondo: Du siehst so genervt aus, dabei kamst du ohne Blut davon. Das kann nicht jeder behaupten der mit Jack im Ring stand, du solltest also deutlich glücklicher sein.

Eine Provokation von Nick Mondo, er ist auf dem weg zu seinen Match ob das so gut ist sich so kurz davor mit Dean Ambrose anzulegen? Scheinbar hat Dean Ambrose hier nix zu sagen, er will einfach an Nick Mondo vorbei gehen.

Nick Mondo: Oh du bist ja so ein Lunatic Fringe, rennst vor deinen Problemen weg wie ein kleiner Junge… Willst du jetzt weinen? Brauchst du ein Taschentuch?

Ambrose dreht sich um und schaut wütend, er verpasst Mondo einen Kick und den Dirty Deeds auf den Hallenboden und man sieht bei Mondo direkt eine Platzwunde die sich geöffnet hat… Ambrose lehnt sich über seinen Rivalen und mit der rechten Hand wischt er sein Auge und grinst dann während er die Szenerie verlässt, die Ärzte sind bei Nick Mondo und machen eine Notversorgung, wird er am Match teilnehmen können?

Michael Cole: Was ist nur los mit diesen Hardcore Superstars?!
Tazz: Niemand scheint diese Typen zu verstehen, Cole. Im Bruchteil einer Sekunde, ein Fingerschnippsen reicht schon aus und Dean Ambrose rastet aus. Macht hier kurzen Prozess mit Nick Mondo.
Michael Cole: Dieser Dean Ambrose ist ein Psychophat! Er könnte sich mit dem Undertaker zusammen tun.
Tazz: Das ist weit hergeholt, aber ich hoffe, dass sich Nick Mondo rechtzeitig zu seinem Match erholen kann. Ansonsten hat HBK heute ein sehr leichtes Match. Ganz anders werden es die Edgeheads heute haben. Diese beiden Internet-/Twitter-Stars treffen auf den Cerebral Assassin, der es sich zur Aufgabe nahm eben jene Stars zu vernichten. An Christian Cage hat er bereits versucht ein Exempel zu statuieren.

Lilian Garcia: Introducing first ...
weighing 447 pounds ...
Zack Ryder and Curt Hawkins ...
THE EDGEHEADS
!!!





~ Time to play the Game ~



Lilian Garcia: And their opponent ...
from Greenwich, Connecticut ...
weighing 260 pounds ...
The Game ...
TRIIIIPLEEE H
!!!

Nun kommt Triple H aus dem Backstage Bereich und nach seinen super Aktionen gegen Christian Cage vorher am Abend grinst er ziemlich zufrieden. Er geht die Rampe hinunter und blickt zu seinen heutigen Gegnern in den Ring. Plötzlich bleibt er vorm Ring stehen und zieht er ein Mikro hervor.

Triple H: "Was für einen großartigen Abend wir haben. Bei der Rückkehr der WMR sagte ich, dass ich diese ganzen Internetlieblinge fertig machen werde. Sie leben von einem Hype, dem sie nicht gerecht werden können. Sie nutzen dieses Social Network dazu um beliebt zu werden, dabei sind sie im Ring regelrechte Versager und gehören hier nicht her. Christian Cage musste es heute schon einsehen, dass es nicht gut ist mich zum Feind zu haben. Und ich bin mir sicher, dass er es bereut mich in seinen Posts überhaupt erwähnt zu haben."

Während The Game so redet geht er weiter zum Ring und steigt langsam über die Ringtreppe auf den Apron. Und von dort aus steigt er langsam und immer mit Blick auf seine Gegner in den Ring. Im Ring richtet sich The Cerebreal Assassin langsam wieder auf und blickt grinsend zu seinen Gegnern.



Triple H: "Und jetzt seid ihr beiden dran!"

Triple H lässt das Mikro fallen und bevor Zack Ryder und Curt Hawkins reagieren können schlägt Triple H schon auf Zack Ryder ein.

Fourth Match
Handicap Match
Curt Hawkins & Zack Ryder vs. Triple H
Writer: White Devil


*Ding ... Ding ... Ding*

Zack geht zu Boden und als Curt Hawkins auf Triple H losgehen will bekommt auch dieser sein Fett weg. Dann wirft der King of Kings Curt aus dem Ring und tritt wieder auf Zack Ryder ein. Nach einigen Tritten hebt Triple H Zack wieder auf die Beine und schleudert ihn dort in eine der Ringecken. In der Ringecke bekommt Zack einige Tritte von Triple H ab. Der Long Island Iced-Z sackt zusammen und muss weitere Tritte über sich ergehen lassen bis er von Triple H wieder auf die Beine geholt wird. Triple H will ihn in die Ringseile schleudern, doch diesmal kann Zack kontern und stattdessen Triple H in die Seile schleudern. Zack beugt sich vorn über um einen Back Body Drop zu zeigen, aber Triple H hat dies bereits geahnt und verpasst Zack einen Facebuster Knee Smash. Dann folgt auch der erste Pinversuch.

1 ... 2 ... Kick Out!!

Zack kann sich noch einmal retten. Aber Triple H setzt weiter nach. Zack wird wieder auf die Beine gehoben und Triple H schlägt erneut auf ihn ein. Mit einem Reverse Neckbreaker geht es für Zack Ryder wieder auf die Matte. Währenddessen kann Curt Hawkins wieder auf den Apron klettern und sich in seine Ringecke stellen. Dies bemerkt auch Zack als er wieder auf den Beinen ist, aber er hat keine Möglichkeit zu wechseln, denn Triple H schickt ihn direkt mit einem DDT wieder auf die Bretter. Dann sieht Triple H breit grinsend zu Curt. Zack versucht in die Ringecke zu seinem Partner zu robben, aber Triple H hält ihn auf. Er hält Zack an den Haaren fest und hält ihn provozierend in Richtung Curt Hawkins. Der Ringrichter ermahnt Triple H, doch dieser zieht Zack dennoch an den Haarenn hoch auf die Beine. Triple H schleudert Zack in die Seile und setzt ihm mit einem Jumping High Knee weiter zu. Curt Hawkins will nun endlich rein, was Triple H nur schmunzeln lässt. Er holt sich Zack erneut auf die Beine und blickt zwischen Zack und Curt hin und her. Dann zuckt er mit den Schultern und wirft Zack in die Ringecke von seinen Gegnern. So kann Curt Hawkins direkt mit ihm wechseln. TAG. Curt geht sofort in den Ring, aber als Triple H kampfbereit auf ihn wartet begutachtet Curt erst einmal die Lage. Dann geht er jedoch doch auf Triple H los, aber dieser weicht einem Schlag von Curt aus und verpasst Curt einen Spinebuster als dieser sich wieder zu ihm umdreht. Direkt danach pinnt Triple H Curt Hawkins.

1 ... 2 ... Save durch Zack Ryder!!

Zack kann seinen Partner gerade noch mit letzter Kraft retten. Allerdings liegen nun beide Edge-Heads angeschlagen im Ring, weil Zack noch nicht ganz erholt war. Triple H hingegen ist ziemlich wütend über diese Aktion. Er tritt einige Male auf Zack Ryder ein und tritt ihn dann unter dem untersten Seil hindurch aus dem Ring. Anschließend muss Curt Hawkins weiter herhalten. Er holt den Prince of Queens wieder auf die Beine und hakt dessen Arme ein in den Ansatz zum Pedigree. Triple H brüllt noch ein paar unschöne Worte ins Publikum, die man allerdings nicht versteht und zeigt dann den Pedigree. Triple H scheint genug von dem Match zu haben, will aber wohl auf Nummer sicher gehen. Er zeigt noch einmal den Pedigree gegen Curt Hawkins.



Nun pinnt Triple H Curt Hawkins endlich.

1 ... 2 ... 3!!!

*Ding ... Ding ... Ding*

Lilian Garcia: Here is your winner by pinfall: Triiiplleee H!!



Triple H hat den Sieg davon getragen und wird auch vom Ringrichter als Sieger präsentiert während Curt Hawkins ko am Boden liegt. The Game kann man direkt ansehen, dass er noch nicht ganz zufrieden ist. Dennoch verlässt er den Ring und scheint Richtung Backstage Bereich zu gehen während die Fans ihn ausbuhen. Doch dann sieht er noch einmal zurück zum Ring. Zum Entsetzen der Fans begibt sich Triple H noch einmal zum Ring. Er will schon wieder auf den Apron klettern als er es sich noch einmal anders überlegt. Er steigt wieder runter und sieht unter dem Ring. Es geht ein Raunen durch die Halle als Triple H den Sledgehammer herauszieht, welchen er grinsend ansieht.



Die meisten Fans buhen, aber einige jubeln sogar beim Anblick des Vorschlaghammers. Triple H slidet in den Ring und will gerade zum Schlag ausholen als plötzlich das Theme von Christian Cage aus den Boxen dröhnt. Triple H ist gar nicht begeistert und macht sich kampfbereit. Doch statt Christian kommt Trish Stratus aus dem Backstage Bereich zum Ring gelaufen. Kurz vorm Ring bremst die blonde Kanadierin ab und hebt beschwichtigend die Arme. Triple H ist ein wenig verwirrt und will wissen was das alles soll als er von hinten von Christian attackiert wird. Captain Charisma erwischt Triple H mit einem Forearm in den Nacken, was Triple H direkt zu Boden wirft. Allerdings kommt er schnell wieder auf die Beine, jedoch nicht ohne von Christian auch direkt wieder mit harten Schlägen eingedeckt zu werden. Mit einer Clothesline befördert Christian Triple H aus dem Ring. Dieser liegt jedoch nur kurz auf dem Boden und kommt dann wieder hoch. Christian ist bereit für die nächste Runde, aber Triple H tritt sehr wütend den Rückzug an.



Tazz: Willkommen zurück Triple H - sagte Christian Cage und hat hier Schlimmeres verhindert.
Michael Cole: Aber warum?! Ich glaube jeder hätte gerne gesehen, wie Triple H den Körper dieser erbärmlichen Networker zermalmt hätte. Triple H hat dieses Match dominiert und er wird jeden dominieren, der sich ihm in den Weg stellt.
Tazz: Ausnahme: Christian Cage. Check! Soviel Zeit muss sein. Der Kanadier hat den hinterhältigen Angriff scheinbar unbeschadeter überstanden, als ursprünglich angenommen wurde. Dann dürfen wir uns ja doch noch auf einen spektakulären Main Event freuen!
Michael Cole: Spektakulär ja, aber was der Show derzeitig fehlt ist so ein richtiger Coolnessfaktor.

Die Kameras schalten in den Backstage Bereich, und dort sieht man Johnny Mundo. Doch er ist nicht wie gewohnt Cool und präsentiert sich selber, fast schon ängstlich geht er durch den Backstage Bereich. Dann öffnet er eine der Türen im Backstage Bereich da ist nur ein Lila Licht zu sehen und Nebel steigt auf, die Panik in den Augen von Johnny Mundo wird größer… Schnell wird die Tür geschlossen, direkt rennt Johnny Mundo den Gang zurück den er gerade noch entlang gegangen ist. Immer wieder hört man Mundo schreien.

Johnny Mundo: Geh weg!

Der Superstar der noch nie mit dem Undertaker zu tun hatte, lernt wohl gerade die Mind Games des Deadmans sehr gut kennen… Er folgt einen der weiteren Gänge, scheinbar nach wie vor auf der Suche nach dem Ausgang der Arena. Dann sieht er auch ein Schild "EXIT", ein grinsen ist im Gesicht von Johnny Mundo zu sehen und dieser öffnet die Tür, doch das grinsen verschwindet ganz schnell bei dem ehemaligen John Morrison, er steht vor einer Steinwand. Dann läuft er weiter und als er um eine Ecke rennt, fällt er Rückwärts auf den Hintern, den vor ihm steht genau der Mann vor dem er weg läuft.



Man sieht die weit aufgerissenen Augen von Johnny Mundo, der schnell nach hinten flüchtet, man hört den Undertaker hinterher rufen.

The Undertaker: I See you on Symphony of Destruction, Kid.

Die Kameras fangen Johnny Mundo ein, der die Szene schnell verlässt. Als die Kameras wieder auf den Undertaker fahren wollen, ist dieser bereits verschwunden.

Tazz: Das war ja wohl alles, aber nicht cool!
Michael Cole: Man kann sich ja wohl mal irren, oder?
Tazz: Johnny Mundo hat sich vermutlich auch geirrt, als er die Rivalität mit dem Undertaker begonnen hat.
Michael Cole: Das hat er sich ja freilich nicht ausgesucht, Tazz. Aber der Undertaker hat hier eindeutig klargestellt, worauf es hinauslaufen wird. Spätestens bei Symphony of Destruction wird Johnny Mundo nicht mehr rennen können. Dann muss er sich stellen.
Tazz: Niemand freut sich auf ein Stell-dich-ein mit dem Deadman. Lieber würde ich dies mit dieser wesentlich angenehmeren Zeitgenössin tun.



The Theme von Alexa Bliss ertönt und nur wenige Sekunden später läuft Bliss auf die Stage. Die Fans scheinen sich erstmal unsicher zu sein, ob sie sich nun freuen sollen oder nicht. Der Großteil buht Bliss allerdings direkt aus, die daraufhin nur mit einem hinterhältigen Lächeln antwortet. Auf der Stage streckt sie ihre beide Arme etwas nach vorne, wie man es nicht anders kennt. Dann geht sie schnellen Schrittes Richtung Ring. Dabei geht sie sich mit ihrer Hand noch einmal durch ihr Haar. Sie ist nur auf den Ring fokussiert, die Fans scheinen sie nicht sonderlich zu interessieren. Vor dem Ring biegt sie links ab und nimmt die dort platzierte Ringtreppe um in den Ring zu kommen. Den sie dann auch durch das 3. Ringseil, aber dennoch elegant betritt. Dort bleibt sie einen Moment stehen und wirft erstmals einen Blick durch die auch Heute wieder ausverkaufte Arena. Dann lässt sich ein Mikrophon reichen, wartet aber noch einige Augenblicke, bis die Fans sich beruhigt haben..



Alexa Bliss:"DANKE! - Danke für euren herzlichen Empfang! Danke! Nun...ich habe allerdings ehrlich gesagt von einer Stadt wie Chicago etwas mehr Wind erwartet, ihr versteht ? Hach...aber bevor mich jeder fragt wieso und weshalb, ich sehe nämlich schon einige Fragezeichen bei euch, erzähle ich euch doch, wieso ich ausgerechnet Heute meinen ersten Auftritt habe und nicht schon vor 2 Wochen beim riiiiesigen Return der WM-R in Miami"

Bliss macht eine kleine Pause und es folgen einige Pfiffe und Buhrufe...

Alexa Bliss:"Also ... ja ... ja ... der Grund ist eigentlich offensichtlich, oder
? Ich glaube fest daran, dass wir dieses Rätsel gemeinsam lösen können! Und nur um das klar zustellen, es liegt ganz bestimmt nicht daran, dass ich meinen ersten Auftritt unbedingt in Chicago haben wollte...ha...also, Vorschläge ? Ideen ? Irgendwas ?
"

Mit einem fragenden Blick hält Bliss ihr Mikrophon Richtung Fans, doch die scheinen die passende Antwort auch nicht parat zu haben. Mal abgesehen davon, dass viele wohl auch gar nicht wissen wollen. Hat Miss Bliss hier mit einer Antwort gerechnet ? Ernsthaft ?

Alexa Bliss:"Keiner ? Im Ernst ? - Ich weiß gar nicht, wieso mich das immer noch überrascht?! Na ja, vielleicht liegt es auch daran, dass ihr mich gerade alle bewundert. Ich weiß wohl und am wichtigsten, ich verstehe natürlich, dass bewundern und nachdenken gleichzeitig mindestens eine Herausforderung zu viel für die meisten hier ist!"



Ja und der erste Tornado an Buhrufen fegt durch die Arena. Einige ältere Zuschauer, vorzugsweise Männer allerdings, müssen etwas zustimmend schmunzeln.

