Wrestlemania Revenge » Insanity » Show » Insanity #3 Hartford, Connecticut 23.09.2018 » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Insanity #3 Hartford, Connecticut 23.09.2018
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Steven Regna
Administrator


images/avatars/avatar-527.jpg

Dabei seit: 20.08.2015
Beiträge: 388
Gimmick / Gesinnung: Christian Cage & Trish Stratus / Face ll Stephanie McMahon & Shawn Michaels / Heel
Storyline?: Ja

Insanity Insanity #3 Hartford, Connecticut 23.09.2018 Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen















Live from Hartford, Connecticut



Michael Cole: Herzlich willkommen zur dritten Insanity Show, live aus Hartford, Connecticut. Es begrüßen Sie meine Wenigkeit - Michael Cole und mein Partner....
Tazz: ...Tazz am Kommentatorenpult. Wir haben von der General Managerin Stephanie McMahon einige grandiose Matchansetzungen für den heutigen Abend serviert bekommen. Unter anderem treten direkt im Opener die Goddess Alexa Bliss gegen die Hometown-Diva Mercedes Martinez an. Da werden viele bereits beim bloßem Gedanken daran schwitzige Hände bekommen..
Michael Cole: Doch das wird nicht das einzige Match bleiben, was Spannung verspricht. Dean Ambrose trifft auf Johnny Mundo, Trish Stratus & Ashley Massaro werden auf Christy Hemme in einem Handicap Match antreten...
Tazz: Nun mach mal halblang. Du listest diese Matches auf, als würden sie keine Bedeutung haben.
Michael Cole: Doch Tazz, jedes hat zuviel Gewicht, als dass Worte es jemals beschreiben könnten. Die Fans hier wollen Action sehen. Sie wollen sehen, wie Finn Bálor auf Aleister Black im ersten von insgesamt drei Matches treffen wird. Wie The Rock sich gegen Triple H die Schädel einschlägt und welche Rolle Christian Cage als Referee spielen wird. DAS wollen die Fans wissen und nicht wie wir hier die Show eröffnen.
Tazz: Und los gehts! Die Leinwand erhellt sich...

Die gewaltige Leinwand erhellt sich und sofort gefriert das Blut in den Adern des WM-R Universums. Die General Managerin von Insanity sitzt in ihrem Büro und breitet zufrieden ihre Arme aus. Wie schwingen über ihrem Königreich breitet sich Kälte aus. Genießt den minimalsten Jubel - und den gewaltigen Heat den die Fans ihr entgegen bringen.



Stephanie McMahon: Ich habe Konsequenzen angedroht und mir gefällt nicht, was ich sehe und höre. Tazz, komm sofort in mein Büro. Sitz da nicht rum und starr Löcher in die Luft, dafür wirst du nicht bezahlt. Husch, setz dich in Bewegung!

Zögerlich erhebt sich Tazz von seinem Sitzplatz. Michael Cole verabschiedet sich bereits von seinem Kollegen und wünscht ihm viel Erfolg. Die Zeit vergeht. Stephanie spricht kein Wort. Tazz verschwindet von der Stage, der Blickkontakt bleibt aus. Die Kamera auf der Leinwand bleibt auf Stephanie gerichtet. Lange Zeit später erst klopft es an ihrer Tür. Zögerlich öffnet sich die Tür ein Spalt.

Tazz: Mrs. McMahon, sie wünschten mich zu sprechen?

Stephanie McMahon: Kommen Sie herein.

Freundlichkeit schwingt in ihren Worten mit. Genau das macht Tazz skeptisch, wirkt beinahe bedrohlich bei dieser unberechenbaren Frau. Bevor Tazz es sich bequem machen kann, geht Stephanie McMahon mit ihrem Kommentator hart ins Gericht.

Stephanie McMahon: Ich fasse mich kurz, denn ich habe wesentlich wichtigere Themen als die Kommentatoren meiner Show zu mir zu zitieren. Allerdings sind insbesondere Sie in Ungnade bei unseren Fans gefallen.

Tazz: Aber was könnte ich daran ändern? Ich bin am Kommentatorenpult und unterhalte das WM-R Universum. Dafür werde ich bezahlt.



Stephanie McMahon: Bitte, hör auf mit diesen Erklärungsversuchen. Mich interessiert nicht, was ausgerechnet ein Tazz am Kommentatorenpult falsch gemacht haben soll oder nicht. Mich interessiert nur, dass es nicht förderlich für meine Show ist. Beweise, dass du noch den Mumm hast jemals in deinem Leben auch nur ein einziges Mikro in die Hand zu nehmen, wo das Logo der WM-R prangert. Solltest du versagen... sieh es als freundliche Erinnerung an den Arbeitsvertrag.

Mit einem Handzeichen weißt sie Tazz den Ausgang zur Tür. Sie hat ihm nichts mehr zu sagen und er verkneift sich jedes weitere Wort. Ohnehin würde es nicht an ihr Gehör dringen. Sie ist bereits in einem Aktenordner versunken.

Michael Cole: Nun, das sieht nicht gut für meinen Kollegen und Partner am Kommentatorenpult aus. Unsere Königin von Insanity scheint die Kritik ernst zu nehmen und Tazz bewegt sich auf äußerst dünnem Eis. Aber was bringt es uns nur auf die schlechten Seiten zu konzentrieren? Tazz würde dies genauso wenig bringen. Wir müssen nach vorne schauen. Nach vorne und einen starken Auftritt hinlegen. Was Tazz nun auch machen muss. SO, wie HBK Shawn Michaels! Seht selbst...
Tazz: Oh man,...
Michael Cole: Hey Tazz, Kopf hoch. Siehst du, deswegen bin ich dein Mentor. Du kannst soviel von mir lernen. Mich hat sie nicht angezählt.
Tazz: Heute nicht, okay? Lass es einfach gut sein.
Michael Cole: Spielverderber. Sehen wir dennoch nach, was HBK gerade so treibt.

HBK betritt die Arena der Wrestlemania-Revenge Insanity Show. An seiner Seite seine heiß geliebte Ehefrau Rebecca. Die Fans erkennen die Ankunft des Sexy Boys an und begrüßen ihn mit dem größten Buhruf in der Geschichte der WM-R. Gleichgültig ist dies für HBK. An seiner Seite eine Reihe von Security, scheinbar um den besten In-Ring Performer vor heimlichen Angriffen von The Rock abzusichern.



Tazz: Klein aber fein!
Michael Cole: Du meinst so wie der Einlauf, den dir Stephanie gegeben hat?
Tazz: Ich meine eher wie die Leistungsfähigkeit deines Gehirns und deine Aufmerksamkeitsspanne. Shawn Michaels ist also mit seiner Ehefrau heute in der Arena anwesend und mehr noch - er hat Sicherheitskräfte zu seiner Verstärkung mitgebracht.
Michael Cole: Als ob The Rock ihn hinterrücks angreifen würde. Aber wir werden dazu bestimmt später mehr erfahren. Gerade höre ich jedoch, dass wir unsere Aufmerksamkeit auf die Stage lenken sollten.

Die Kameras schwenken wieder in die Arena und nur einige Augenblicke später ertönt auch schon die Theme der Goddess of WM-R Alexa Bliss!



Mit einem Grinsen betritt sie die Halle, macht ihre typischen Posen und begibt sich unter einem Buh Konzert Richtung Ring. Sie scheint nicht so recht damit einverstanden zu sein, warum man sie nach den letzten beiden Shows immer noch ausbuht. Kurz bevor sie am Ring ist lässt sich noch auf eine kurze Diskussion mit einem Fan in der ersten Reihe ein. Wobei Diskussion vielleicht das falsche Wort ist. Der Fan schafft es gerade mal 2 Wörter aus seinem Mund zu bekommen, da drückt ihm Bliss schon einen Spruch, dreht sich um und betritt den Ring. Dort lässt sie sich ein Mikrofon reichen...



Alexa Bliss:"Alexa Bliss: Ach Leute ... Leute ... puh ... ich wusste ja, dass die Leute in Chicago nicht die hellsten Kerzen sind, aber ich hätte nicht erwartet, dass ihr hier in Hartford gleich noch 3 Stufen dümmer seid!"

Meine Güte, ihr kann man es aber auch nicht recht machen! Einige Fans hält es nicht mehr auf den Plätzen. Sie springen auf und beschimpfen Bliss mit allen Mitteln, die sie zur Verfügung haben. Bliss hat damit wohl gerechnet, deswegen kann sich ein Grinsen nicht verkneifen ...



Alexa Bliss:"Ich merke schon, ich fasse mich heute lieber etwas kürzer ... dabei kann ich gar nicht verstehen, was ihr habt! Ja ... vielleicht war ich bei der letzten Show etwas voreingenommen, aber das ich habe mir doch zu Herzen genommen! Dieses Tag Team Match bei der letzten Houseshow war einfach so schäbig und typisch für diese Diven, da musste ich eingreifen und euch erlösen! Vielleicht war das aber noch nicht deutlich genug ... deswegen habe ich eine Überraschung für euch alle hier! Stellt mal eure Cola und die Nachos bei Seite - die machen euch sowieso nur noch dicker - denn ich habe mir gedacht, ich lade hier und heute jemanden ein, der diese Bauernschaft würdig repräsentieren kann! Ich bin schließlich die GODDESS OF WM-R und es wäre auf Dauer doch etwas langweilig für mich, wenn ich jede Woche gegen die selben Leute gewinne... also ihr, hier habt ihr sie: MERCEDES MARTINEZ!!!"

Die Theme von Mercedes Martinez ertönt und unter dem Jubel der Fans stürmt sie in die Halle ...



Als Lokalmatadorin hat sie natürlich die Unterstützung der Fans auf ihrer Seite. Sie hat heute die große Chance in einem Match gegen die selbsternannte Göttin der WM-R zu beweisen, dass sie vielleicht auch eine Zukunft in der WM-R haben könnte. Doch davor muss sie erstmal Bliss aus dem Weg räumen. Die steht im Ring und kann den Jubel nicht so recht nachvollziehen, dann applaudiert sie aber sporadisch mit. Martinez betritt nun den Ring und beide stehen sich gegenüber. Bliss präsentiert sich noch einmal, was erneuteren Jubel nach sich zieht. Dann streckt sie Martinez sogar ihre Hand aus. Sie will sie scheinbar auf ganz offiziell willkommen heißen. Martinez überlegt einen Moment, dann schlägt sie doch ein. Was zu Befürchten war ist allerdings direkt eingetreten. Bliss hat nur mit ihr gespielt und geht wie eine wild gewordene auf sie los! Es ist noch gar kein Ringrichter in der Nähe und das Match ist noch gar nicht gestartet, da entsteht schon ein heftiger Brawl. Martinez will sich die hinterhältige Attacke nicht gefallen lassen und versucht verzweifelt, die Oberhand zu gewinnen. Doch Alexa Bliss will sich heute nicht darauf einlassen und zeigt sofort ihren Bliss DDT! Martinez kracht auf die Ringmatte und bleibt erstmal regungslos liegen! Bliss schnappt sich das Mikrofon, dass durch den Brawl in die Ringecke flog...



Alexa Bliss:"Really ? Ihr habt mich gar nicht verdient! Ihr seid alle gleich. I AM THE GODDESS OF WM-R!"

Bliss schmeißt das Mikrofon zur Seite und verlässt wütend den Ring. Die Fans lassen ihre Unmut raus und ein Pfeifkonzert geht durch die Halle. Bliss interessiert das erst gar nicht, doch auf halben Weg bleibt sie stehen und dreht um! Was hat sich vor ? Wütend trampelt sie wieder Richtung Ring, in dem Martinez immer noch ohne Lebenszeichen liegt. Och ne, nicht schon wieder. Bliss geht in den Ring und checkt, ob Martinez immer noch kampfunfähig ist. Dann betritt sie den Turnbuckle... TWISTED BLISS!