Alexa Bliss:"Hmm... na gut, wieso lasst ihr mich nicht weiter machen, ich werde es erklären: Also, vor 2 Wochen war ja diese riesige WM-R Comeback Show. Es war die erste Show seit langer Zeit, natürlich wollte wirklich jeder ein bisschen Rampenlicht abgekommen! Jeder wollte Aufmerksamkeit. Verständlich, denn sprechen wir die Wahrheit ruhig aus: Die meisten werden diese Chance wahrscheinlich nie wieder kriegen! Selbst wenn es für die meisten nur ein paar Sekunden waren... "

Bliss macht eine Pause und lässt den Fans nochmal Zeit ihren Unmut abzulassen...



Alexa Bliss:"wollte ich ihnen diesen Moment nicht wegnehmen!"

BOOM. Als hätte jemand die höchste Tornado Stufe ausgerufen kennen die Fans kein halten mehr. Bliss hingegen muss etwas lachen und streicht sich durch ihre Haare...

Alexa Bliss:"Ich weiß, dass sich alle Augen nur auf mich richten, wenn ich nur in der Nähe bin, schließlich bin ich die Goddess of the WM-R, Alexa Bliss! War das nicht aufmerksam von mir ?"

Wieder so eine Frage, die sie doch nicht ernst gemeint haben kann...

Alexa Bliss:"ABER ... wenn ihr zählen könnt, wisst ihr, dass Heute Insanity NUMMER 2 ist, heißt die Nettigkeiten sind ab jetzt vorbei! Ab Heute stehe ich hier im Rampenlicht und ALLE ANDEREN können ihren Platz ganz hinten in der Schlange suchen!"



Alexa Bliss:"Und natürlich ist mir auch aufgefallen, dass Stephanie McMahon bei der letzten Show die Frauen der WM-R als Divas bezeichnet hat. Nun, dass war wahrscheinlich nur ein kleines Missgeschick, denn eine andere Erklärung habe ich nicht. Es war verständlicherweise sehr viel los und ich war zu dem Zeitpunkt ja gar nicht da ... ach wahrscheinlich war es da richtig, sie einfach als Diven abzustempeln! Doch Steph, nun bin ich hier und ich warne dich, DON'T BLISS ME OFF! Ich bin nicht nur eine Frau und ganz bestimmt keine Diva...i am the GODDESS OF WM-R!"

Mittlerweile scheint es egal zu sein, was die kleine Frau von sich gibt: Es sind nur noch Pfiffe und Buhs in der Arena zu hören...

Alexa Bliss:"Ach...ich weiß doch, was ihr alle denkt ... ah sieht sie euch an ... sie ist so klein ... und so winzig ... NENNT MICH NIEMALS KLEIN ODER WINZIG! Ich bin vielleicht nicht die größte Athletin ... jaja ... aber ich warne euch! I AM 5 FEET OF FURY!"



Alexa Bliss:"Ok ... ich seh, ich seh. Vielleicht war das etwas zu viel für euch zu verstehen ... lasst mich mal nachdenken ... Eigentlich ... auch wenn ihr es nicht wirklich verdient habt ... wie wäre es mit einer spontanen Kostprobe ?! Zeig mir was du zu bieten hast WM-R!"



Plötzlich ertönt die Theme von Summer Rae, die kurz darauf in die Halle kommt. Sie wird sogar trotz der Ereignisse letzte Woche mit Jubel empfangen, scheinbar hat hier jeder genug von Bliss gehört. Die reagiert nur ungläubig mit einem "Really ?"

Fifth Match
Singles Match
Alexa Bliss vs. Summer Rae
Writer: Rain

Summer Rae will ihre Niederlage aus der letzten Show heute wohl um jeden Preis wieder gut machen und geht sofort in die Offensive. Bliss scheint damit nicht gerechnet zu haben und so prügelt Rae auf Bliss mit allem was sie hat ein! Es folgen einige Clotheslines, doch Bliss schafft es immer wieder aufzustehen. Es folgt in Spinning Kick und tatsächlich muss Bliss nun erstmal durchatmen. Rae will die Gunst der Stunde nutzen, sie zieht Bliss an den Haaren wieder auf die Beine und SUMMER CRUSH!!! Rae packt ihren Finisher aus und der sitzt. Sorgt sie hier für ihren ersten Sieg?

ONE...TWO...KICK-OUT!

Nein, der erste Upset des Abends muss noch warten, Bliss schafft es gerade noch so, ihre Debütniederlage zu verhindern! Mit weit aufgerissenen Augen schaut sie verzweifelt umher, darauf war sie nicht gefasst. Die Fans jubeln Rae zu und das passt Bliss nun alles gar nicht mehr. Ihre Verzweiflung schlägt in Wut um, sofort geht sie Rae an, die sich nicht mehr zu wehren weiß!

Dann schickt sie Rae in die Seile und nun zieht ihr an den Haaren. Es gibt einen Hair Pull Backbreaker zu sehen! Rae wälzt sich vor Schmerzen am Boden, doch sofort setzt Bliss nach. Sie tritt Rae zu den Seilen und stellt sich auf ihrem Rücken. Unter den Buhrufen der Fans gibt es den Blissful Stomp! Im Anschluss zieht sie Rae wieder auf die Beine und nimmt sie in den Schwitzkasten. Bliss DDT!

Rae bleibt liegen, sie scheint auch Heute nicht auf die Siegerstraße zu biegen. Bliss rollt sie auf den Rücken und setzt zum Cover an...

ONE...TWO...

Was ist denn nun los ? Bliss richt das Cover kurz vor dem Three-count ab. Sie hat noch nicht genug. Wütend besteigt sie den Turnbuckle, schaut nochmal sauer in die Arena... TWISTED BLISS!!!

ONE...TWO...THREE

Das Match ist vorbei. Beinahe hätte Summer Rae Alexa Bliss ihr Debüt versaut. Gerade so konnte sich Bliss noch zurückkämpfen. Sie lässt sich vom Ringrichter zur Siegerin erklären...

Lilian Garcia: Here is your Winner by Pin....

Doch was passiert jetzt schon wieder ?! Gerade, als Lilian Garcia Alexa Bliss als Siegerin verkünden will, rollt diese sich aus dem Ring und entreißt Lilian das Mikrophon...



Alexa Bliss:"Nett gemeint, Lillian, aber sogar diese Leute hier kannten die Siegerin schon in dem Moment, als ich die Arena betrat! I AM ALEXA BLISS, THE GODDESS OF WM-R! Kriegt das in euren Kopf!"

Bliss lässt das Mikrofon zu Boden fallen. Dann wird ihre Theme eingespielt und sie verlässt wütend die Arena...

Tazz: Irgendwie hab ich mich getäuscht. So nett und freundlich ist diese Zeitgenössin aber irgendwie nicht.
Michael Cole: Kannst du die GODDESS of WM-R etwa nicht händeln? Werd erwachsen und hör auf mit Puppen zu spielen, Tazz. Alexa Bliss ist eine wahre Female Wrestlerin, ein Superstar der WM-R in der Division des Frauen-Wrestlings.
Tazz: Na, da sind 100 von 100 Personen aus Chicago aber scheinbar anderer Meinung. Aber Chicago mag ohnehin wenige Personen, die nicht Chicago Made sind.
Michael Cole: Und genau deswegen sollte diese Frau mit puren Hass empfangen werden.
Tazz: Sollte ihr Versprechen allerdings wahr werden, wird sie als Heldin gefeiert werden.
Michael Cole: Sie wohl kaum, aber die Person die dank ihr die Bühne betritt auf jeden Fall!
Tazz: Touche, da könntest du Recht haben. Die Fans hier scheinen schon in Erfahrung gebracht zu haben, dass wir über eine ganz besondere hochrangige Persönlichkeit der WM-R sprechen, denn die Buhrufe beginnen sich bereits zu mehren, was ich absolut nicht nachvollziehen kann.
Michael Cole: Ich auch nicht! Das liegt aber nur daran, dass ich meinen Job behalten will und nicht SCHON WIEDER entlassen werden will, weil DU mich als Co-Moderator so runter ziehst!

Gott sei dank, wurden die Kommentatoren für den Augenblick stumm geschaltet. Vermutlich auf Ansage und Anweisung einer hochrangigen Offiziellen der WM-R höchst persönlich. Wie dem auch sei. Der Abend ist weit vorangeschritten und das Main Event ist in greifbarer Nähe gerückt und dennoch vermissen diese Fans in Chicago, Illinois etwas oder besser gesagt jemanden. Die Stimmung wird immer nervöser, die Nerven sind aufgekratzt oder liegen bereits blank und die Fans würden so gerne Linderung verspüren. Eine Abkühlung würde bei den Temperaturen grundsätzlich eine angenehme Überraschung sein und als wäre der Gedanke ein Wunschdenken gewesen, kann man förmlich spüren, wie die Temperatur in der Arena um einige Grad absackt.




Es erschallt die Melodie der selbsternannten Eiskönigin der WM-R, die federführende Persönlichkeit von Insanity, erscheint auf der Stage und wird feierlich in Chicago mit Buhrufen begrüßt. Das scheint unsere General Managerin nicht zu beeindrucken. Selbstbewusst stellt sie sich, ihre Show, ihre Arbeit und ihr Herzblut zur Schau! Unbeliebt schien Stephanie McMahon nicht zu sein, doch ihr stellenweise kaltherzig und von Hochmut erhabener Führungsstil stößt nicht immer auf Zustimmung. Das ist ihr durchaus bewusst, aber ihr Führungsstil ist das Beste für die WM-R, das Beste für die Fans und das Beste für das Geschäft. Natürlich hat sie nach ihrem Disput mit CM Punk in Chicago einen schlechten Ruf und Eindruck hinterlassen. Sie stellt sich dennoch inmitten des Ringes und erhebt ihr Mikro. Der Beginn ihrer Rede heizt die Fans bereits auf und stimmt sie auf ihren Chicago-Made-Star ein.



Stephanie McMahon: Es ist mir eine Ehre euch alle, das WM-R Universum, zu Insanity #2 persönlich begrüßen zu dürfen. Zeigt mir, wie sehr ihr diesen Moment herbeigesehnt habt.

Da Stephanie noch immer kein besonders hohes Ansehen bei den Chicago-Fans besitzt, bleibt der erhoffte Jubel größtenteils aus.

Stephanie McMahon: Gerade von einer Stadt aus der ein Chicago Made Superstar, eine "Pipebomb", empor gewachsen ist, hätte ich persönlich mehr erwartet. Ich kann das allerdings vollkommen nachvollziehen. Der Abend ist bereits weit vorangeschritten und ihr seid langsam heiser, voiceless. Wie heißt es so schön? Das Beste hebt man sich bekanntlich für den Schluss auf...

Die Anspielung musste einfach jeder in dieser Arena und vor den Fernsehgeräten verstehen. Die Stimmung kippt um 180°. "CM Punk"-Chants erfüllen die Arena. Jubelchöre übertönen selbst die Kommentatoren, sodass man sogar im Fernsehen nur noch die Fans hören kann. Gänsehaut-Feeling. Von Heiserkeit oder Stimmlosigkeit keine Spur. Auf diesen Augenblick hat Stephanie gewartet und sie lächelt. Nickt dem Publikum zu und selbstverliebt kommt ihr Nachsatz zum Tragen.

Stephanie McMahon: ...und deswegen bin ICH jetzt für euch im Ring anwesend!

Fast schon unschuldig wirkt sie bei dieser Äußerung. Damit kippt die Stimmung jedoch wieder in die gänzlich andere Richtung und jetzt wird ihr der pure Hass entgegen geworfen. Buhrufe erfüllen die Arena, aber Stephanie überhört diese gekonnt.

Stephanie McMahon: Habe ich euch jemals enttäuscht? Im Vergleich zu meinem Vater Vince oder Ted Dibiase habe ich diese Company noch nie verraten, verkauft oder sie vorzeitig verlassen. Stephanie McMahon ist wie das Eis im tiefsten Winter, mein Name in dieser Company ist das Gesetz und ich stehe zu meinen Worten. Shawn Michaels hat es bereits zu spüren bekommen und jetzt hoffe ich, dass ein anderer Superstar ebenfalls seinen Mann steht und meine Einladung auf ein "klärendes Gespräch" wahrnehmen wird. Bitte begrüßen Sie alle mit mir, sollte er denn tatsächlich heute Abend anwesend sein, CM Punk!



Mit diesen Worten richtet Stephanie McMahon ihren Blick Richtung Stage. Auch die Fans haben den Ring vernachlässigt und ihren Blick nur auf die Rampe gerichtet. Viele sind auch schon aufgestanden und habe ihre Smartphones gezückt...doch es passiert erstmal nichts. Wollte Stephanie die Fans nur "reinlegen" ? Ist CM Punk tatsächlich nicht anwesend. Plötzlich erscheint Paul Heyman auf der Stage...



Paul Heyman: "Miss McMahon ... MY NAME IS PAUL HEYMAN! ... Vorab möchte ich mich bei Ihnen für die Unterbrechung entschuldigen. Ich empfinde tiefsten Respekt gegenüber Ihnen, dennoch gehört es leider auch zu meinem Aufgabengebiet, meinen Klienten zu schützen und zu unterstützen ... Nun ... desweiteren ist es auch meine Aufgabe, schlechte Nachrichten zu überbringen. Mit großem bedauern muss ich Ihnen und den Leuten hier in Chicago leider mitteilen, dass ... CM Punk Ihre Einladung nicht annehmen kann!!"

Nanu. Stephanie McMahon schaut Heyman etwas ungläubig an, dieser gestikuliert mit seinen Händen. Auch die Massen verstehen Heyman nicht so recht und einige werden langsam nervös...

Paul Heyman: "Doch ... glücklicherweise befinden wir uns heute in Chicago, Illinois - der Heimatstadt meines Klienten! Dieses Land ist CM Punk Land! Da CM Punk selbstverständlich dennoch an einem, wie Sie sagen, klärenden Gespräch interessiert ist, darf ich Ihnen stolz verkünden, dass CM Punk Sie heute Abend ... hier in Chicago ... einlädt! Genau jetzt!"



Paul Heyman: "LADIES AND GENTLEMEN ... CHICAGO, ILLINOIS ... THE BEST IN THE WORLD ... AND ... THE CHICAGO MADE ... CM PUNK!"

~ "Look into my eyes, what do you see?" ~

~ "Cult of Personality" ~




Die Theme von CM Punk ertönt und es wird laut in der Arena! ENDLICH! Nur wenige Augenblicke später betritt CM Punk die Stage, worauf die Fans noch lauter werden. CM Punk scheint selbst beeindruckt zu sein und so braucht er einen Augenblick, um sich wieder zu fassen. Die Kamera zoomt nun auf Punk. Dieser schaut auf sein Handgelenk ...

CM Punk: "IT'S CLOBBERIN' TIME CHICAGO"



CM Punk wendet sich Paul Heyman zu, der mit einem zufriedenem Lachen etwas Abseits steht. Sie schauen in den Ring, in dem Stephanie etwas genervt zu sein scheint. Dann laufen sie die Stage hinunter und betreten den Ring. Dort lächelt Heyman Steph an, die nur Augen für Punk hat. Punk interessiert sich dafür weniger, er macht lieber einige Gesten mit den Fans, die immer noch aus dem Häuschen sind. Steph schaut ihre Uhr am Handgelenk und gibt allen zu verstehen, dass es jetzt reicht...

CM Punk: "Steph ... wie sollte ich nicht hier sein ? Hier in CHICAGO!!!"

Wieder rasten alle aus und das Spiel geht von vorne los. Fast 2 Minuten lang sind nur CM PUNK CM PUNK Chants zu hören.

CM Punk: "Danke! Danke Paul, Danke Chicago! Die Frage wäre doch eher, wieso du dein kleines Gespräch ausgerechnet hier haben wolltest ? Denn, weißt du ... hier in Chicago .. hier in Chicago mögen wir die Wahrheit. Die Wahrheit ist leider, dass ich deine Einladung so nicht annehmen konnte. Natürlich interessiert mich ein klärendes Gespräch. Vielleicht ist es mir ja mit Hilfe des WM-R Universe hier in Chicago endlich möglich, dir zu verdeutlichen, dass ich am Ende des Tages immer THE BEST IN THE WORLD und du die Tochter von Vince McMahon sein wirst!"