Die Theme von Bliss ertönt und Gott sei Dank verlässt sie nun endgültig die Arena...

Michael Cole: DAS ist Frauenwrestling, wie er sein sollte! Nicht diese weichgespülte Mischung aus Laufsteg und...
Tazz: Feigheit? Feigheit, was Alexa Bliss abgezogen hat, Sie hat Martinez keine Chance auf ein faires Match geliefert.
Michael Cole: SIE hat es NICHT nötig, sich mit diesem billigen Dreck abzugeben. Sie ist für höhere Taten bestimmt.
Tazz: Was Alexa Bliss für höhere Taten plant, ist mir eigentlich im Vergleich zu dem Phänomen, welches wir als nächstes erleben werden, völlig egal!
Michael Cole: Du meinst Johnny Mundo gegen Dean Ambrose? Beide sind zwar Freaks,...
Tazz: ...ssssht!

Lilian Garcia: Introducing first
From Minneapolis, Minnesota
Weighting 215 Pounds
He is Johnny Mundo!




Johnny Mundo ist im Ring angekommen und lässt sich feiern, er ist heiß auf das heutige Match, das merkt man ihm an.

~GONG~

Die Halle wird laut und der gerade noch lockere Blick von Mundo ist verschwunden, er stellt sich Kampfbereit in die Mitte des Ringes, die Lichter gehen aus und auf dem Titantron erscheint ein Schriftzug.

~Sie haben es verpasst!~

~Insanity 2~

~Das wahre Gesicht von~

~Johnny Mundo~


Dann sind Szenen zu sehen bei dem das Datum von Insanity 2 eingeblendet ist, 09.09.2018!

Die Kameras fangen Johnny Mundo ein, der durch den Backstage Bereich schlendert, er kommt gerade von einen Foto Shooting und hat verdammt gute Laune. An einen Getränkeautomaten bleibt er stehen und zieht sich ein Kaltgetränk, mit der Dose in der Hand wandert er Richtung Parking Lot für ihn ist der Abend beendet. Die Kameras fangen ihn im Parking Lot ein und dort ist die Beleuchtung sehr schwach und man sieht Mundo an, das ihm diese Szene nicht sehr geheuer ist… Er geht zu seiner Limousine, steigt hinten ein und die Kameras folgen ihm.

Johnny Mundo: Nach Hause!

Die Beleuchtung in der Limousine geht aus und färbt sich in einen Lila Ton, die Scheibe zum Fahrer geht runter und dort sieht man jemand mit Hut, es ist klar das ist der Undertaker dieser dreht sich um.



The Undertaker: I´m sure you will have a good ride!

Man sieht bei Mundo sofort den Schock im Gesicht, er reißt an der Tür, der Nebel in der Limousine wird Dichter und im letzten Moment erkennt man noch das Johnny Mundo die Tür öffnet und abhaut, er blickt immer wieder zurück zur Limousine, doch der Undertaker scheint ihm nicht zu folgen. Er rennt zur Tür aus der er vorher gekommen ist, dort steht er neben einen Gabelstapler, ein Fahrer hat gerade etwas weg gefahren.

Johnny Mundo: Stell das Ding vor diese Tür, niemand darf hier rein!!!

Der Gabelstaplerfahrer wirkt irritiert, macht aber was Johnny ihm sagt. Dann geht Johnny Mundo weiter, er wirkt jetzt doch etwas entspannter da er den Undertaker los geworden ist. Dann geht er zurück zu seinen Lockerroom, auf dem Goldenen Namensschild steht sein Name geschrieben, er öffnet die Tür und geht grinsend rein… Doch auch da sind die Lila Lichter und der Undertaker sitzt mitten im Raum auf einen Sessel mit dem Blick genau auf Johnny Mundo, dieser fällt Rückwärts zu Boden und kriecht davon.

~Johnny~

~Ist~

~Not~

~Over~


Der Titantron geht wieder aus und wird direkt mit dem Entrance Video von Dean Ambrose durchflutet.

Lilian Garcia: And his Opponent
from Cincinnati, Ohio
weighing 225 pounds
He is the Lunatic Fringe
Dean Ambrose!



Second Match
Single Match
Dean Ambrose vs. Johnny Mundo
Writer: XYard


Ding Ding Ding

Man sieht genau das Mundo total verunsichert ist, die Rückblicke der letzten Woche haben ihn scheinbar total verängstigt, er kriegt den Blick kaum vom Titantron weg, auch wenn Ambrose schon im Ring ist. Dieser schaut etwas verunsichert auf Mundo weil der nicht richtig anwesend ist, so konnte sich Mundo doch bei der Houseshow rächen, aber verarbeitet ist das nicht wirklich.

Jetzt reicht es Dean Ambrose aber und der Lunatic Fringe geht auf seinen Gegner los und schlägt von hinten auf ihn ein, Mundo stolpert nach vorne und springt auf das zweite Ringseil, dann zeigt er einen harten Second Rope Spinning Wheel Kick mit dem Ambrose niemals rechnen konnte. Man sieht das Dean ausgeknockt ist, aber Mundo covert nicht, er schaut wieder zum Titantron dann zeigt er doch noch das Cover, aber das hat gedauert.