CM Punk: "Deswegen lade ich dich hier herzlichst ein! Und in dem Punkt gebe ich dir sogar Recht, denn dich unterscheidet nichts von Vince. Es ist als würde ich mit einer 1 - zu - 1 Kopie von ihm reden, die ... ja ... zugegeben etwas jünger aussieht als er! Und es ist klasse, dass du Mr. Heartbreak Kid Shawn Michaels mal gezeigt hast, wo es langgeht. Aber siehst du, hier liegt der Unterschied. Ich bin nicht Shawn Michaels! Ich bin nicht irgendein alter fetter Sack, der sich hinter seinen Aktien verstecken muss, weil er Angst hat, dass er vom BEST IN THE WORLD mal ein paar in seine Fresse kriegt! Das unterscheidet uns voneinander, Steph! "



CM Punk: "Sieh, ich von hier, aus CHICAGO - THE BEST CITY IN THE WORLD! Das ist meine Heimat und wird sie immer bleiben! Ich bin Chicago ... und du bist Detroit! Ich bin Chicago ... du bist wie Cleveland! ICH BIN CHICAGO ... UND DU BIST CINCINNATI!!"

Die Halle bebt, natürlich haut Punk hier auch die größten Feinde Chicagos auf den Tisch. Steph kocht vor Wut, die Vergleiche scheinen sie zu treffen. Chicago, die Weltmetropole und Detroit, die verlassene Stadt. Die Bulls, die zugegeben schwierige Jahre hinter sich haben, aber in dieser Spielzeit wieder angreifen wollen und Cleveland...Ja, gibt es überhaupt ein Cleveland nach LeBron ? Zu guter letzt natürlich die Geburtsstadt Steph's, die den Kampf gegen Chicago in einer erbitterten Rivalität einst verlor...

CM Punk: "Ich bin CM Punk - THE BEST IN THE WORLD ... ich bin der Beste in diesem Ring, ich bin der Beste an diesem Mikrofon ... und wäre ich GM, wäre ich auch der Beste GM!
DU du bist Stephanie McMahon... du bist die Tochter von Vince McMahon und du wirst immer nur hier stehen, weil du seine Tochter bist und er dich lässt!!
"

Es hat gefühlt eine Ewigkeit gedauert, bis CM Punk endlich fertig war sein Statement abzugeben und dies scheint Stephanie in keinster Weise erfreut zu haben.

Stephanie McMahon: Fertig?

CM Punk nickt und gibt das Handzeichen, dass es nun an ihr ist einen Zug im Spiel zu tätigen. Die Fans jubeln natürlich für ihren Lokalhelden. In ihren Augen jedoch ist er kein Held. Es wäre das Beste, wenn er nicht einmal eine lokale Berühmtheit wäre. CM Punk ist ein Geschwür, welches ausgemerzt gehört.

Stephanie McMahon: Ich kann mich nicht daran erinnern, dass ich Ihnen das du angeboten habe und ich lege persönlich kein Wert auf eine vertraute Unterhaltung per du mit Ihnen, Punk. Sie haben einfach grundsätzlich kein Verständnis von Benehmen oder angemessener Artikulation. Das ist bereits länger bekannt... oder wurde das letzte bisschen gute Kinderstube bei ihrem letzen UFC Auftritt aus ihrem winzigen Hirn ebenfalls aufgegeben? Um Ihnen die Unannehmlichkeiten die in den folgenden Momenten passieren werden etwas zu vereinfachen, biete ich ihn ausnahmsweise das du an. Eigentlich ist es Perlen vor die Säue geschmissen, aber was tut man nicht alles als gutmütige General Managerin!



Damit spielt sich Stephanie bewusst und gekonnt in den Vordergrund und der Sarkasmus in ihren Worten ist deutlich herauszuhören. Sie weiß es selbst, dass sie nicht unbedingt gutmütig ist. Im Gegenteil, sie ist die Eiskönigin. Dennoch: Die Worte trafen CM Punk natürlich auch und die Fans quittieren dies mit Buhrufen, doch Stephanie McMahon ist zu erhaben dafür und erhebt ihr Mikro. Wendet sich dieses mal an das WM-R Universum.

Stephanie McMahon: Vorab möchte ich diesen unausweichlichen Fakt bestätigen. Ich möchte dies auch positiv hervorheben, denn dies ist eines der wenigen Male in denen Mr. Punk die Wahrheit sprach. Natürlich bin ich wie mein Vater Vince. Das habe ich nie zur Debatte gestellt. Ich bin seine Tochter und werde es immer bleiben, doch die WM-R ist ein Konkurrenzprojekt zur WWE. Mein Vater war auch die Person, die ihn in der WWE gedeckt hatte. Unter meiner Führung wäre dies ein kurzer Prozess geworden. Aber wo bleiben meine Manieren? Meine Damen und Herren - wie ich ihnen versprochen habe: CM Punk!

Und die Fans beginnen abermals zu buhen, doch Stephanie hält kein gutes Wort auf ihn und stellt dies im Nachsatz deutlich zur Schau.

Stephanie McMahon: CM Junk, der größte Lügner und Heuchler, den diese Company je live erleben durfte. Du glaubst, es ist ein Fehler gewesen dieses Gespräch mit dir in deiner Heimatstadt zu suchen? Leider muss ich dich enttäuschen. Da du so gerne schlechte Vergleiche ziehst, kann ich es dir mit einem eben solchen genauer schildern: Ich sah in den Tourenplan der WM-R und habe absichtlich den Austragungsort in deine Heimatstadt gelegt, weil ich nach einer Stadt suchte, die schon immer für Verbrecher, Kriminelle und dem Abschaum der Gesellschaft gejubelt hat. Das sie für dich jubeln ist kein Einzelfall, es ist Standard hier in der "Windy City".

Der Hass der Fans trifft Stephanie mit voller Breitseite, wie ein Hurricane entfesseln die Buhrufe ihre Wirkung und bringen die Arena zum beben. Die Augen Stephanies glänzen verhöhnend hinüber zu CM Punk. Damit sollte die erste Wut, die sich über die Aussagen Punks angestaut hat, kurzzeitig entwichen sein. Jetzt wendet sich Stephanie CM Punk zu, beachtet Paul Heyman überhaupt nicht - diesen Witz von einer billigen Randnotiz eines abgehalfterten Managers.



Stephanie McMahon: Du hast einen guten Standpunkt eröffnet, in Anbetracht der Verdrehung von Tatsachen. Vor zwei Wochen bei Insanity #1 sagtest du, dass Stephanie McMahon dich von Anfang an geächtet hat und dich "unten halten" wollte. Ahahahaha, ich habe selten so gelacht. Das brauche ich nicht einmal. Du bist ein solch billiger Superstar, dass du dich selbst "unten hältst". Lass mich für all diese stimm- und gehirnlosen Lämmer in Chicago noch einmal die Wahrheit rekonstruieren: Am 06.08.2018 gab es mittels meines Twitter-Accounts ein Lob an CM Punk. Im Nachgang reflektiert auch eines der größten Fehler in der Geschichte der WM-R. Man muss sich Fehler eingestehen, doch die Frage ist: Kannst du auch zu deinen Fehlern stehen? Du wurdest erwähnt, als eine der großartigen Namen der Neuverpflichtungen. Und keine 2 Tage später wetterst du gegen die Leitung dieser Company. Stellst tatsächlich die Frage, was wir erwarten könnten von einer Company geführt von "Eric Bischoff & Stephanie McMahon"? Es ist mir eine Freude dir mitzuteilen, was wir erwarten können in einer solchen Company. Ich bin deine Vorgesetzte, ich bin dein Boss und du wirst dich heute - hier und jetzt - öffentlich vor all diesen Leuten und dem gesamten WM-R Universum bei mir entschuldigen, andernfalls werde ich ein Exempel an dir statuieren!

Harte und durchaus gewagte Worte von der General Managerin. Paul Heyman guckt verdutzt in Richtung McMahon, CM Punk muss sich einen kleinen Moment fangen. Er reibt sich die Augen, doch dann muss er schmunzeln. Die Fans sind natürlich auf seiner Seite und niemand hier kann - oder besser gesagt will - Stephanie McMahons Worten glauben schenken...



CM Punk: "Fertig ? ... Noch jemand wach ?"

Paul Heyman kann sich ein lautes Lachen nicht verkneifen. Er beruhigt sich jedoch zügig, als Stephanie ihn angewidert anblickt...

CM Punk: "Gratulation Stephanie. Du schaffst es immer wieder aufs neue, alle zum einschlafen zu bringen! Dementsprechend habe ich leider auch einiges schon wieder vergessen, was du gerade gesagt hast. Sorry ... das mit dem entschuldigen habe ich aber noch mitbekommen ... und natürlich werde ich mich bei niemanden entschuldigen dafür, die Wahrheit ausgesprochen zu haben! Aber weißt du was ? Danke! Danke dafür, dass du mich beiläufig in einem Nebensatz zusammen mit ... ACHTUNG Christy Hemme ... begrüßt hast! Das war wahrscheinlich mehr, als man von dir erwarten kann! Ich habe gesagt, dass ich diese Liga verändern werden. Dazu stehe ich und daran wirst weder du noch sonst wer etwas ändern! "

CM Punk scheint noch gar nicht fertig zu sein, doch Paul Heyman klopft ihn von hinten auf die Schulter, er will kurz etwas besprechen. Einige Augenblicke und ein paar Augenroller Steph's später, übernimmt plötzlich Heyman das Wort...



Paul Heyman: "Miss McMahon ... nun ... ich glaube, ich spreche auch im Namen meines Klienten ... CM Punk ... wenn ich sage, dass wir Ihnen für dieses Gespräch sehr danken. Ich möchte jedoch an ihre Vernunft als Geschäftsfrau appellieren und würde Sie daher nun gerne darum bitten, den Ring zu verlassen, damit Mr. Punk seine Rückkehr in seine Heimatstadt weiterhin ohne Zwischenfälle feiern kann. Vielen Dank!"

Die General Managerin von Insanity & federführende Persönlichkeit der Showgestaltung ist alles andere als erfreut über die Worte Punks und Heymans. Ihr Blick fokussiert, wie der einer Raubkatze bevor sie ihre Beute niederreißt und zerfleischt. Sie bewegt sich langsam, geschmeidig, gefährlich drohend auf ihn zu - obwohl sie eine Frau ist. Doch eine Eiskönigin muss ihren Thron verteidigen. Muss ihre Macht zur Schau stellen. Heyman steht zwischen ihr und CM Punk, doch eine aufgelegte Hand auf seine Brust lässt ihn zurück weichen. CM Punk und Stephanie stehen sich Auge um Auge.

Stephanie McMahon: Deine Heimat, Chicago und ich erhalte weder eine gute Entschuldigung von dir noch eine gute Show? Versuchen wir es noch ein letztes Mal: Entschuldige dich bei mir - JETZT!

Rotzfrech grinst CM Punk ihr ins Gesicht und zeigt keine Spur von Reue. Er legt nur den Kopf zur Seite und blickt in die Fanreihen, erwidert allerdings mit keiner Silbe die Worte Stephanies. Da platzt ihr der Kragen.



Stephanie McMahon: Sieh es ein Punk, versagt hast du - die Stimme der Stimmlosen - selbst verbal in dieser einfachen Unterhaltung mit mir. Dann erfülle ich euch beiden Turteltauben euren Wunsch und werde euch in MEINER Show in Ruhe lassen - sieh es als Schonfrist, CM Junk!

Mit diesen Worten schlägt sie ihm das Mikro aus der Hand, auf dass es zu Boden fällt. Punk lacht daraufhin lediglich und schüttelt seinen Kopf. Ohne einen Blick zurück schreitet sie eiskalt an ihm vorbei und will bereits den Ring verlassen, als sie am Ringseil noch einmal inne hält. Sie dreht sich zurück.

Stephanie McMahon: Um keine falschen Hoffnungen zu schüren: Ich werde dich heute in Ruhe lassen. Du wirst dennoch ab sofort bei jeder einzelnen Insanity Show und jedem PPV ein Match bestreiten und der erste Superstar, der gegen CM Punk gewinnt, wird ein garantiertes Titelmatch seiner Wahl - zu einem Zeitpunkt meiner Wahl - erhalten! Beginnend mit ihm...



Michael Cole: Samoa Joe!
Tazz: Samoa Joe!
Michael Cole: Das ist unbegreiflich. Stephanie McMahon will hier wahrlich an CM Punk ein Exempel statuieren.
Tazz: Samoa Joe ist ein privater Freund von CM Punk. Wie konnte er sich nur dazu überreden lassen und das in der Heimatstadt von Punk.
Michael Cole: Stephanie hat scheinbar viel Charme und Belohnung angewendet. Sie ist eiskalt und das Zepter nimmt ihr niemand aus der Hand. Das ist ihre Show, doch Punk hat da noch ein Wörtchen mitzureden.

Samoa Joe! Während Samoa Joe auf der Stage erscheint, verlässt Stephanie mit einem selbstverliebten und gehässigen Lächeln gen CM Punk den Ring sowie die Szenerie.

Lilian Garcia:Introducing Stephanie McMahons choice
Weighting 280 Pounds
from Orange County, California
The Samoan Submission Machine
Samoa Joe!



Angespannt und hoch motiviert läuft Samoa Joe die Rampe hinunter. Er richtet seinen Blick nur auf CM Punk und scheint wild entschlossen, sich direkt ein Titelmatch sichern zu wollen. Punk bespricht sich einen Augenblick mit Heyman, der darauf den Ring verlässt. Nach einer kleinen Werbepause stehen sich beide im Ring gegenüber, auch ein Ringrichter ist mittlerweile eingetroffen...

SixthMatch
Singles Match
CM Punk vs. Samoa Joe
If Joe wins, he will get a title shot
Writer: Rain

Ding Ding Ding

Das Match beginnt und Samoa Joe zögert keinen Augenblick und geht sofort auf Punk los. Mit harten Faustschlägen bearbeitet er Punk und drängt ihn in die Ringecke. Dann schickt er ihn in die andere Ecke und setzt einen harten Shoulder Block hinter, gefolgt von einem Enzuigiri. Punk fällt auf die Ringmatte und Joe setzt zum ersten Cover an...

ONE ... KICK OUT!

Das reicht natürlich nicht. Joe zieht ihn hoch und setzt wieder einige Faustschläge an. Dann schickt er Punk erneuert in die Seile. Diesmal setzt er zum Uranage Slam, doch Punk kontert mit einem Tritt gegen den Kopf. Dann zeigt er den Welcome to Chicago. Joe muss einen Moment durchatmen, kommt aber zügig wieder auf die Beine. Nun liefern sich beide einen Schlagabtausch. Es geht hin und her, Fäuste und Tritte werden verteilt. CM Punk will etwas Anlauf nehmen, doch Samoa Joe kontert mit dem COQUINA CLUTCH!!!

Er schmeißt sich und Punk zu Boden und Punk bleibt die Luft weg. Die Fans sind besorgt und nach einigen Sekunden ertönen "CM PUNK CM PUNK" Chants in der ganzen Halle. Punk scheint dadurch wieder Kraft zu gewinnen und kann sich tatsächlich aus dem Move befreien. Jetzt will CM Punk das Momentum nutzen und verpasst Joe einige Tritte, gefolgt von einem Roundhouse Kick. Joe taumelt und kämpft, um auf den Beinen zu bleiben. Punk geht in die Seile und will einen weiteren Kick ansetzen, doch Joe kontert mit dem STO Slam. Punk knallt auf die Matte und Joe ist schon auf dem Weg in die Ringecke. Er klettert gerade auf das oberste Seil, doch CM Punk ist da und rennt mit einem Shoulder Block in ihn hinein. Dann klettert auch er nach oben, es folgt ein kleiner Schlagabtausch. Punk gewinnt die Oberhand und zeigt einen Suplex von der Ringecke! Punk will das Match beenden. Er wartet bis Samoa Joe wieder auf die Beine kommt ... GO TO SLEEP!!!

ONE ... TWO ... THREE

Ding Ding Ding

Lilian Garcia: Here is your Winner via Pinfall… CM PUNK!



Die Fans rasten aus und auch Paul Heyman stürmt außer sich in den Ring. CM Punk war nicht vorbereitet, doch am Ende konnte Samoa Joe seine riesen Chance nicht nutzen. KO rollt er sich aus dem Ring während Punks Theme ertönt und der Gewinner noch eine Weile mit den Fans feiert ...

Michael Cole: Standing Ovations
Tazz: Was?
Michael Cole: Ich sagte STANDING OVATIONS!
Tazz: Das wird Stephanie McMahon überhaupt nicht gefallen. Mit diesem Ausgang des Matches hat sie definitiv nicht gerechnet.
Michael Cole: Zu erwarten waren allerdings die nicht enden wollenden Reaktionen der Fans. Das meine Damen und Herren ist Stolz. Stolz auf ihren Lokalhelden. Stolz auf CM Punk!
Tazz: Beeindruckend... genauso beeindruckend ist es, dass Shawn Michaels diese Woche nur im Co-Main Event antritt gegen Nick Mondo. Das er darüber Sick & Tired ist haben wir bereits erfahren, doch wie SICK dieses Match geführt wird - das werden wir jetzt hautnah erleben dürfen.



Lilian Garcia: Introducing first
From San Antonio, Texas.
Weighting 225 Pounds
He is the Icone of the WM-R
Shawn Michaels!




Lilian Garcia: And his Opponent
From Minneapolis, Minnesota
Weighting 202 Pounds
He is SICK! Nick Mondooooooooooo!




Co-Main Event
Single Match
Shawn Michaels vs Nick Mondo
Writer: XYard


Ding Ding Ding

Die beiden Superstars wollen gerade los legen, als auf einmal Jubel entsteht auf der Entrance Rampe tut sich etwas, dort taucht Thumbtack Jack mit einen Stuhl auf, ob Nick Mondo körperlich noch in der Lage ist sich mit TJ und Shawn Michaels zu messen? Sein Kopf ist nur provisorisch geflickt, das sich diese Platzwunde wieder öffnet ist sehr wahrscheinlich. Doch dann legen die beiden Athleten los und ein harter Brawl entsteht, natürlich ist Shawn Michaels der kräftigere Superstar der beiden, auch wenn Sick Nick ein zäher Hund ist, so ist seine Kraft im Vergleich zum Heartbreak Kid überschaubar. Dann schickt die Ikone seinen Superstar in die Seile, und wird mit einen Swinging Neckbreaker ausgekontert.

T.J.: Das hab ich aber schon mal besser gesehen

Der Blick des sitzenden Nick Mondo geht zu seinen Rivalen, der ein Grinsen im Gesicht hat und natürlich Nick Mondo ablenken möchte, was auch klappt. Doch lange lässt sich Mundo nicht ablenken, er hebt den Heartbreak Kid wieder auf und drängt ihn in die Ringecke, es folgt ein harter Chop auf die Brust von Shawn Michaels, dann steigt Thumbtack Jack nach oben und bietet den Fans etwas zum mitzählen.

One…Two…Three…Four…Five…Six…Seven…Eight…Nine…

Kurz lässt sich Sick Nick feiern, doch da sieht man schon wieder Thumbtack Jack der auf der Rampe das Mikrofon hebt und erneut grinst.

T.J.: So wie du dich hier zeigst bist du eher eine Schande als ein Star.

Wieder ist Mondo abgelenkt und schaut auf Jack, doch diese Sekunde der Unachtsamkeit nutzt der Heartbreak Kid und packt Nick Mondo und lässt ihn nach vorne fallen und zeigt den Atomic Drop. Direkt setzt Shawn Michaels den Sharpshooter an, ein Move den er von dem vielleicht größten Rivalen seiner Karriere kopiert oder auch geklaut hat. Eine Schmerzhafte Aktion für den bereits angeschlagenen Nick Mondo, das er überhaupt antreten kann ist nicht selbstverständlich.

T.J.: Deine Mutter hat da mehr drauf als du.

Dieser Kommentar ist vermutlich nicht sehr hilfreich für Sick Nick, doch er kämpft sich in die Seile und erreicht sie auch. Nach ein Paar Sekunden löst Shawn Michaels auch den Griff, auch wenn er lieber weiter machen würde um seinen Gegner zu schwächen. Doch er hebt ihn direkt wieder auf und setzt einen Back Body Drop an, allerdings kann Nick Mondo auf den Beinen landen und hebt direkt Shawn Michaels hoch und zeigt den Assault Driver und der sitzt in Perfektion, das sieht auch Thumbtack Jack, der schnell von seinen Stuhl aufsteht und die Ringtreppe runter rennt, er schreit Mondo an.

T.J.: Vielleicht sollte man dir noch mal die Grundlagen bei bringen und dich zurück in deinen Laufstall stecken damit du mal eine Glanzleistung zeigen kannst.

Etwas verwirrt schaut Mondo dann doch auf seinen Rivalen, aber es ist ihn egal, er dreht sich um und schmeißt sich auf Shawn Michaels.

One…Two…KICK OUT!

Mondo kann es nicht glauben, er steht auf und geht zum Ringrichter und fragt ob dieser sicher ist, dieser bestätigt das ganze… Mondo rennt los direkt am Ringrichter vorbei der wohl dachte, das er jetzt das Opfer ist. Doch Mondo zeigt einen Suicide Dive durch das zweite Ringseil und trifft Thumbtack Jack der nicht mit einen Angriff gerechnet hat. Dann schnappt sich Nick Mondo das Mikrofon, während Thumbtack Jack langsam wieder auf die Beine kommt.

Nick Mondo: Für dich reicht es!

Dann lässt er das Mikrofon auf den Hinterkopf von Thumbtack Jack fallen und geht wieder in den Ring, gerade als er sich auf Shawn konzentrieren möchte ist aber Thumbtack Jack wieder auf den Beinen und hält Nick Mondo am Bein fest, der Ringrichter hat es gesehen und verweist Thumbtack Jack der Halle, dann dreht sich Nick Mondo um, doch da ist der Heartbreak Kid und zeigt die Sweet Chin Music gegen Nick Mondo und direkt im fallen setzt er das Cover an.

One…Two…Three

Ding Ding Ding

Lilian Garcia: Here is you´re Winner via Pinfall…The Heartbreak Kid…Shawn Michaels



Der Heartbreak Kid hat dieses Match gewonnen und sich dabei deutlich schwerer getan als er es wohl erwartet hat, fast hätte er gegen den Hardcore Wrestler Sick Nick Mondo verloren, ein hart geführtes Match, das eventuell sogar nur durch Thumbtack Jack an Shawn Michaels gegangen ist, vielleicht hätte er tatsächlich sonst verloren, sicher ein Abend der nicht ganz nach dem Geschmack von Shawn Michaels verlaufen ist.

Tazz: Ich bin froh, dass Thumbtack Jack die Kommentierung des Matches übernahm, ansonsten hätte ich - oder vermutlich eher du - diese Tracht Prügel kassiert.
Michael Cole: Wieso denn ausgerechnet ich?
Tazz: Weil jeder Schlag, der dich trifft, ein gut platzierter Schlag war. Gut platziert war auch die Sweet Chin Music, die HBK den Sieg bescherrte. Doch so erfreut kann er darüber vermutlich nicht sein.
Michael Cole: Da hast du vermutlich Recht, Tazz. Ich gehe einen Schritt weiter und sage, dass Shawn Michaels hier nur durch oder dank dem beherzten Eingriff von TJ gewinnen konnte. Sind wir ehrlich. 75% des Matches war Nick Mondo abgelenkt von seinem Rivalen. Das gab Shawn klar den Vorteil.
Tazz: Vorteil hin oder her, Sieger bleibt Sieger. Ein Sieg war es vermutlich auch für Renee Young, als sie von unserer einmaligen Praktikantin zu einem vollwertigen Staff-Mitglied aufstieg. Solche Karriereleitern gibt es NUR in der WM-R. Mal sehen, womit sie uns heute wieder bezaubert.
Michael Cole: Gute Überleitung... bisschen schmierig, aber gut!

Die Kameras schwenken nun in den Backstage Bereich. Zu sehen ist Renee Young die auf einem Sofa welches in einem ruhigen Raum platziert wurde, sitzt und wie es aussieht, ihre Fragen für ihr Interview am heutigen Abend noch einmal durchgeht. Mit einem Rotstift nimmt sie die letzten Änderungen an ihren Notizen vor. Die Ruhe wird unterbrochen von einem klingelnden Telefon - es ist das von Renee Young selbst.

Renee Young: Hallo? Hey … schön dass Du dich meldest. … Ja jetzt geht es gleich los, sie müsste jeden Augenblick fertig sein, ich habe schon alles vorbereitet und bin heiß drauf los zu legen. Sag mal, ist bei dir alles klar, geht es dir gut? …

?: „

Ihr Anrufer erzählt ihr etwas, es ist aber nicht klar verständlich, was erzählt wird geschweige denn wer am anderen Ende der Leitung ist. Renee Young hört nervös Kaugummi-kauend zu…

Renee Young: Sorry ähm … was war das? Ich … ich hab nicht wirklich zu gehört. Entschuldige bitte, ich bin jetzt im Moment nicht wirklich aufnahmefähig. ... Ich bin doch kurz davor immer sooo aufgeregt... es ist ja erst mein zweites Interview, es muss einfach alles passen. Jetzt müsste sie eigentlich bereit sein. Ich ruf dich nachher nochmal an okay? Sehen wir uns heute Abend noch? …

Nun bekommt sie von einem Offiziellen gesagt, dass es los geht. Sofort, ohne eine Antwort abzuwarten, legt Renee Young auf. Mit einem lächeln begibt sie sich in Position für die Anmoderation.



Renee Young: Liebes WM-R Universe. Ich bin Renee Young und ich heiße euch herzlich Willkommen zu einem Interview mit … Alexa Bliss! Alexa, mich persönlich freut es tierisch dass du hier bist! Die „Goddess der WM-R“ eröffnet ihr Erscheinen bei Insanity erst einmal mit einem Knall so wie man es von ihr erwartet hat. Wie kommt es dazu dass du hier bei der WMRevenge unterschrieben hast?

Die Kamera zoomt aus und jetzt ist die Goddess der WM-R auch zu sehen! Sie grinst erst fröhlich und geht dann relativ zügig in eine ernste, fast schon desinteressierte Mimik über.

Alexa Bliss: "Entschuldigung ... was ? Kennen wir uns ?"



Alexa Bliss schaut Renne Young skeptisch an. Die Frage scheint sie nicht verstanden zu haben oder sie wollte sie nicht verstehen. Nach einer kurzen Musterung entdeckt Bliss die Interview Karte und den Stift, den Young in den Händen hält. Sie atmet einmal tief durch, dann reißt sie Young den Stift aus der Hand..

Alexa Bliss: "Weißt du, normalerweise würde ich jetzt ja die Security rufen ... aber ... heute mache ich ausnahmsweise mal eine Ausnahme ... gib her ..."

Bliss setzt ihre Unterschrift auf die Karte, dann nickt sie Young fast schon spöttisch zu und dreht mit einem Grinsen ab. Young schaut ihr mit offenen Mund und großen Augen hinterher. Renee hebt zwar noch kurz die Hand und möchte wohl Alexa noch etwas hinterherrufen, diese ist aber schon über alle Berge. Genervt verschränkt Renee die Arme und verzieht das Gesicht. Mit diesen Bildern geht es zurück zu den Kommentatoren.

Tazz: Das Gespräch ist vermutlich anders verlaufen, als es Renee Young sich erhofft hatte.
Michael Cole: Keines der geplanten Gespräche am heutigen Abend im Chicago scheint so zu verlaufen, wie es sich die Damen zur Eröffnung erhofft haben. Segen für die Fans, Fluch für die Frauen. Und dich, denn es ist kein Geheimnis, dass du Renee anhimmelst!
Tazz: Anhimmeln kann und darf jeder in der WM-R, wen auch immer er oder sie will. Und ich weiß, dass diese Fans hier in Chicago, Illinois, alles dafür geben würden, wenn sie endlich den Main Event des Abends erleben dürften.
Michael Cole: Wer wartet nicht darauf? Jeder weltweit wartet auf diesen Augenblick. The Rock gegen Christian Cage. Der Peoples Champion gegen das Modern Marvel der WM-R. Wer ist das aktuelle Gesicht der Wrestlemania-Revenge? Wird dieses Match die Entscheidung bringen?
Tazz: Egal was dieses Match auch entscheiden wird - es wird in die Geschichte der WM-R eingehen.
Michael Cole: Ich frage mich nur, ob The Rock wirklich all die Worte von Shawn Michaels unbeantwortet stehen lässt. Das ist so ungewohnt. Ich gehe davon aus, dass da noch etwas kommen wird.
Tazz: Musst du echt ALLES verraten?
Michael Cole: Wie? Wo? Hä? Ich woll...
Tazz: ES SPIELT KEINE ROLLE, was du wolltest!
Michael Cole: Hahahaha....



Lilian Garcia: Introducing
from Miami, Florida
weighting 260 Pounds
"The People’s Champion"
The Rock


Die Halle erhebt sich von ihren Sitzen. Der Great One zeigt sich seinen Millionen Fans. Auf der Stage angekommen geht The Rock zuerst zum linken Rand, wo er die Fans anstachelt. Im Anschluss geht es zum rechten Rand und pusht dort die Fans. Zurück in der Mitte blickt er in das weite Rund, ehe er zum Ring aufbricht. Angekommen geht er über die Treppe auf den Apron und schließlich auf den Turnbuckle, wo er sich seinen Fans ein weiteres Mal präsentiert. Einen Moment verharrt er dort, bevor der Brahma Bull zwischen den Seilen hindurch steigt. In der Mitte des Ringes wurde ein Mikrofon bereit gelegt. The Rock hebt dieses auf und führt es zum Mund.



The Rock: »Finally ... The Rock has come back ... to Chicago.«

Die Fans feiern die Ankunft ihres Helden, wie in so vielen Städten zuvor und in Zukunft mit einem lautstarken ROCKY! ROCKY! ROCKY!-Chant. The Great One senkt das Mikrofon und überlässt seinen Fans den Moment. ... Als die Chants leiser werden, sieht The Rock den Moment gekommen um das Wort wieder zu ergreifen.

The Rock: »Heartbreak Kid Shawn Michaels. The Rock hat dir etwas zu sagen: "KNOW YOUR ROLE AND SHUT YOUR MOUTH!" Lass es den Great One erklären. Vor zwei Wochen wurde die WrestleMania Revenge wieder auf der Landkarte des Wrestlings platziert. Die Rückkehr bedeutet aber nicht, dass der ganze alte Mist und Scheiß, der die WM-R vor Jahren von der Karte hat verschwinden lassen auch zurück ist. Der Dreck wurde entfernt und die WM-R ist nun sauber. Was The Rock damit sagen will ist ganz einfach. Stephanie McMahon hat den World Title vakantiert, weil sie wusste, dass die WM-R mit einem Champion Shawn Michaels den ganzen Mist und Scheiß aus der Vergangenheit mit ins neue Zeitalter nehmen würde. Die WM-R wäre von Beginn an zum Scheitern verurteilt. Also hör auf der Vergangenheit nachzuweinen, wie ein Kind dem der Lutscher weggenommen wurde. Richte deine Aufmerksamkeit stattdessen auf die nahe Zukunft. Denn wir beide sind noch nicht fertig miteinander. Insanity #1 war erst der Beginn. The Rock ist noch nicht fertig mit dir. Also tue dem Brahma Bull den Gefallen und schiebe deinen Arsch in den Ring. The Rock braucht ein kleines Warm Up bevor Chrisian Cage seinen "Candy Ass" ins "Smackdown Hotel" eincheckt.«



Und es vergehen nur wenige Sekunden der Anspannung, bis endlich die gestöhnte Melodie in den Boxen ertönt. Plötzlich sind keine "Rocky"-Chants mehr zu hören, sondern sich langsam aufbauender Unmut. Shawn Michaels betritt die Stage und sofort schlägt ihm der pure Hass entgegen. Buhrufe sind lautstark zu vernehmen und übertönen beinahe die Theme des Heartbreak Kids, welcher sich davon in keinster Weise beeinflussen lässt. Im Gegenteil. Er genießt diesen Heat. Diese Hitze ist es auch, die er tief in seinem Herzen spürt. Bereits auf der Stage bleibt er jedoch stehen und erhebt sein Mikro.