One…Two…Kick Out

Das war knapp und Johnny Mundo schaut wieder zum Titantron, er kann dieses Match so nicht bestreiten wenn er nicht konzentriert genug ist um Dean Ambrose im Auge zu behalten. Langsam kommen die Beiden wieder auf die Beine und stehen sich gegenüber, jetzt schüttelt sich Mundo etwas, als ob er sich wieder auf das Match konzentrieren möchte und direkt gibt es einen wilden Brawl zwischen den Beiden. Wieder ist es Johnny Mundo der das bessere Ende für sich hat, er schafft es Ambrose mit einigen Schlägen in die Ringseile zu befördern, ein Rascheln ist über die Lautsprecher zu hören und Mundo ist abgelenkt. Dean Ambrose kann die Situation nutzen und federt sich aus den zweiten Seil wieder ab, dann zeigt er eine harte Clothesline gegen den Hinterkopf von Mundo und dieser überschlägt sich mit einen Vorwärts Salto und landet hart auf der Matte, eine Schmerzhafte Aktion. Während er sich das Gesicht hält, kommt Johnny Mundo wieder auf die Beine, läuft aber direkt in einen Kick von Ambrose, Dirty Deeds, Cover.

One…Two…Three

Ding Ding Ding

Lilian Garcia: Here is your Winner by Pinfal…The Lunatic Fringe…Dean Ambrose



Ambrose hat das Match gewonnen, es gab Mind Games die hier die Entscheidung brachten… Dean Ambrose lässt sich feiern, doch plötzlich wird er unterbrochen von Thumbtack Jack, dieser hat sich durch die Zuschauer in Richtung Ring geschlichen er greift Dean Ambrose von hinten an und streckt ihn mit einen Running Bulldog nieder. Dann kniet er sich über ihn und verpasst ihn ein paar harte Faustschläge, bis sich eine Platzwunde bei Ambrose gebildet hat.

Dann geht Thumbtack nach draußen und zieht etwas unter dem Ring hervor, es ist ein kleiner Beutel und das bedeutet nix gutes… Thumbtack Jack rollt sich damit in den Ring und öffnet den Beutel, daraus schüttet er jetzt das woraus sein Name besteht lauter kleine Reißzwecken. Er schaut Dean Ambrose an und winkt diesen hoch, direkt setzt er den DDT an, doch Ambrose kann sich raus drehen verpasst Jack einen Kick und den Dirty Deeds in die Reißzwecken, damit verletzt er nicht nur Thumbtack Jack sondern sich selber, man sieht direkt bei beiden das die Reißzwecken tief in der Haut stecken, Ambrose kann sich aus dem Ring rollen, er wischt sich das Blut aus dem Gesicht und wischt es auf seiner Brust ab, mit vielen Reißzwecken im Rücken verlässt er die Halle. Während sich die Sanitäter im Ring um Thumbtack Jack kümmern, der die Reißzwecken im Gesicht und Oberkörper hat, während die Kameras zurück zu den Kommentatoren schalten.

Tazz: Ich sagte doch, dass es phänomenal wird.
Michael Cole: Johnny Mundo wirkt für mich wie ein Weichei. Hat dieser Kerl überhaupt schon ein einziges Match in der WM-R gewonnen oder wird er der neue Prügelknabe des Undertakers?
Tazz: Du würdest dir vermutlich in die Hosen scheißen, würde der Undertaker die gleichen Situationen mit dir in der Hauptrolle hervorrufen. Johnny Mundo hat mehr Talent, als viele glauben würden, doch der Undertaker ist einfach ein Mysterium für sich.
Michael Cole: Pah, NIEMALS!
Tazz: Oh Taaaaaker...
Michael Cole: Hältst du wohl die Klappe?!
Tazz: Was? Schlimmer als die Reißzwecken im Rücken von Ambrose und TJ kann es vermutlich nicht werden. Oh nein.... bitte nicht schon wieder.
Michael Cole: Damen und Herren, unser lieber Tazz hat leider ein wenig Panik, denn unverhofft und doch so oft: Stephanie McMahon - LIVE am Ring, JETZT!



Das Theme der General Managerin von Insanity erklingt in den Lautsprechern der WM-R Arena, hier in Hartford, Connecticut. Heute wurde sie bereits einmal von allen Fans mit Buhrufen begrüßt und auch dieses Mal, wo sie den ersten Schritt mit ihrem Fuß auf die Stage setzt von einem donnernden Buhruf empfangen. Im Hintergrund sind eindeutige "CM Punk"-Chants zu vernehmen.



Mit einem darüber hinwegsehenden Lächeln begibt sie sich auf den Weg zum Ring. Diese Gelassenheit, diese Erhabenheit über die Umstände stellt wieder einmal zur Schau, weshalb sie die Königin des Palastes ist, der da die WM-R darstellt. Im Ring angekommen weißt sie Michael Cole an zu ihr zu kommen. Deutet den Weg die Ringtreppe empor vor sich. Er gehorcht ihr aufs Wort. Stephanie geleitet ihn dicht gefolgt auf den Apron. Er muss ihr die Ringseile öffnen und elegant betritt sie den Ring. Nachdem er ihr noch ein Mikrofon überreicht hat, ist er für sie bedeutungslos geworden. Der Handlanger darf sich wieder an das Kommentatorenpult begeben, Michael Cole wird nicht mehr benötigt.

Stephanie McMahon: Willkommen zu INSANITY 3 in Hartford, Connecticut!

Cheap-Pop, doch man sollte sich ehrlich eingestehen, dass sie wahrlich alles für ihr Herzblut aufbringt. Für ihre Insanity Show gibt, um ihr Königreich aufrecht zu erhalten. Sie blickt sich um in die Fanreihen, sieht die ausverkaufte Arena.