Shawn Michaels: Zuerst einmal möchte ich eines absolut klarstellen. Shawn Michaels ist nicht auf dieser Stage erschienen, um The Rock ein Gefallen zu tun.

Der Showstopper gibt The Rock einige Sekunden der Bedenkzeit, doch fügt nach, warum er tatsächlich hier ist.



Shawn Michaels: Shawn Michaels ist auf dieser Stage erschienen, um den Fans des WM-R Universum ein Gefallen zu tun. Niemand interessiert sich für dein Gerede über ein vermeintliches "Warm up". Nahezu jedes deiner Worte dreht sich um meine Persönlichkeit. Warum nicht um deine? Lass mich bitte, bitte, biiiitte raten. Oh, ich weiß es sogar auf Anhieb - nun, das war auch wirklich nicht sonderlich schwer. Weil du zu unbedeutend bist in und für die WM-R und du genau weißt, dass allein der Name des Heartbreak Kids polarisiert. Ein Christian Cage mag vielleicht einen "Candy Ass" haben der ins Smackdown Hotel eincheckt, doch du, deine Worte und deine gesamte Ausstrahlung sind ebenfalls in 2 Worten beschrieben: "Lame Ass"! Obwohl selbst ein einziges Wort, welches man über dich verliert ein Wort zuviel wäre. Ach was rede ich? Heute ist die zweite Insanity Show der WM-R, Shawn Michaels stand letzte Woche im Main Event und ooooooooooh boooooooooy, Shawn Michaels ist heute in verdammter Gönnerlaune. HBK Shawn Michaels geht noch einen Schritt weiter und beschreibt dich in 3 Worten: "Lame as fuck"!

Mit einem lauten pop-Geräusch lässt er den Kaugummi am Ende seiner Argumentationskette platzen. Platzen tut den Fans auch gleich der Kragen. Geplatzt sind The Rocks Träume von der Demütigung von Shawn Michaels. Shawn kümmert das Eine wenig und das Andere erfreut ihn sogar. Sein arroganter Blick schweift über den Fans hinweg. Beachtet nicht einmal The Rock. Rebecca schmiegt sich an seinen Oberarm heran.

Shawn Michaels: Der Fakt ist doch der, dass Stephanie McMahon mir den Titel aberkannt hat, weil sie ein paar wenige Problemchen mit CM Punk hat und einen Shawn Michaels an ihrer Spitze - einen noch viel größeren Rebell - nicht benötigt. DOCH der Hintergrund ist doch der, dass ich weiß und ich denke sie weiß es auch, auch wenn sie es nicht zugeben würde, dass ich auch ohne einen Titel in meinen Händen das Main Event, der Showstopper, die Ikone der WM-R schlechthin bin und du...



Shawn Michaels: ...du bist ein armseliger Versager, dem keiner aus dem WM-R Universum Respekt zollen sollte!

Natürlich quittieren ihm die Fans auch diese Aussage mit einem Schwall von Buhrufen, doch HBK unterbricht diese. Spricht durch sie hindurch, als sei diese Ablehnung gleichgültig, unbedeutend und unbegründet. Die Erklärung dafür liefert er sogleich mit. Wendet sich dabei halb an das WM-R Universum, halb an The Rock selbst.

Shawn Michaels: Für all die Fans der WM-R, welche die Houseshow nicht gesehen haben, wird Shawn Michaels gerne wiederholen, was er bereits sagte und noch tausend Male sagen wird: „Ich wusste es, die Fans wussten es insgeheim und auch du The Rock weißt es". JEDER hat gesehen und erleben dürfen, wie groß der Wahrheitsgehalt deiner Aussagen war, als du gegen Shawn Michaels im Ring standst: Du gingst nieder! Hier in der WM-R wimmelt es von Schauspielern, die ihre Leistung nicht beweisen können. All die Fans jubeln dir nicht mehr zu, weil du ein so guter Superstar bist, sondern weil du als ein washed-up Stunt-Double von Vin Diesel durchgehen würdest! Ich hingegen: Nun, Shawn Michaels hat am heutigen Abend bereits ein Match gegen Sick Nick Mondo bestritten und mehr noch - H.B.K. war siegreich!

The Rock: »Whoa whoa whoa WHOA! Stop it. Stop right there, Shawn.«

The Rock grätscht dazwischen und zwingt Shawn Michaels seinen Redefluss zu unterbrechen. Der Great One scheint genug gehört zu haben und will nun seinerseits auf die Worte des Showstoppers reagieren.

The Rock: »Bevor du an deinem Mist, den du erzählst, erstickst, lass The Rock drei Dinge klarstellen. Number one. The Rock ist nicht größer als die WM-R. The Rock ist auch nicht größer als die Fans. The Rock, die WM-R, wir existieren WEGEN den Fans.«

Für dieses ehrliche Bekenntnis bekommt The Rock den allerhöchsten Respekt von den Fans gezollt und zwar in Form eines lautstarken ROCKY! ROCKY! ROCKY!-Chant.

The Rock: »Number two. The Rock sagte es bereits, doch tut es gerne nocheinmal. Stephanie McMahon hat den World Titel nicht vakantiert, weil Sie Angst vor dir oder CM Punk hat. Stephanie McMahon ist eine so thoughe Bitch, Sie hat vor niemanden Angst. Sie hat den World Titel vakantiert, weil die Leute entscheiden sollen, wer ihre Nummer 1 in der WM-R sein soll. Und um ehrlich mit dir zu sein, Shawn. Niemand will einen alten Mann, der sich im x-ten Herbst seiner Karriere befindet mit dem größten Gold in diesem Busiiness um seine alten Hüften sehen.«

Auch darauf reagieren die Fans und zwar mit einem Fat old Bastard *CLAP CLAP CLAP*-Chant, der nur an eine einzige Person gerichtet sein kann – Shawn Michaels.

The Rock: »And number three. Du hast The Rock nicht in seiner Heimatstadt besiegt. Es wurde niemals ein Three Count gezählt und selbst wenn ein Referee anwesend gewesen wäre, wäre The Rock rechtzeitig aus dem Cover entkommen. Aber das Alles ist Nebensache. Pinfall hin oder her. Am Ende von Insanity in Miami Florida stand The Rock aufrecht im Ring und hat Shawn Michaels aufgefordert zu ihm zurückzukommen und es zu beenden. Doch Shawn Michaels hat es vorgezogen seine Eier zwischen die Beiine zu klemmen und davon zu laufen.«

Die Fans in Chicago sind bekannt für ihr Stimmung und auch diesmal unterstützen die Fans ihren Helden.

Fans: Ballless coward *CLAP CLAP CLAP* Ballless coward *CLAP CLAP CLAP* Ballless coward *CLAP CLAP CLAP*

Er hört sich die Chants an und es brodelt in ihm, es kocht in ihm und es verletzt sein Ego. Wutentbrannt brüllt er zu den Fans.

Shawn Michaels: Ohja? Eierloser Feigling? Shawn ist also ein EIERLOSER FEIGLING? DANN DREHT euch doch zu eurer Sitznachbarin oder den Frauen Zuhause um und fragt eure Mütter, Töchter und Schwestern, wie eierlos Shawn Michaels tatsächlich ist!

Und mit diesen Worten spuckt Shawn Michaels in Richtung der Fans und gibt den Crotch-Chop, während Rebecca ihn versucht zur Besinnung zu bringen und ebenfalls mit ihrer Hand den Chop in seinen Schoß vollführt. Shawn sieht rot und seine Tonlage ist von Hass gen The Rock getrieben.

Shawn Michaels: 7 Jahre Altersunterschied definieren für dich also die Differenz zwischen einem fetten alten Bastard und einem Jungspund, Kid? Auch wenn ich es nicht gerne zugebe, doch wir stehen hier auf der selben Stufe und die Zeit hinterlässt ihre Spuren. Es gibt nur einen Unterschied: Ich stehe für das Wrestling seit meiner frühen Kindheit und war immer da für das Wrestling, für diese Fans und für DIESEN RING, während du für billige Kinoleinwände stehst, nur um noch mehr Geld zu scheffeln - du verlogener Bastard - und nur DAS ist der Grund, weshalb all diese Leute dir zujubeln.



Harte Worte des Showstoppers und er meint jedes seiner Worte so, wie er sie sagte. Kurz lässt er die Fans ihre Emotionen zeigen. Kurz atmet er einige Male durch, um anschließend weiter gen The Rock verbal vorzugehen. Die Miene des Heartbreak Kids wirkt dabei eiskalt und emotionslos.

Shawn Michaels: Verdräng die Wahrheit solange du willst, doch tief in deinem Herzen weißt du ganz genau, dass du niemals rechtzeitig aufgestanden wärst. Du bellst zu laut, doch du beweist zu wenig, während Shawn Michaels Biss hat. Kennst du die Geschichte des alten Kläffers? Alle haben diesen „braven Jungen“ gemocht, doch die Zeit hinterließ Spuren an dem Hund. Dann kam die Zeit, wo die Kunststücke nicht mehr reibungslos funktionierten und er musste ersetzt werden. An diesem Zeitpunkt bist du angelangt. Du glaubst der Heartbreak Kid Shawn Michaels gehört in den Ruhestand versetzt – ins Smackdown Hotel und quer durch Miami geprügelt gehört – doch du bist der Köter der hinter die Schahmwand geführt werden muss, wie ein abgehalfterter Schauspieler… und dort erlöse ich dich von deiner Misere!



Aufmerksam hat er die Reaktion seines Feindes verfolgt. Jetzt wo Shawn Michaels fertig ist, ist es an der Zeit auf die Anschuldigungen einzugehen. Doch bevor The Rock das Wort erhebt, geht er noch ein paar Mal im Ring auf und ab. Seinen Blick immer auf HBK gerichtet. Schließlich bleibt er stehen, erhebt das Mikrofon und beginnt.

The Rock: »Lass The Rock dir ein weiteres Mal etwas erklären. Du liegst falsch mit deiner Behauptung, dass 7 Jahre keinen großen Unterschied machen. 7 Jahre in einem Wrestling Ring ist ein halbes Leben außerhalb des Ringes. Also JA, The Rock definiert dich als alten fetten Sack, während The Rock fitter ist als jemals zuvor. Und das nicht nur wegen dem Altersunterschied. No. No. No. Schau Michaels, du hast diesen Ring sehr viel früher als ich betreten. Was bedeuet dein Körper hat viel mehr verkraften müssen als der Körper von The Rock. Aber The Rock hat auch nie einen Ehl daraus gemacht, dass er den Ring früher verlassen hat um eine Karriere neben dem Ring zu starten. Und wenn du dich mal in Chicago und dem Rest der Welt umblickst, wirst du sehr schnell feststellen, dass keiner der millions ... «

Fans: ... and millions ...

The Rock: » ... and millions of The Rock Fans auch nur im Ansatz sauer auf The Rock ist, weil er den Ring für Hollywood verlassen hat. Denn The Rock hat niemals und The Great One meint NIEMALS vergessen wo er her gekommen ist. Und deshalb steht The Rock auch heute Abend in diesem Ring, vor all den Fans und gibt folgendes Versprechen ab: Solange die WM-R auf der Landkarte des Wrestling zu finden ist, solange wird The Rock einer Insanity Show nach der anderen beiwohnen, deinen Hintern durch die Gastgeberstadt prügeln, ohne auch nur eine Sekunde in Hollywood zu arbeiten.

If ya smeeelll ...«






Shawn Michaels SHUT UP! Es gibt niemanden, der mit MIR vergleichbar wäre! Es gibt NIEMANDEN, der mehr Pay Per View Momente der WM-R geliefert hat als ich! Es gibt NIEMANDEN, CM Punk hatte Recht, der mehr Einfluss auf den Verlauf der gesamten Company hatte, wie ich es hatte! Ja ihr habt mich geliebt oder gehasst dafür, doch NIEMAND hat euch mehr Erinnerungen bescherrt, als der Heartbreak Kid - Shawn Michaels! Ich gebe euch Woche für Woche, Monat für Monat und Jahr bei Jahr alles von mir! Stunde um Stunde, Tag für Tag, Ziegel um Ziegel und Stein für Stein habe ich die Legende aufgebaut, die niemand mehr zu Fall bringen kann: Der Showstopper! HIER STEHE ich, dann reiß mich nieder, wenn du es kannst, doch sollte ich Fallen, reiße ich dich mit mir. Während mein Name wie ein Phönix aus den Trümmern aufsteigen wird, in einem Glanz des Erfolges, an denen sich noch hunderte Generationen erinnern werden, wirst du zu einer Randnotiz eingehen. Diese Insanity wirst du zu Boden gehen, die nächste Insanity ebenfalls und die Folgenden werden es genauso beweisen,… denn niemand... erinnert sich an Verlierer! And now HIT my music!

Und diesmal ist es die Melodie des Heartbreak Kids, die durch die Boxen ertönt am Ende des Abends, nicht so wie es in Miami der Fall war, obgleich The Rock abermals im Ringe steht. Doch das letzte Wort des Abends scheint zwischen diesen beiden Kontrahenten lediglich aufgeschoben worden zu sein. Shawn wirft das Mikro zu Boden und wendet sich tänzelnd ab. Freut sich darüber The Rock die Show gestohlen zu haben, doch Rocky zieht seine Augenbraue empor und schüttelt fragend den Kopf als würde er sagen wollen: "Ehrlich? Dann BRING IT ON, Großmaul!". Die Perfekte Einladung für den Gegner von The Rock am heutigen Abend, dessen Theme jetzt aus den Boxen dröhnt.



Lilian Garcia: And his Opponent
From Ontario, Kanada
Weighting 227 Pounds
Accompanied by Trish Stratus,
He is Captain Charisma,
Christian




Main Event
Single Match
The Rock vs Christian Cage
Writer: Steven Regna


Ding Ding Ding

Nach all der Zeit der Versenkung steht Christian Cage wieder in einem Main Event der WM-R und reicht die Hand. Doch dreht sie danach zurück und klopft sich auf die Brust, hält Ausschau nach all seinen Peeps. Die Fans jubeln deutlich hörbar aus. The Rock zieht die Augenbraue hoch – die Fans jubeln etwas lauter. Christian Cage stellt sich auf die Ringecke und posiert. Die Halle bebt von den Chants der Peeps. Nickende Anerkennung, The Rock nun ebenfalls auf einer anderen Ringecke und reißt seinen Arm empor – die Menge rastet aus, als würde ein Ausnahmezustand herrschen.

Nach diesem Rumgespiele ist es Christian Cage der losstürmen will, doch The Rock blickt zurück und Cage hält sofort inne. Gibt The Rock die Möglichkeit von der Ringecke abzusteigen, doch auch keine Sekunde mehr. Sofort stürmt er los und befördert The Rock mit einem Shoulder Block in die Ringecke. Cage will nicht wieder absteigen in den Opener. Er will hier bleiben, er will es beweisen und so legt er in den ersten Aktionen des Matches allen Willen herein. Er nimmt Anlauf und springt ab, The Rock zieht sich am Ringseil entlang weg. Cage landet auf dem zweiten Ringpost. The Rock packt sich Cage und will ihn emporreißen zu einer Powerbomb. Cage wehrt sich und tritt Rocky von sich. The Rock taumelt zurück, Cage springt ab und in einem hohem Salto rückwärts. Ein Moonsault und der trifft genau in die Arme von The Rock – UND ER BLEIBT STEHEN! Fängt Christian Cage auf und ein Body Slam soll den ersten Niedergang von Cage bescheren. Doch er rutscht The Rock aus den Händen und zerrt ihn dabei in einen Hurricanrana! Die Fans zollen diesem Match Anerkennung mit Standing Ovations. Jede Aktion wird mit lautstarkem Jubel quittiert. Sofort das Cover hinterher.

1…

Und die Schulter ist bereits oben. Beide Superstars kommen wieder auf die Beine. Christian Cage will direkt weitermachen. Aktion um Aktion schreitet das Match weiter voran, als der Instant Classic seinen Widersacher mit einem Whip-In ins Ringseil befördern will. Doch The Rock greift zu, packt die Hand des Modern Marvels und dreht ihn mit. Tritt in die Magengrube. DDT! Aus dem Stand heraus und die Menge chantet „Rocky, Rocky, Rocky“, als er endlich das Match beginnt zu drehen. Sofort das Cover hinterher.

1...2.

Der Ringrichter hat es bemerkt, dass Christian genug Ringübersicht bewiesen hat und sein Bein auf das Ringseil bereits bei 1 ablegte. The Rock packt die Beine, der Ansatz zum Sharpshooter! Oh mein Gott das könnte Cage böse zusetzen in diesem Match. Doch noch immer ist er in der Nähe des Ringseils. Er kämpft und krallt sich ins Ringseil. The Rock zieht mit einem kräftigen Ruck, doch Cage kann sich festhalten. Das Ringseil spannt, The Rock muss nachlassen. Cage umschlingt mit seinen Beinen The Rock und zieht ihn an sich heran. Packt ihn und gibt ihm genug Schwung mit, um ihn aus den Ring zu stoßen. The Rock prallt leicht gegen die Absperrung, doch kann sich fangen. Dreht sich zurück, aber da stürmt Cage bereits mit einem Baseball-Slide heran. The Rock zieht die Stoffverkleidung des Ringrandes weg und Cage landet dahinter. Spear! Und Cage sackt zusammen. Verschwindet unter dem Ring, als er zusammenbricht.

1...2...3...4...5...6...

Die Zeit nutzten beide Superstars, um ihre Kräfte zu bündeln. Langsam kriecht Cage unter dem Ring wieder hervor. The Rock hilft ihm auf die Beine und nach einigen Schlägen rollt er ihn in den Ring hinein.

7…

The Rock hat für den Bruchteil einer Sekunde noch Zeit für einen seiner Fans.

8…

Rollt sich zurück in den Ring – KILLSWITCH! Das kam wie aus dem Nichts, absolut unerwartet. The Rock noch immer auf dem Apron, wollte gerade hinein in den Ring. Sein Körper zwischem zweiten und dritten Ringseil. Der Kopf im Ring, die Füße auf dem Apron. Diese Aktion beendet definitiv das Match! Cage lässt sich fallen, legt den Schalter um, schaltet vermutlich The Rock die Lichter aus. DOCH ER FÄLLT NICHT! Selbst der Referee ist zu erstaunt und vergisst das weitere zählen. The Rocks Gesicht schwebt knapp über der Ringmatte. Er fing die Aktion ab, indem er seine Hände auf die Ringmatte stützt, wie bei Liegestütze. Die Armmuskulatur spannt und pumpt das Blut durch The Rocks Körper. Eine Kraftdemonstration die seines Gleichen sucht. Er powert sich langsam wieder empor, obwohl Cage an ihm zieht und zerrt, will den Killswitch vollziehen. The Rock schafft es seine Beine in den Ring zu bekommen, reißt Cage von den Beinen. Powert sich hoch und THE ROCK BOTTOM! Die Lautstärke in der Arena ist ohrenbetäubend. Jetzt soll er folgen. Der Ellenbogenschoner fliegt in die Fanränge, die Arme schwingen und symbolisieren das Ende. Die Kraftanstrengung reichte nicht aus, um mit dem Rock Bottom wirklich ausreichend verheerenden Schaden anzurichten und im letzten Moment bevor der Peoples Elbow einschlägt kann sich Christian Cage aus dem Ring rollen.

Aus den Reihen der Fans drängt sich eine Person hindurch und steigt über die Absperrung, direkt in der Nähe von Christian Cage. Wie ein Berserker stapft diese Person heran und schlägt mit einem brutalen Double Axehandle auf den Hinterkopf. Sofort sackt Cage zusammen.

Ding Ding Ding

Lilian Garcia: Here is your winner via disqualification...Christian Cage!

Von diesem Sieg hat der Modern Marvel reichlich wenig. Er wird von einem Berserker assassiniert. Es ist Triple H der mit achtloser Wut Cage auf die Beine reißt und mit voller Zerstörungskraft gegen die Ringtreppe schleudert. Die verbiegt sich unter der Wucht des Aufpralls. The Rock kann nicht tatenlos zusehen. Er will hinterher. Will Cage helfen gegen Triple H einstehen, als ein klatschender Stuhlschlag das Ringseil erzittern lässt. Im letzten Moment konnte The Rock die Hand vom Ringseil nehmen und zurück weichen. Es ist Rebecca, Shawn Michaels Ehefrau. Sie ruft ihm zu: „Und wieder wirst du niedergehen. Wieder wirst du nicht für das Gute einstehen können!“ The Rock kann seinen Augen nicht trauen. Sie lenkt ihn ab, während Triple H Christian Cage abermals auf die Beine zerrt und mit einem SPINEBUSTER durch das Kommentatorenpult kracht!



The Rock dreht sich herum, will den Ring auf der anderen Seite verla – Sweet Chin Music! Direkt unters Kinn trifft die SCM und wie eine geschlagene Eiche fällt The Rock geradewegs zu Boden.



Tazz: Der Wendepunkt in der WM-R.
Michael Cole: Du hattest Recht. Dieser Tag wird definitiv in die Geschichte eingehen. Triple H brachte den Modern Marvel zu Fall.
Tazz: HBK & seine Ehefrau haben nahezu zeitgleich The Rock ausgeschaltet.
Michael Cole: Ein schwarzer Tag für die guten Jungs der WM-R.

Emotionslos steht Shawn Michaels über The Rock im Ring und schaut auf ihn herab. Regungslos, verzieht keine Miene. Die Halle verstummt – der Showstopper hat das Herz der Fans für einen Moment aussetzen lassen. Triple Hs Atem wiegt schwer. Langsam dreht er seinen Kopf über seine Schulter zurück in den Ring und erblickt Shawn Michaels. Im selben Moment schaut Shawn Michaels empor, direkt in die Augen von Hunter. Regungslos, emotionslos. Wendet sich ab und diese Szene braucht ein wenig, bis die Fans überhaupt realisieren können, was gerade geschehen ist. Mit diesen Bildern geht die zweite Insanity Show off air!



__________________



09.09.2018 03:37 LANG_MEMBERS_USEROFFLINE LANG_MEMBERS_SENDEMAIL LANG_MEMBERS_SEARCH LANG_MEMBERS_BUDDY
0
0
Steven Regna
Administrator


images/avatars/avatar-527.jpg

Dabei seit: 20.08.2015
Beiträge: 416
Gimmick / Gesinnung: Christian Cage & Trish Stratus / Face ll Stephanie McMahon & Shawn Michaels / Heel
Storyline?: Ja

Themenstarter Thema begonnen von Steven Regna
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Credits:

Intro: Steven Regna
Shawn Michaels Segment: Steven Regna
Finn Balor & Aleister Black Segment: Piotr & XYard
Opener: Piotr
Stephanie McMahon: Steven Regna
Trish Stratus, Christian Cage & Triple H Segment: Steven Regna & White Devil
Second Match: XYard
Stephanie McMahon Twitter: Steven Regna
Trish Stratus Segment: Steven Regna
Third Match: XYard
Nick Mondo & Dean Ambrose Segment: XYard
Fourth Match: White Devil
Johnny Mundo & The Undertaker Segment: XYard
Alexa Bliss Segment:Rain
Fifth Match: XYard
Stephanie McMahon, Paul Heyman & CM Punk Segment: Steven Regna & Rain
Sixth Match: Rain
Co-Main Event: XYard
Alexa Bliss Interview: Piotr & Rain
The Rock & Shawn Michaels Segment: Vadda & Steven Regna
Main Event: Steven Regna
Zusammensetzung: XYard
Kommentatoren: Steven Regna


__________________



09.09.2018 03:37 LANG_MEMBERS_USEROFFLINE LANG_MEMBERS_SENDEMAIL LANG_MEMBERS_SEARCH LANG_MEMBERS_BUDDY
0
0
Steven Regna
Administrator


images/avatars/avatar-527.jpg

Dabei seit: 20.08.2015
Beiträge: 416
Gimmick / Gesinnung: Christian Cage & Trish Stratus / Face ll Stephanie McMahon & Shawn Michaels / Heel
Storyline?: Ja

Themenstarter Thema begonnen von Steven Regna
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Intro: Steven Regna
Meins - neue Superstars/Divas/Manager eingefügt

Shawn Michaels Segment: Steven Regna
Meins

Finn Balor & Aleister Black Segment: Piotr & XYard
Ich hab immer noch überhaupt keine Ahnung, was ich von diesen beiden Superstars halten soll. Hier wurden für mich einige völlig neue Facetten besprochen und ich hoffe doch sehr, dass es noch krass zwischen beiden hergehen wird und diese Dämonen irgendwie Einfluss nehmen. Der Ball wurde sich gut zugespielt, aber da ich beide nicht als echte Stars kenne dachte ich mir am Ende genau das, was Aleister sagte: "ich kann mir dieses gequatsche nicht mehr anhören." War genau die richtige Menge an Dialog, bevor es endlich Action gab.

Opener: Piotr
Hardcore Match, krank geschrieben. Gute Länge, Fokus auf besonders hervorgehobene Aktionen. Gefällt mir.

Stephanie McMahon: Steven Regna
Meins

Trish Stratus, Christian Cage & Triple H Segment: Steven Regna & White Devil
Meins

Second Match: XYard
Kurzes, sehr strukturiertes Match. Empfand den Opener von Piotr geringfügig besser. Ich mags halt, wenn man mehr auf das Drum Herum eingeht. Geschmackssache. Das Aftermath jedoch sehr stark umgesetzt und auf den Punkt gebracht.

Stephanie McMahon Twitter: Steven Regna
Meins

Trish Stratus Segment: Steven Regna
Meins

Third Match: XYard
Faire Aktion von Ashley. Fand das Match spannend zu lesen. Einzig wusste ich nicht, woher Christy Hemme auf einmal kam? Wollte da jetzt auch nicht im Match rumeditieren, vielleicht war ich nur zu blind um 3:00 Uhr Nachts. Dennoch war es cool die Divas in Action zu sehen.

Nick Mondo & Dean Ambrose Segment: XYard
Diese Segmente sind immer so krass kurz und da ist soviel Brutalität drin. Daran kann ich mich echt gewöhnen. Hoffe ihr Beiden stellt ne richtige geile Story mit Nick Mondo, Dean Ambrose usw. auf die Beine.

Fourth Match: White Devil
Ein Squash Match. Triple H war gebookt gegen zwei Internet-Stars, die ihm bewusst zum Fraß vorgeworfen wurden, um sein Charakter zu stärken. Wurde hier sehr gut umgesetzt. Triple H war haushoch überlegen in diesem Match und hat bewiesen, dass der King of Kings über den Internet-Spinnern steht. Danke auch, dass Christian mithilfe des Saves Pro-Internet die Rettung herbeiführte, um Schlimmeres zu verhindern. Der Cliffhanger für den Beginn einer hoffentlich erfolgreichen Rivalität.

Johnny Mundo & The Undertaker Segment: XYard
Kurz und knapp. Johnny Mundo kommt hier wie eine kleine ängstliche Diva rüber. Ist vermutlich auch so gewünscht. Hoffe jedoch, dass in Zukunft noch mehr solcher Psychospiele zu lesen sind. Eventuell darf Johnny Mundo eines Tages auch mal zurückschlagen. Aber nicht so fest, der Taker ist schon alt. Und yaaay, wir haben das erste feste Match für Symphony of Destruction. Schauen wir mal, wo das hinführt und ob das wirklich stattfinden wird.

Alexa Bliss Segment:Rain
Könnte 1:1 ein CM Punk Segment sein. Rain hat einen typischen Schreibstil, der hier eindeutig durchblitzt. Das ist allerdings gar nicht schlimm. Die Division des Frauen-Wrestlings (darf ja bei Alexa nicht Diva sagen) hat mit ihr starken Zuwachs und vorallem einen Heel erhalten. Finde ich ziemlich passend. Hoffe du kannst sie aktiv in den Shows halten. Auch die Interaktionen mit den Fans waren gut gemacht. Nur ob sie wirklich Stephanie ansprechen musste? Ich weiß ja nicht. Immerhin bot Stephanie sogar an die Diven / Frauen zu pushen, als es nur Christy Hemme gab. Stephanie ist Heel, Alexa Bliss ist Heel. Hätte mir da eher was anderes vorstellen können. Aber Rains Gimmicks dürfen scheinbar kein gutes Haar am Board of Directors lassen. Wenn dir das mal nicht schlecht bekommt. :D Spaß beiseite. Gutes Segment.

Fifth Match: XYard
Selten ein so erbittertes Diven Match gelesen. Daran kann ich mich wahrlich gewöhnen. Auch die böse Attitude am Ende, indem sie einfach Lilian unterbricht. Mal was ganz Neues. Hat mir gefallen. Definitiv ein Highlight.

Stephanie McMahon, Paul Heyman & CM Punk Segment: Steven Regna & Rain
Meins - wahnsinniges Segment! Bei der ersten Version kam mir CM Punk ein wenig zu schwächlich rüber. Du hast es freiwillig von dir jedoch noch einmal überarbeitet, weil du unzufrieden warst und ich muss sagen: Es hat sich definitiv gelohnt. CM Punk wird hier stark polarisierend rüber gebracht. Hab mir auch ziemlich Mühe gegeben dir ein "guter Gesprächsgegner" zu sein und dein Charakter dennoch stark darzustellen. Habe unsere Fehden schon immer gemocht. Hoffe das wir noch öfters zusammen "arbeiten" bzw. schreiben werden. Allein dank CM Punk ein Highlight Segment.

Sixth Match: Rain
Habe gehofft, dass du Punk in seiner Heimatstadt stärker darstellst. Das du den Verrat der Freunde stärker betonst. Das du eine Schlacht daraus machst. Vorallem in anbetracht, dass das Match so hoch in der Card platziert war. Leider nicht. Aber es war trotzdem ein solides Match und da es ja ursprünglich gar nicht auf der Card stand und ich es dir mehr oder minder übergeholfen hat, kann ich nur danke sagen, dass du so eifrig warst und das Match übernommen hast!

Co-Main Event: XYard
Mehr solcher Matches! Davon krieg ich nicht genug! Ich lese selten Matches, aber sowas lese ich gerne!

Alexa Bliss Interview: Piotr & Rain
Übereifrige Praktikantin trifft auf Arschloch-Diva. Kommt auch im wahren Leben vor. Kurz und knapp. Stärkt Bliss als hochnäsige heel und Piotr durfte mit seiner Renee Young rumspielen. Gefällt mir irgendwie. Hoffe, dass wir noch viel mit Renee Young sehen werden.

The Rock & Shawn Michaels Segment: Vadda & Steven Regna
Meins - Ja, Shawn Michaels erwähnt an einer Stelle eine Passage, die er bereits in der Houseshow und dem Eröffnungssegment der Show sagte. Wollte damit nur Shawn Michaels penetrante Art wiederspiegeln. Außerdem habe ich vergessen, dass ich es bereits einmal verwendet hatte. Zum Löschen war es aber zu schade, weil ich am Ende den Bogen zurück zu dem "Verlierer" spanne. Schwierig, hoffe ihr habt Nachsicht! Muss ganz ehrlich gestehen, dass mir Vaddas The Rock in der letzten Woche ein klitze-kleines-bisschen mehr gefallen hat. Stress war durchaus vorhanden und deshalb sehe ich das nicht so eng. Trotzdem ist The Rock dank dem Umgang mit dem Publikum, den Interaktionen sowie dem wirklich guten Ball-zuwurf zwischen Rocky & HBK gut gelungen - finde ich. Macht immer noch Spaß gegen dich zu fehden. Bleib ja aktiv sage ich dir!!!! :D

Main Event: Steven Regna
Meins

Zusammensetzung: XYard
Selbst, wenn ich mal keine Ahnung hatte, wie oder wo ich meine ganzen Segmente sinnvoll platzieren konnte, hat Chris stets mit Rat und Tat zur Seite gestanden. Deshalb kann ich nur wiederholen, was ich bereits vor zwei Wochen sagte. Super Arbeit, macht Spaß mit dir Shows auf die Beine zu stellen. Musste nur stellenweise neue Versionen der Segmente / Matches einfügen. Vermutlich hatte jedoch nur ich die Information, dass da noch Änderungen kamen.