Stephanie McMahon: In der letzten Houseshow trat Paul Heyman erneut vor eine Kamera der WM-R. Scheinbar getrieben von dem Mut eines Feiglings in einer Heimatstadt, glaubte er noch einmal Alles in eine lächerliche Bitte zu packen. Eine McMahon wird niemals einen Rückzug begehen und welche Konsequenzen wollt ihr beiden Clowns mir bereiten? Ich rufe es euch nur zu gerne in Erinnerung: Stephanie McMahon ist der Name des BOSSES der WM-R! Meine Persönlichkeit als McMahon hält die SHOW am Laufen und CM Punk ist nur ein unbedeutendes Zahnrad, welches jederzeit ausgewechselt werden kann. Die einzige Möglichkeit auf eine friedliche Einigung wäre eine Entschuldigung von CM Punk & Paul Heyman - gesungen, weil ihr es in der letzten Show deutlich vermasselt habt meinen klaren Anweisungen Folge zu leisten! Deshalb, meine Damen und Herren... dies ist keine Bitte sondern eine Aufforderung andernfalls seid ihr beiden gefeuert: Begrüßen sie mit mir am Ring: CM Punk & Paul Heyman!

Und mit einem Handzeichen deutet sie zur Stage. Natürlich blühen die Fans in Jubel plötzlich für CM Punk auf, obwohl sie noch wenige Sekunden zuvor bei jedem Wort von Stephanie McMahon in Buhrufen verfallen sind...


~ "Look into my eyes, what do you see?" ~

~ "Cult of Personality" ~




Die Theme von CM Punk ertönt und sofort reißt es die meisten Fans von den Beinen. Zusammen mit Paul Heyman betritt er die Arena. Er scheint gut drauf zu sein. Kein Wunder, schließlich läuft es derzeit bei ihm. Sein Blick wird jedoch immer genervter, je näher er dem Ring kommt. Ohne große Show betreten die Zwei den Ring. Die Musik fährt langsam wieder runter und CM Punk scheint Heute keine Zeit verschwenden zu wollen, er lässt sich jedenfalls schleunigst ein Mikrofon reichen ... doch ... gerade als CM Punk das Wort ergreifen will, packt Paul Heyman in der Schulter. Er scheint etwas besprechen zu wollen und nach einer kurzen Rücksprache übergibt er schließlich das Mic seinem Manager...



Paul Heyman: "... ... ... LADIES AND GENTLEMEN ... MY NAME IS PAUL HEYMAN! Als Manager von CM Punk sehe ich mich leider genötigt, an dieser Stelle zu intervenieren! Wissen Sie ... Miss McMahon ich muss Ihnen jetzt leider mitteilen, dass ich zutiefst enttäuscht bin! Ich bin enttäuscht von Ihrer Haltung gegenüber mir ... gegenüber den Fans und vor allem gegenüber dem BEST ... IN ... THE ... WORLD CM Punk! Ich habe Ihnen in der letzten Woche in Chicago eine Chance gegeben. Ich habe Ihnen eine Tür geöffnet. Ich habe Ihnen die Möglichkeit gegeben, sich kommentarlos und ohne Konsequenzen von Ihren beschämenden Kommentaren zu distanzieren. Stattdessen haben Sie auch heute wieder einmal nichts besseres zu tun, als meinen Klienten in den Dreck zu ziehen. Und ich muss Ihnen ganz ehrlich sagen, dass wir nun an einem Punkt angekommen sind, an dem sowohl mein Klient CM Punk als auch ich persönlich diesen Zustand nicht weiter tolerieren kann. Im Grunde genommen gibt es nun nur noch 2 Möglichkeiten, denn im Gegensatz zu Ihnen hat mein Klient einen festen Plan in der WM-R, von dem er unter keinen Umständen abweichen wird. Wir haben Ihnen nun mehrfach die Möglichkeit gegeben, diese Tatsache zu akzeptieren und hinzunehmen. Wir haben Ihnen die Chance gegeben, sich wie ihr Partner Eric Bischoff zurückzuziehen und sich darum zu kümmern, dass The Rock nicht wieder ausbückst oder THE UNDERTAKER - den mein Klient nebenbei wie nicht anders zu erwarten - besiegt hat, seinen Krücke immer zu in Reichweite hat. Nein, stattdessen haben Sie eine Jagd auf CM Punk eröffnet. Eine Jagd, mit der sich nur alle anderen Stars dieser Liga kränken. Nein, nicht nur das sämtliche Roaster! Sie haben sich selbst gekränkt! Sie haben sich selbst eine Falle gestellt! Mein Klient kann die nächsten 10 Jahre gegen Ihre Stars antreten, doch am Ende wird immer CM Punk als Sieger diesen Ring verlassen! Ich weiß, dass ich mich wiederhole, jedoch scheinen Sie es schlichtweg nicht anders zu kapieren:



Paul Heyman: "Mein Klient ... C ... M ... PUNK ... IS ... THE ... BEST ... IN ... THE ... WORLD ! Verstehen Sie ? BEST ... IN ... THE ... WORLD!

Wissen Sie, Miss McMahon. Wir haben gesagt, dass wir ein Verhalten wie Ihres erwartet haben. Doch mein Klient hat hier eine Aufgabe zu erledigen und ich bin mir absolut sicher, dass nicht nur CM Punk genug von Ihrem Gesabbel hat! Wir können auf Dauer keine Rücksicht auf Widersacher nehmen! Wir haben Ihnen die einmalige Chance gegeben, es besser als alle anderen vor Ihnen zu machen. Wir haben Ihnen die Chance gegeben, CM Punk dabei zuzusehen, wie er diese Company ... nein, diese Industry wieder auf ein Level bringt, auf dem jeder einzelne stolz darauf sein, Wrestling Fan, Wrestling Manager oder Wrestler zu sein! Deswegen sage ich Ihnen es nun ein allerletztes Mal: Lösen Sie Ihre Hetzjagd auf! Akzeptieren Sie, dass CM Punk nicht von seinem Vorhaben abweichen wird! Falls nicht, kann ich ab Heute für nichts mehr garantieren!
"

Sie hasst es. Sie hasst jedes einzelne der haltlosen Worte aus dem Mund des Abschaumes, der da CM Punk & Paul Heyman in ihren Augen darstellt. Sie hasst Paul Heyman als Persönlichkeit. Als den schmierigen fetten Schandfleck, den er in der WM-R darstellt.