Kommentatoren: Steven Regna
Meins

__________________



09.09.2018 04:20 LANG_MEMBERS_USEROFFLINE LANG_MEMBERS_SENDEMAIL LANG_MEMBERS_SEARCH LANG_MEMBERS_BUDDY
0
0
Rain
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Shawn Michaels:
Haha, gut zu wissen, warum HBK den Titel abgeben musste :D
Mal außen vor, dass ich das auch so nicht gut gefunden hätte, war ich allerdings schon etwas überrascht, dass Michaels das einfach so hin nimmt. War ein nettes kleines Extra und irgendwie auch in Ordnung, ist ja auch schon einige Jahre her :D

Sonst habe ich nichts auszusetzen, gute Länge und netter Build-up.


Balor vs Black:
Gefällt mir. Kenne beide, wie gesagt, kaum und da kam es ganz hilfreich, dass Balor ein wenig erklärt hat. Interessant finde ich den Ansatz mit den Dämonen. Ganz ehrlich, ich habe keine Ahnung, ob dass auch in der WWE sein Gimmick ist (meine den Grund für die Dämonen), aber man könnte hier irgendwann viel draus machen.

Das Match war cool geschrieben, scheinen mir beide ziemlich gleich stark zu sein. Ende war auch sehr cool gemacht, auch das noch erwähnt wird, wie die Rettungskräfte herbei eilen!

Stephanie McMahon:
Das Segment schließt ja direkt an das Match an und fand ich schon sehr geil gemacht. Gute Idee und eine vernünftige Entscheidung der GM. Top! Hoffentlich sind beide in 2 Wochen auch wieder fit :D

Christian / Trish / HHH:

Ganz witzig gemacht, allerdings gibt es eine Sache, die mich stört: Ich kann mir denken, dass Regna es extra so gemacht hat, aber ich verstehe noch nicht, welche Gesinnung Christian und Trish nun inne haben. Erst Face, dann auf einmal (und für mich ohne ersichtlichen Grund) Heel und dann am Ende durch 2 Bilder wieder Face. Ich finde, hier braucht es noch etwas Feintuning, damit es verständlicher wird.
Zu Triple H komme ich gleich...


Jack vs. Ambrose:
Man könnte jetzt sagen, dass das Match auf Grund der fehlenden Präsenz etwas untergeht. Das finde ich aber nicht. Ich finde es gut, dass man sich mal nur auf ein Match beschränkt hat und finde es auch in Ordnung, dass es einen Sieger gab.

Stephanie Twitter:
Was soll ich dazu sagen ? :D Tazz muss weg!

Trish:
Ich habe absolut nichts gegen das Segment, aber in Verbindung mit dem 1. war es mir am Ende doch 1 - 1 1/2 Absätze zu lang, gerade weil es quasi direkt hintereinander kommt, wobei die Idee natürlich cool ist.

Beim Match taucht am Ende plötzlich Christy Hemme auf und nach mehrmaligen Lesen sieht es so, als ob sie Trish geholfen hat ? Im Match liest man davon aber nichts und dann wäre es leider auch etwas unlogisch, schließlich hatte Trish ihr quasi einen ganzen Absatz gewidmet.

Mondo / Ambrose:
Joa, ist in Ordnung. Viel mehr kann ich nicht sagen.

Triple H:
Die Art und Weise gefällt mir nach wie vor sehr gut. Aber ... ich würde mir wünschen, wenn Triple H sich mehr auf sich fokussiert und seine Hauptaufgabe nicht daran liegt, die Internetlieblinge fertig zu machen. Keine Ahnung, wie ich das erklären soll. Triple H müsste meiner Meinung nach deutlicher machen, dass er der King ist und er deswegen die Lieblinge zerstören will. Hier klingt es eher so, als ob er nur hier wäre, um die Lieblinge zu zerstören. In der ersten Show hat mir das richtig gut gefallen, hier fehlen mir dann aber 1-2 klarere Sätze. Sonst aber weiterhin gut!

Alles weitere war gut geschrieben. Evtl. hätte man vielleicht noch eine kleine Sequenz mit Ryder einbauen können, wie er mit nem Handy zum Ring kommt oder so. Hätte ich ganz geil gefunden, aber mit Christian hat er da eigentlich jetzt den perfekten Gegner gefunden.

Mundo / Taker:
Gut geschrieben, nette Mind Games. Ich weiß nicht, ob von Mundo nochmal was kommt oder nicht. Auf Dauer wird es natürlich schwer, wenn es nur einseitig vorwärts geht.

Bliss:
Ist von mir und ja, ich musste Steph hier angehen. Bliss ist halt Bliss, die nur nett zu einem ist, wenn sie was will :p

Stephanie / CM Punk:
Im Nachhinein war das Segment soweit in Ordnung, aber an vielen Stellen hätte man (ich) es besser lösen können. Lob an Steven, gerade den 2. Part von Stephanie finde ich unglaublich stark, da war es echt schwer, zu antworten :D
Bei Punk muss ich mich erst nochmal an das Deutsche gewöhnen.
Ich habe keine Ahnung, wieso ich beim Match anschließend alles außen vor gelassen habe, worüber man sich vorher noch unterhalten hatte :D Ansonsten sicher nicht das gelbe vom Ei. Kenne halt leider nur noch eine handvoll Moves und musste mir erstmal typische Moves anschauen und die irgendwie verbinden. Na ja :D

HBK vs. Mondo:
Nette Idee mit T.J. HBK hätte man hier ruhig etwas klarer darstellen können, sonst gibt es nichts auszusetzen.


Young / Bliss:
Hoffentlich setzt sich Renee bei Insanity durch und löst Maria einfach ab ;)

Rock / HBK:
Top notch! Für mich ganz klar das beste Segment in der Show. The Rock ist nahezu 1 zu 1 wie in der Realität und auch HBK hat mir extrem gut gefallen. Positiv auch, dass man hier nochmal die Titel Sache angesprochen hat. Auch das man Chicago erwähnt hat und auch andere WM-R Leute.

Rock vs. Christian:
Gut geschrieben und nettes Ende mit einer Andeutung, wenn ich es denn richtig verstanden habe. Wird interessant zu sehen, ob es da zu einer Allianz zwischen HHH und HBK kommt. Haben beide riesige Egos und man darf nicht vergessen, dass HHH in der ersten Show noch klar gegen HBK war.


Overall:
Sehr gute Show, wenn ich auch zugeben muss, dass einige Sachen mir etwas zu sehr untergehen. Das lag zu einem daran, dass einige Charaktere zu präsent waren und manche so gut wie gar nicht. Hier muss mir noch eine bessere Abmischung stattfinden, da nehme ich mich natürlich nicht aus. Schön, dass Stephanie weiterhin so präsent ist. Bischof hätte ich allerdings auch gerne nochmal kurz gehört. Auch wie es sich nun eigentlich mit den Titeln verhalten soll hätte mich interessiert.
Hoffe weiterhin, dass wir noch 3-4 User gewinnen können, die etwas mehr Abwechslung rein bringen können. Sonst war es eine sehr unterhaltsame Show. Schade, dass es jetzt wieder 2 Wochen dauert ;)
09.09.2018 14:07
Piotr
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Shawn Michaels Segment: Steven Regna Ich fange hier mal mit dem negativen an: HBK bekommt die erste Frage gestellt und lässt diese unkommentiert. Dann ist die Antwort auf die zweite Frage, dass wieder gehofft wird dass er es umkommentiert lässt. Ich kann mir vorstellen dass das bewusst so gemacht wurde, es erzielt aber nicht die gewünschte Wirkung, sondern bei mir zumindest eher den gegenteiligen Effekt. Das hätte er sagen können und es wäre cool gekommen, hätte er nicht schon die erste Frage unkommentiert stehen gelassen.

Steven ich gehe mit Dir bei deinem HBK immer hart ins Gericht, weil es ansonsten nichts zu meckern gibt. Hier fasst sich HBK zu meinem Erfreuen für seine Verhältnisse recht kurz, dennoch: Jeder neu angefangene Satz behandelt ein anderes Thema. Es wird auf The Rock, CM Punk sowie Nick Mondo verbal geschossen und nochmal verdeutlicht was HBK für die WMR getan hat. Gut finde ich hier v.a dass auf das Ende der letzten InSanity mit dem No Contest eingegangen wurde. Schmunzeln musste ich bei dem Politisch inkorrekten Michaels.

Vielleicht wäre noch eine Frage mehr von Maria Kanellis schön gewesen, so geht Michaels nicht nur gar nicht auf die eigentliche Frage ein, sondern redet sich in Rage und handelt noch drei, vier andere Themen nebenbei ab.

Finn Balor & Aleister Black Segment: Piotr & XYard Chris macht seine Sache ordentlich und drückt Aleister Black die Charaktereigenschaft auf, dass er es mag, seinem Gegner schmerzen zuzufügen. Find ich schonmal einen gelungenen Einstieg. Trotzdem ist das Gimmick noch sehr facettenreich und ich denke da wird noch einiges kommen!

Opener: Piotr Meins. Es ist bewusst etwas länger geworden mit dem Ziel das Aftermath etwas bedeutsamer wirken zu lassen.

Stephanie McMahon: Steven Regna Ich mag dein Gimmickplay hier außerordentlich gut und auch dass die Security von der ersten Hilfe Leistung abgebracht wurde ist mehr als ein Schmankerl! Kompakt kommt sie auf den Punkt und stellt ihre Dominante Art unter Beweis.

Trish Stratus, Christian Cage & Triple H Segment: Steven Regna & White Devil Ein langes Segment, wo bei mir der Funke nur spät überspringen will. Im Gegensatz zu HBK am Anfang der Show plätschert das Christian Segment eher vor sich hin, inhaltlich ist nicht sehr viel zu holen. Ein paar nette Vergleiche gibt es hier und da und der Charakter von Christian wird hier verdeutlicht, jedoch zieht es sich etwas.

Trish Stratus’ erster Teil ist hingegen mega! Sie erklärt sich konsequent und nachvollziehbar warum sie nicht nur eine Diva ist/war und ihr gelingt ein schöner Übergang um wieder auf Christian zu sprechen zu kommen. Dabei kann sie schön ihre Catchphrases unterbringen und hyped ihre Liaison mit Captain Charisma.

Es ist zwar als Witz gemeint aber warum sagt Christian dass er nicht weiter reden kann weil er einen Tweet verfassen muss nur um am Ende zu sagen er liebt Wrestling über alles?
Auch der Übergang wie er hier auf Triple H kommt ist etwas Willkür. Da eine Erklärung dass Triple H es vor zwei Wochen angesprochen hatte wäre schön gewesen.

Die Idee mit den Memes fand ich erfrischend und abwechslungsreich, das hat mir gut gefallen!
Christian macht einen Rundumschlag, wettert erst gegen Shawn Michaels, am Ende gegen Triple H. Da erscheint mir die Reaktion von HHH doch ein bisschen too much dass er ihn mit allen Regeln der Kunst vermöbeln will.

Hoffentlich erklärt er in der nächsten Insanity seine Reaktion! :)

Second Match: XYard Gute Länge fürs Match. Aktionen sind logisch nachvollziehbar, nur das Ende verstehe ich nicht. Ich sehe nicht wieso der Sieg nicht auf die sehr faire Art errungen wurde. Coole Idee hier, Ambrose mit den Dirty Deeds gegen den Ref im Aftermath noch etwas Drive und Pulver zu geben für sein nächstes Segment!

Stephanie McMahon Twitter: Steven Regna Sehr kreativ und auf jeden Fall auch gut gefaked mit Liebe fürs Detail. 253 Retweets, 2624 Likes, nicht schlecht für die WM-R! Auch ein Boss-Move von Stephanie es den Kommentatoren nicht mal persönlich zu sagen sondern einfach nur per eingeblendeten Tweet.

Die erste Reaktion von Michael Cole finde ich göttlich.

Für etwas eigentlich nebensächliches hat es mich mehr als gut unterhalten!

Trish Stratus Segment: Steven Regna Also mir gefällt dein Gimmickplay als Trish Stratus richtig gut. Beginnend mit einer Reise in die Vergangenheit in der TS die Nummer 1 war möchte sie es auch jetzt in der WM-R unter Beweis stellen. Der Aspekt den sie hier aufgreift ist nahe liegend und wird gut mit dem gesagten unter die Leute gebracht.

Mir gefällt im letzten Abschnitt zunächst die Wortwahl wie sie über Christy Hemme herzieht. Der Rundumschlag mit dem Argument, dass die Frauen hier nur ihre Beine breit machen ist jedoch etwas altbacken und würde heutzutage nicht mehr zünden. Alles in allem dennoch ein sehr gelungenes Segment!

Third Match: XYard
Zunächst einmal: Trish Stratus ist vier Jahre älter als Ashley Massaro. Unter einem Match der Generationen stelle ich mir etwas anderes vor.
Das Match ist schön geschrieben und mir gefällt besonders gut dass du hier Ashley als sehr fair beschreibst.

Am Ende gehe ich mit den Kommentatoren mit und sehe nicht das Eingreifen von Christy Hemme.

Eventuell wurde es ja bewusst so mysteriös beschrieben und ein Segment von ihr in der nächsten Show verschafft uns Klarheit :)


Nick Mondo & Dean Ambrose Segment: XYard Schön dass hier ein Bild eingefügt wurde. Macht das Segment optisch gleich viel präsenter. Mir gefällt an Nick Mondo dass er sehr reserviert ist und ein Mann weniger Worte ist. Daher kommt er sehr mysteriös daher.

Am Ende etwas ungeschickt von ihm, sich hier die Dirty Deeds von Ambrose einzufangen. Eventuell werden da Rache-Pläne aus der Warte Mondos geschmiedet.

Fourth Match: White Devil Schöner kleiner Hype vor dem Match von Triple H. Ich finde du hättest den Hass auf Christian Cage hier etwas mehr ausschlachten können. Triple H ist hier schon sehr reserviert und das, obwohl er vorher noch ausgerastet ist nachdem Christian ihn nur kurz erwähnt hat.

Dennoch ist es dieses Internet-Ding ein interessanter Aufhänger einer Fehde bei der ich gespannt bin wie sie weiter verlaufen wird.

Das Ziel, Triple H beim Handicap Match stark aussehen zu lassen gelingt Dir gut. Auch dass es Hunter nicht reicht und er den Sledgehammer zückt gefällt mir. Christians eingreifen ist die logische Konsequenz aus dem Angriff der vorher stattgefunden hat. Hier geht es heiß her und es wird so langsam Zeit den Termin für ein Aufeinandertreffen fest zu legen oder zumindest es zur Sprache kommen zu lassen :)

Johnny Mundo & The Undertaker Segment: XYard Schön geschriebenes Segment mit wenig Text aber dafür viel Wirkung. Ich muss bei diesem Verlauf etwas an die Randy Orton/Undertaker Fehde denken mit dem „sich verfolgt fühlen“ , aber selbst wenn dies als Inspiration dient ist es sehr schön umgesetzt. Mit nur einem Satz hat das gesprochene vom Undertaker dennoch viel Aussage!

Alexa Bliss Segment:Rain Da ist sie endlich! Was mir als erstes Aufgefallen ist, ist dass dieses Segment im Vergleich zu denen davor viel leichtere Kost ist, was nicht negativ sondern im Gegenteil sehr positiv gemeint ist. Alexa legt sich hier erstmal mit der Crowd an was sie in Echt auch in aller Regelmäßigkeit macht. Es ist verständlich, da es das erste Segment von ihr ist, dennoch hätte sie sich dabei ingesamt etwas kürzer fassen können da das meiste bereits am Anfang gesagt wird.

Der Shoot an Stephanie ist logisch nachvollziehbar und auch die Reaktion als Summer Rae die Arena betritt finde ich super geschrieben - mit viel Liebe fürs Detail gemacht.

Highlight des Segments ist für mich das etwas zickige: „ NENNT MICH NIEMALS KLEIN ODER WINZIG!“ - es hat so perfekt gepasst. Gerne mehr davon in den nächsten Segmenten.

Fifth Match: XYard / Rain Aftermath Schönes Match, hier gefällt mir der Aspekt dass Alexa trotz Bliss DDT noch einen drauflegt und mit dem Twisted Bliss nochmal ihre Dominanz ausdrückt.
Dass sie sich am Ende das Mikro nimmt und sogar Lilian Garcia unterbricht passt gut zu ihr. Gefühlt hat sie jetzt alles gesagt und es wird endlich Zeit für eine Fehde!