Stephanie McMahon: Dafür dass CM Punk die Stimme der Stimmlosen ist, ist er ziemlich kleinlaut. Ich denke eher, dass er nichts interessantes zu sagen hat, außer Lügen aus seinem schändlichen Mundwerk oder warum antwortet mir ein kahlköpfiger schmieriger FREAK, wenn ich mit einen MEINER Superstars spreche? Bereits in der Houseshow habe ich öffentlich bekannt gegeben, dass ich diese Hetzjagd nicht nur nicht beenden werde - sondern ich befürworte sie zudem weiterhin! Ich möchte euch beiden in Erinnerung rufen, wenn ich will und mit dem Finger schnippse, habt ihr keinen Beruf mehr. Was wollt ihr beiden denn ohne Sendezeit in meiner Show tun? Probieren wir es doch einfach einmal aus.



Stephanie gibt ein Handzeichen und die lautstärke des Mikrofons von Paul Heyman verstummt. Obgleich er versucht zu antworten, gelingt ihm dies nicht mehr.

Stephanie McMahon: Und keine Sorge ihr zwei Turteltäubchen, euch zu feuern wäre zu leicht und nicht einmal im Ansatz mit der Demütigung zu vergleichen, die ich für euch erschaffen werde. Dennoch freut es mich euch mitzuteilen, dass ihr für die folgenden Worte von euch ohnehin kein Mikrofon benötigt hättet. Eure folgenden Worte sollen nicht nur klar und frei gesprochen sein - viel mehr noch sollten sie in die Welt hinaus geschriehen werden! Schreit inbrünstig ein Lied der Entschuldigung hinaus in die Welt!

Die Zeit vergeht, doch weder Punk noch Paul Heyman scheinen begeistert von der Aussage Stephanies zu sein. CM Punk schüttelt nur mit dem Kopf und will bereits den Ring verlassen, als Paul Heyman seinen Klienten dazu auffordert. Da stellt sich jedoch Stephanie in ihren Weg. Ihre Stimme erklingt von einem Sturm aus Permafrost umgeben, erbost und ungehalten.

Stephanie McMahon: Ich... will.... meine.... Entschuldigung, JETZT!



Und sofort geht Stephanie McMahon nach der Ohrfeige gen Paul Heyman ihm nach und will ihn in eine physische Auseinandersetzung zwingen. Will die Worte mit Macht erzwingen. Sie will auf Heyman losgehen, der sich erstmal fangen muss. Die Klatsche hat gesessen! Fast hilflos hält er sich seine Hände vor den Kopf, als sich plötzlich CM Punk einmischt. Er will dazwischen gehen und beide auseinander bringen, als Stephanie plötzlich über den Fuß CM Punk's stolpert und zu Boden fällt! Ein Raunen geht durch die Arena. Der Schock in dem Gesichtsausdruck der General Managerin sitzt tief und nur Sekunden später hat auch Stephanie McMahon realisiert, dass sie nun vor der ganzen Welt im Ring sitzt. Sie braucht einen Moment um ihre Fassung wieder zu finden. Sie hält sich ihren Knöchel, doch dann steht sie wütend wieder auf und beschuldigt CM Punk sie geschubst zu haben. Punk zuckt mit den Schultern, während Stephanie McMahon hasserfüllt den Ring verlässt.

Michael Cole: Was soll das?! CM Punk hat sie eindeutig geschubst. Wie unwürdig ist das bitte, für einen "Best in the World"? Frauenschläger?! Good Bye, Punk!
Tazz: Ich bitte dich, er wollte nur dazwischen gehen und sie ist ungünstig über sein Bein gestolpert und gestürzt. Das hätte jedem in dieser Situation passieren können.
Michael Cole: Besonders du solltest vorsichtig mit deinen Aussagen sein. Sie hat dich bereits im Fokus.
Tazz: Dennoch spreche ich die Wahrheit aus, wenn ich sie erkenne.
Michael Cole: Tazz, bitte... du erkennst nicht einmal, wenn du kurz davor stehst entlassen zu werden. Diese Handlung von CM Punk wird definitiv klare Konsequenzen haben!
Tazz: Keine voreiligen Schlüsse. Wir sollten uns alle etwas beruhigen.

In der Halle ist es ruhig. Die Lichter sowie der Titantron sind aus, bis jetzt die Theme von Finn Bálor ertönt. Allein das sorgt bei der Crowd für tosenden Applaus. Wenig später betritt der Ire die Rampe und lässt sich von seinen Fans ein wenig feiern, ehe er mit einem Grinsen auf den Backen den Ring betritt und sich von den Offiziellen ein Mikrofon in die Hand drücken lässt.

Finn Bálor: Aleister Black! Wir können von Glück reden, dass wir beide heute rechtzeitig Fit geworden sind nach unserer Schlacht von vorletzter Woche in Chicago! Ich wusste genau mit wem ich mich anlege und ich muss zugeben, dass Du mehr drauf hast, als ich erwartet habe. Und ich bin sehr froh über die Entscheidung von Stephanie McMahon, dass wir beide noch mindestens zwei weitere Schlachten austragen werden. Ich bin allerdings heute, kurz vor unserem Kampf noch einmal hier um dir eine Warnung auszusprechen, Aleister. Du scheinst fasziniert zu sein von meinen Dämonen hab ich recht? Über nichts anderes hast du gesprochen, als wir uns begegneten. Aleister, … leg dich nicht mit etwas an, von dem Du nicht den blassesten Schimmer hast. Ich bin heute hier um dich aufzuklären, mit wem du es eigentlich zu tun hast.

Finn Bálor deutet auf den Titantron. Dort wird eine alte Fabel aus dem Mittelalter oder sogar noch ein paar Jahrhunderte älter eingeblendet. Es ist der Schriftzug Bálor zu erkennen.



Finn Bálor: Die Geschichte wird in Irland seit dem sechsten Jahrhundert von Generation zu Generation weitergetragen. Der Riese Finn MacCool warf ein Stück Stahl ins Meer, woraus die „Isle of Men“, also die Insel der Männer entstand. Finn war ein Held, der sein eigenes Gesicht mit Säure übergoß um den Fluch des Lieds des ewigen Schlafes von Aileen the Burner zu überleben und um die Stadt Tara von den Monstern zu retten. Monstern, wie den Banshees, also Geister die den Tod mit sich bringen oder den Dullahans, den kopflosen Reitern. Neben diesen, gab es jedoch noch den Schlimmsten von allen, den König der Dämonen: Bálor! Wenn sich sein Auge des Bösen einmal öffnet, bedeutet das das Ende der Welt. Erst brennt das Gras auf dem Boden, dann beginnt das Meereswasser zu kochen bis schließlich Feuerfontänen auf die Erde fallen und die Menschheit ausgelöscht wird.



Die Crowd, die vorher noch lautstark für Bálor applaudiert hat ist jetzt verstummt. Sie müssen das Gesagte Bálors erst einmal begreifen. Bálor blickt fest entschlossen in Richtung Titantron als er weiter spricht.

Finn Bálor: Das sind nicht nur Geschichten, Aleister. Für mich sind es Ressourcen, aus denen ich meine Energie schöpfe. Wenn sich das Auge des Demon Kings öffnet, garantiere ich für nichts mehr. Er nimmt überhand von mir und stellt Dinge an, die Du dir nicht vorstellen kannst.

Beinahe emotionslos wirft Bálor das Mikrofon auf den Boden und verlässt den Ring nichts sagend unter seiner Theme. Damit geht es zurück zu den Kommentatoren.

Tazz: Finn Bálor versorgt hier all unsere Fans des WM-R Universums mit dringend benötigten Hintergrundinformationen bezüglich seinen Dämonen. Ich persönlich kannte diese Sage nicht.
Michael Cole: Wahrlich, ich kannte sie ebenfalls nicht. Doch ich glaube auch nicht an Märchen. Kein Mensch bei klarem Verstand glaubt einen Lügner oder Heuchler, wenn er unter Drogen von einem Alien erzählt. Also wie glaubwürdig klingt für dich Finn Bálor.
Tazz: Wenn er dir den Arsch aufreißt, würde ich sagen... 100% glaubwürdig.
Michael Cole: DU,... nein, ich sage dazu nichts. Aber ich weiß genau, was ich jetzt brauche. DIVEN! Die Diva of the Decade zusammen mit Ashley Massaro wäre angenehm. Oh, dabei fällt mir ein. DAS ist ja auch das nächste Match gegen Christy Hemme.



Lilian Garcia: Introducing first
From Toronto Ontario, Canada
The Diva of the Decade
Trish Stratus!




Lilian Garcia: And her partner
From New York, New York City
The Rock Princess
Ashley Massaro!






Lilian Garcia: And their Opponent
From Los Angeles, California
Christy Hemme!




Third Match
Handicap Match
Trish Stratus & Ashley Massaro vs. Christy Hemme
Writer: Steven Regna


*Ding, Ding, Ding*

Trish Stratus befindet sich im Ring, während es sich Ashley gerade auf den Apron bequem machen möchte. Christy Hemme ihr gegenüber. Bereit in diesem Handicap Match zu bestehen. Während Hemme in den Angriff übergeht, wendet sich Trish Stratus einfach gelangweilt von ihr ab und klatscht Ashley auf die nackte Schulter. Der Wechsel trifft sie unerwartet. Trish verlässt den Ring und gewährt Ashley den Vortritt. „Respekt“ sagt sie ihr unmissverständlich, das was sie ihr letzte Woche gezollt hatte, solle sie jetzt doch bitte unter Beweis stellen.

Ashley springt in den Ring hinein und stürmt sofort los und reißt Christy Hemme von ihren Beinen. Es hagelt Schläge, doch das wollen die Fans so nicht nur sehen. Ashley weiß das und zieht Christy wieder auf die Beine, und schleudert Christy in die Ringecke, in welcher Trish wartet. Christy holt aus und schlägt mit dem Ellenbogen zu und trifft Trish am Kinn. Dreht sich um und Ashley kommt bereits angeflogen und mit einem Flying Forearm drückt es ihr die Luft aus den Lungen. Mit einem Hip Toss zerrt sie Christy wieder aus die Ringecke heraus und sofort das Cover hinterher.

1...2..Kickout!

Trish Stratus wartet anteilnahmslos auf dem Apron. Ashley hat eindeutig die Oberhand in diesem Match. Bringt Christy wieder auf die Beine zurück, doch plötzlich geht es schnell. Hemme rollt Ashley blitzschnell ein und das Cover sofort gewertet.

1...2Kickout!

Regungslos blickt Trish Stratus in den Ring, nicht einmal ein Reflex löste diese Aktion bei ihr aus. Christy gewinnt an Fahrt und bringt eine harte Aktion nach der anderen gegen Ashley durch. Ashley will den Wechsel durchführen, doch im aller letzten Augenblick zieht Christy sie zurück und kann den Wechsel verhindern. Hat Trish sich überhaupt in irgendeiner Weise angestrengt? Für mich sah es so aus, als würde sie die Hand nicht einmal entgegenstrecken. Die Kamera fokussiert sich auf Trish, welche noch nicht ein einziges Mal aktiv im Ring stand – in diesem Match zumindest!

Spear! SPEAR von Ashley Massaro und Christy Hemme kann nicht ausweichen, obwohl sie es noch versuchte darüber hinweg zu springen. Ashley will es nun endgültig beenden. Sie steigt auf das oberste Ringseil und Starstruck! Der Finisher soll den Sieg bringen. Hoch eingesprungen, der Elbow Drop im Ansatz, doch CHRISTY HEMME rollt aus dem Weg und krachend landet Ashley auf dem Ellenbogen. Ein spitzer Schrei erfüllt die Arena, der durch Mark und Bein geht. Das Adrenalin pumpt durch ihren Körper. Jetzt braucht sie den Wechsel so dringend. Mit letzter Kracht robbt, hechtet und quält sie sich in die eigene Ringecke, hin zu Trish. Sie ist fast bei ihr. Eine ausgeruhte Trish Stratus muss einfach die Rettung in diesem Match sein. Die Hand ausgestreckt – und Trish Stratus wendet sich ab. Sie zieht ihre Hand zurück. Verlässt den Apron. Winkt der völlig entsetzten Ashley Massaro zu als würde sie sagen „Bye, Bye!“ mit einem unschuldigen Blick und haucht ihr einen Luftkuss zu.

Ashley kann nicht glauben, dass ihre Partnerin sie im Stich lässt. Mit letzter Kraft dreht sie sich herum und da fliegt Christy Hemme bereits mit einem Dropkick heran und stößt Ashley ins Ringseil. Diese taumelt zurück und es setzt den DDT hinterher. Das muss es gewesen sein. Christy Hemme blickt zu Trish. Diese lächelt zufrieden und voller Selbstbewusstsein.

Der Weg empor aufs Ringseil. FFG! Der Referee lässt sich fallen zum Pinfall. Ein klackendes, faltendes Geräusch eines metallischen Gegenstandes ist zu hören.

Der Referee prallt auf den Ringboden. Die Hand fährt herab auf die Matte. Christy Hemme breitet ihre Arme aus in Siegerpose. Sitzt dabei noch immer im Spagat über Ashley Massaro.

1…..

Die Fans schreien auf. Jubeln auf, begehren auf, es ist nicht zuzuordnen in diesem Augenblick! Trish Stratus ist im Augenwinkel zu erkennen, wie sie zurückgekehrt ist an den Ring, IN DEN RING!

2…..

Sie holt mit aller Kraft weit aus und schlägt erbarmungslos zu. Der Stuhl in der Hand von Trish Stratus geht hernieder, direkt gegen den Hinterkopf von Christy Hemme, welche sofort zusammensackt.

3…..

Schlägt die Hand des Referees auf den Ringboden, doch das Cover ist damit ohnehin hinfällig.

*Ding, Ding, Ding*



Lilian Garcia: Here is your winner by disqualifi…

Da bricht ihr melodisches Stimmchen leider ab, denn Trish Stratus rollte sich aus dem Ring heraus und entriss dieser besseren Sängerin, als tatsächliche Ring-Announcerin das Mikro. Die Fans quittieren dies mit einem lautstarkem Konzert aus Buhrufen. Sie rollt sich jedoch wieder in den Ring und stellt sich mittig. Ein flüchtiger Blick auf Ashley und Christy, welche beide regungslos im Ring zu ihren Füßen liegen. Dann erklingt ihre reizvolle Stimme und offenbart dem gesamten Publikum, welch Zeuge eines Wunders sie gerade wurden!

Trish Stratus: Trish Stratus ist DIE Diva of the Decade und benötigt kein Püppchen, wie Ashley Massaro als ihre Freundin. Sie braucht keinen Respekt von einer einzigen Diva, sondern den von ALLEN Diven. Mir persönlich ist es dabei völlig egal, wie ihr euch nennt. Diva, Goddess, Modell, Porno-Sternchen Christy – irrellevant! Wer glaubt, dass Diven nur noch gut aussehen sollten, aber nicht kämpfen können, der irrt sich. Im Gegenzug zu Alexa Bliss, die nur spricht aber nicht handelt, außer gegen „Lokalheldinnen, die seit Jahrzenten nicht im Ring standen“: SO kämpft eine Frau!

Das Mikro wirft sie zu den Fans, im gleichem Atemzug ergreift sie den Stuhl vom Boden und schlägt wieder, und wieder, und wieder und abermals auf Christy Hemme ein. Stuhlschläge schmettern auf ihrem Körper ein, bis sie endlich nach 6-7 Schlägen genug hat und den Stuhl neben sie hinschmeißt. Derzeit packen sie bereits Offizielle und zerren sie von Christy Hemme weg. Mit einem diabolischem Grinsen leckt sie sich die Lippen. Sie hat bekommen, was sie wollte. Die Aufmerksamkeit von allen in diesem Roster!



Michael Cole: Hast du DAS gerade gesehen? Trish Stratus hat Ashley Massaro ins offene Messer laufen lassen.
Tazz: Dabei hatte Ashley Massaro erst in der letzten oder sogar diesen Wochen Respekt erwiesen.
Michael Cole: Trish Stratus greift zu jedem Mittel, um sich auch als Einzelkämpferin zu etablieren und nicht zu behaupten als Managerin ihres Schützlings Christian Cage.
Tazz: Dann waren das wahrlich durchschlagende Argumente.
Michael Cole: Ich kann es nicht besser ausdrücken.
Tazz: Aber ich hoffe sehr, dass Christy sich davon schnell erholen wird. Das hat sie einfach nicht verdient. Genauso wenig hat Ashley diese Behandlung verdient. Trish wollte ihren Standpunkt verdeutlichen, aber ging hier eindeutig einen Schritt zu weit.
Michael Cole: Musst du immer alles so düster sehen? Seh es mal so. Der Mann der jetzt gleich erscheinen will, der muss definitiv noch viele Schritte weiter gehen und jede Grenze durchbrechen um bei seinem selbst auserkorenen Ziel ein Haken setzen zu können.



~ Time to play the Game ~

Das Theme von Triple H dröhnt aus den Boxen und direkt beginnen leichte Buh-Rufe in der Halle. Auch einige jubeln ihm zu, aber die Buh-Rufe überwiegen deutlich. Triple H kommt nun aus dem Backstage Bereich und direkt werden