Stephanie McMahon, Paul Heyman & CM Punk Segment: Steven Regna & Rain Stephanie geht mit Punk hart ins Gericht und sagt dass Punk nur durch seine Pipebomb früher das Standing bei den Fans hat, das er momentan hat.
Unglücklich ausgedrückt hat sie sich bei dem dass die Crowd nicht so laut ist weil sie schon heiser ist; gefolgt von „das beste hebt man sich für den Schluss auf“. Hier hat noch ein „Wisst ihr es denn nicht?“ dazwischen gefehlt um es logisch zu erklären.
Paul Heyman wird hier schön eingebunden und kriegt in diesem Segment die Rolle, den Spieß umzudrehen sodass es CM Punk ist, der Stephanie einlädt. Was Sinn macht in seiner Heimat und auf jeden Fall so sehr elegant gelöst wurde. CM Punk verbrät dies nochmal in seinem ersten Absatz und wettert so weiter gegen Stephanie. Wieso ist HBK aber ein fetter Sack? Der Jung ist immer noch fit. :D

Steven du „konterst“ stark indem du darauf eingehst und Stephanie zugibt, so zu sein wie ihr Dad. Der zweite Absatz kommt aber etwas schwer verständlich daher, ist dafür inhaltlich mega. Die Entschuldigungs-Forderung passt gut zu Stephanie das hätte sie so auch in Echt gesagt.

Punk antwortet lässig, auch wenn er das Fertig? von Steph einfach übernimmt. Der Fakt dass er sauer ist, mit Christy Hemme erwähnt zu werden hinkt etwas, hier hätte man sich etwas gewichtigeres ausdenken können was einen stört.

Ich frage mich gerade ob Du, Rain, Paul Heyman wirklich brauchst. Punk ist ein sehr guter Talker. Hier hat man schon fast vergessen, dass er auch dabei ist und es wäre mir nicht aufgefallen, nur eben jetzt als er noch einmal das Wort ergreift.

Stephanie ist wütend dass sie ihre Entschuldigung nicht in der Form wie sie sie will, bekommt und das merkt man dem geschriebenen an. Coole Idee dass man hier Gegner raus bringt die mit dem Title Shot eine extra-Motivation haben, CM Punk zu vernichten.


Sixth Match: Rain Cool geschrieben mit dem Coquina Clutch und dem Support der Zuschauer, welcher dazu führt dass CM Punk Energie bekommt da raus zu kommen.
Samoa Joe wird hier richtig stark dargestellt.
CM Punk macht es am Ende und feiert mit den Fans. Hier wird großes Kino beschrieben, das gefällt mir gut!

Co-Main Event: XYard Mehr als interessant hier Thumbtack Jack raus zu bringen. Es hätte aber für den Leser besser zu verstehen geschrieben sein können. Er kommt raus und plötzlich redet er rein.
Steht er am Ring? Nimmt er bei den Kommentatoren platz? Diese Side-Infos wären noch schön gewesen.
Das Ende ist cool, keiner wird geschwächt, TJ x Mondo Fehde wurde weiter geführt - das sieht gut aus!

Alexa Bliss Interview: Piotr & Rain Alexa kommt hier gut bei weg und ich hatte auch etwas meinen Spaß :)

The Rock & Shawn Michaels Segment: Vadda & Steven Regna Zuerst finde ich hier die Länge etwas abschreckend.

Wenn ich dieses Segment lese wirkt es irgendwie nicht so gut, weil HBK in seinem Backstage-Segment am Anfang sich schon über alles hier besprochene ausgelassen hat. Da frage ich mich ob es das am Anfang der Show gebraucht hat, denn hier dreht man sich im Kreis.

The Rocks zweiter Part ist hier super geschrieben. Er schafft es sich bei der Crowd beliebt zu machen, aber so dass es nicht schleimig und too much wird.
Im dritten Rock-Abschnitt sagst du dass HBK schon 7 Jahre länger dabei ist und The Rock deswegen einen Vorteil hat, das wurde zwar erklärt aber da frage ich mich ob es nicht einen besseren Angriffspunkt gegeben hätte.

Ich habe von HBK schon früher diese Argumentation gelesen von wegen: „Ihr in der Crowd, fragt mal eure Frauen wie eierlos HBK ist“ . Ist zwar „nett“ gemeint aber warum wird er hier nicht persönlicher und greift die Freundin oder gar Mutter von Rocky damit an?!

All in all sieht man euch beiden an dass ihr sehr erfahrene FWler seid und eure Gimmicks beherrscht. Es war ein sehr komplexes, dünneisiges Segment auf hohem Niveau.

Ich hoffe dass beim nächsten verbalen Schlagabtausch der beiden mal etwas leichtere Kost oder eine andere Ebene/Art der Konfrontation gefunden wird.

Main Event: Steven Regna Sehr stark geschriebenes Match. Ich mag es dass sehr viel Wert aufs Detail gelegt wurde. Typisch für einen WM-R Main-Event ist hier das Interference von gleich zwei Personen!
Finds sehr gelungen und auch schön dass diese unabhängig voneinander eingreifen. Cool dass White Devils Triple H hier weiter macht und zum zweiten Mal an einem Abend Christian attackiert. Die beiden (HHH und CC) sind wohl in der WMR nicht mehr sicher weil sie ständig hinterrücks attackiert werden. Vielleicht könnten sich ja hier sowas wie Mindgames á la Taker heraus entwicklen.

HBK steht am heutigen Abend über The Rock und erwischt ihn mit einer SCM in einem unachtsamen Moment. Schön dass er hier wieder Stoff gibt für eine erneute verbale Auseinandersetzung (wmgl in Insanity #3)

Zusammensetzung: XYard Logische Zusammensetzung. Finde ich gut gemacht!

Kommentatoren: Steven Regna Sehr gelungen. Schön ausführlich. Sogar die haben hier eine „Fehde“ bekommen, bin gespannt wie hier der Kommentatoren-Wechsel(?) über die Bühne gebracht wird.

Fazit: Echt gute, lange Show bei dem ich fürs Rating sogar in der Mitte eine Pause eingelegt habe :D So kann es weiter gehen!
09.09.2018 20:50
Vadda
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Intro: Steven Regna
Nette kleine Einstimmung auf das was uns in der Show erwartet. War nichts Außergewöhnliches, aber auch kein Bullshit.

Shawn Michaels Segment: Steven Regna
Eine klassische Heelpromo, die kurz und knapp gehalten wurde. Dabei hat sie aber alle wichtigen Themen aufgegriffen (World Titel, Nick Mondo und The Rock). Auch hat sie gut gepasst um den nächsten Entwicklungsschritt für HBK zu präsentieren: Den von Allen gehassten HBK.

Finn Balor & Aleister Black Segment: Piotr & XYard
Nochmal ein kurzer Einblick ins Innere der beiden Superstars. Sehr gut umgesetzt. Die Geschichte zwischen den beiden wird uns in den nächsten Show noch weiter begleiten, da bin ich mir sicher. Auf ins Match.

Opener: Piotr
Yeah. Das war ein Match nach meinem Geschmack. Schnell, viel Action und zwei Superstars, die sich nichts schenken und wie ich finde ein offenes Ende ohne klaren Sieger. Und wie schon in Segment davor vermutet, sind Balor und Black noch lange nicht fertig miteinander. Die Promo und das Match machen Freude auf mehr.

Stephanie McMahon: Steven Regna
Der Abschluss der heutigen Triologie um Black und Balor. Wir bekommen also eine Best of 3 Serie zwischen den Beiden zusehen. Na wenn Steph da nicht ihre beiden Superstars der Zukunft in eine karriereverkürzende Situation gebracht hat. Steph tritt hier als Steph auf, wie wir sie kennen und lieben/hassen gelernt haben.

Trish Stratus, Christian Cage & Triple H Segment: Steven Regna & White Devil
So langsam werde ich warm mit Christian. Das liegt aber wahrscheinlich daran, dass der Comedy Christian diesmal etwas ernster unterwegs ist. Seine Witzchen dürfen natürlich nicht fehlen, sind aber wohl dosiert eingesetzt. Sonst gefällt mir Cage sehr gut. Trish liefert auch, wie ich es nicht anders erwartet habe. Die Attacke von HHH gegen Christian stärkt in meinen Augen Christian imens. Denn er hat einen Nerv bei Triple H gefunden, der ihn zum unkontrollierbaren Cerebal Assasin werden lässt. Zwar ist ein HHH in der Situationgefährlich, aber auch anfällig für Angriffe seiner Gegener. Christian st erfahren genug und wird die Situation für sich nutzen können.

Second Match: XYard
Ich bin ein wenig enttäuscht. Es war mir zu kurz und nicht intensiv genug. Hier stehen sich TJ und Ambrose gegenüber. Zwei kranke Superstars, die vor nichts zurückscheuen. Leider haben Beide heute unter ihren Möglichkeiten gekämpft. Allerdiings können die beiden dies in der Zukunft weg machen. Denn das Finish wird Ambrose nicht auf sich sitzen lassen und zurückschlagen wollen.

Stephanie McMahon Twitter: Steven Regna
Bin gespannt, ob Steph einen Personalwechsel am Pult durchzieht.

Trish Stratus Segment: Steven Regna
Trish mal Solo, ohne CC unterwegs. Und direkt bringt sie ihre besten Eigenschaften zum Vorschein. Arroganz und null Respekt vor ihren Kolleginnen. Die Open Challenge ist ein Beweis dafür, denn Trish bezeichnet sich selber als #1 und somit als etwas Besseres wie Ihre Kolleginnen. Gefällt mir.

Third Match: XYard
Schön geschrieben, auch mit der Nachfrage von Ashley nach der „Verletzung“ von Trish. Jedoch verwirrt mich der Absatz nach dem Match. Wo im Match war Christy Hemme? Fehlt da etwas im Match oder ist der Absatz danach falsch in der Show. Ich weiß es nicht.

Nick Mondo & Dean Ambrose Segment: XYard
Da haben wir Nummer 3 der Hardcore Division zum ersten Mal im Bild. Und niemand ist überrascht über die Ereignisse. Ambrose hat das Match gegen TJ unfair verloren. Mondo drückt ihm das nochmal unter die Nase und kassiert dafür Dirty Deeds. Selber Schuld XD. Ich habe jetzt schon Angst vor einem Match zwischen TJ, Ambrose und Mondo. Ich glaube soviel Blut wie dort fließen wird kann kein Mensch verlieren. Zum Glück sind es dann gleich 3 Stück.

Fourth Match: White Devil
Ein typisches Squash Match, was einzig uund alleine den Weg in die Show gefunden hat für das Aftermath. Payback is a bi… CAGE!

Johnny Mundo & The Undertaker Segment: XYard
Undertaker at ihs best. Überragend wie der Deadman hier agiert. Was mich stört ist das Mundo sich in die Hose „scheisst“. Ein bisschen mehr Mut hätte ich mir gewünscht. Vielleicht findet er den Mut in der kommenden Show.

Alexa Bliss Segment: Rain
Bliss, do you love Pie? XD Ich habe mich verliebt. Diese Bliss ist so ekelhaft und perfekt gespielt zugleich. Ich kann es kaum erwarten, dass Bliss und Trish sich begegnen. Für mich bis jetzt das Segment des Abends. Mal schauen ob das noch getoppt werden kann.

Fifth Match: XYard
s.o.

Stephanie McMahon, Paul Heyman & CM Punk Segment: Steven Regna & Rain
Stone Cold versus Vince McMahon war 1998. 2018 heißt es CM Punk versus Stephanie McMahon. Und genau so meine ich das. Diese Storyline erinnert mich an Austin/Vince und ich hoffe und bete dafür, dass die beiden sich noch so richtig fertig machen werden. Das Segment kommt sehr nah an das von Bliss heran, aber bleibt dann doch nur meine Nummer 2 des Abends.

Sixth Match: Rain
Schade, dass ein so guter Superstar wie Joe für ein Squash Match verschwendet wird. Ein Big Show oder Mark Henry wären mir lieber gewesen. Sorry bin Joe Fan und fand das nicht gut.

Co-Main Event: XYard
Auf dem Papier steht HBK versus Mondo. Tatsächlich ist es TJ/HBK versus Mondo geworden. Unfassbar, dass der Referee TJ das alles hat durchgehen lassen. Aber das war wahrscheinlich eine „Best for Business“-Entscheidung von Steph. Und trotz der Unterzahl stand HBK am Rand der Niederlage. Das Alter sieht man ihm deutlich an. 

Alexa Bliss Interview: Piotr & Rain
Joar. Es ist da. Bringt Alexa Bliss weiter over, aber mehr nicht.

The Rock & Shawn Michaels Segment: Vadda & Steven Regna
Bin beteiligt

Main Event: Steven Regna
Wusste Bescheid. Sehr gut geschrieben.

Zusammensetzung: XYard
Keine Logiklöcher gefunden, good job.

Kommentatoren: Steven Regna
Danke für die Mühe. Hätte kein Bock auf Commentary. Hast meinen Respekt.
11.09.2018 13:25
XYard
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Credits:

Intro: Steven Regna: Ich mag den Intro Style nach wie vor, schön das es so leicht anzupassen ist.
Shawn Michaels Segment: Steven Regna: Auch mal ein kurzes Segment kann Qualitativ hochwertig sein, sehr schön... macht es viel interessanter das zu lesen :)

Finn Balor & Aleister Black Segment: Piotr & XYard: Meins bewerte ich nicht, nur Marco und der war wie immer super, hat mir wirklich gut gefallen. Die Zusammenarbeit mit dir ist sehr angenehm und kreativ.

Opener: Piotr: Schön geschrieben, alles auf den Punkt, Top!

Stephanie McMahon: Steven Regna

Trish Stratus, Christian Cage & Triple H Segment: Steven Regna & White Devil: Mich nervt es wenn mehr Bilder als Text da ist, überspitzt gesagt… das zieht für mich das Segment deutlich runter, aber es war trotzdem gut.

Second Match: XYard: Meins

Stephanie McMahon Twitter: Steven Regna: Sowas könnte man definitiv öfter machen, ist mal was neues und sicher auch spannend sowas in shows zu haben.

Trish Stratus Segment: Steven Regna: Nette Shoots, nette Ansage für die Zukunft, ich hab das Gefühl wir sind nicht sooooo weit von einen Womens Titel entfernt, wie vor 1 Monat gedacht.

Third Match: XYard: Mein
Nick Mondo & Dean Ambrose Segment: XYard: Meins

Fourth Match: White Devil: So muss ein Squash Match laufen.

Johnny Mundo & The Undertaker Segment: XYard: Meins... you will see what happened :-)

Alexa Bliss Segment:Rain: Gefällt mir super auch in Deutsch ist Rain eine Bereicherung für die WM-R! Die für mich vielleicht aktuelle beste Diva… Das Match war auch ok.

Fifth Match: XYard: Meins

Stephanie McMahon, Paul Heyman & CM Punk Segment: Steven Regna & Rain: Für mich ganz klar das Segment des Abends, mit diesen 3 Teilnehmern ist das aber auch fast PFLICHT!

Jeder spielt seinen Part überragend und auch wenn Steven mit Steph gut ist, ich finde das Duell würde an Rain gehen, allein weil er 2 Leute hat und mit beiden überragend ist.

Sixth Match: Rain

Co-Main Event: XYard: Meins

Alexa Bliss Interview: Piotr & Rain: Marco macht das mit Renee wirklich gut, das gefällt mir... Was mir aber auch gefällt ist Rain, der sowohl als Punk als auch als Bliss nen guten Job macht, das ist noch nichts das die Welt verändert, aber die richtung ist nice.

The Rock & Shawn Michaels Segment: Vadda & Steven Regna: Die beiden werden langsam zu richtigen Main Eventern, das wird noch spannend was mit den beiden passiert.

Main Event: Steven Regna: Hat alles gepasst, wie es sein msuste... ich hätte nix geändert.

Zusammensetzung: XYard: Meins
Kommentatoren: Steven Regna: Wie immer gut!
22.09.2018 10:59
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Wrestlemania Revenge » Insanity » Show » Insanity #2 Chicago, Illinois 09.09.2018

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH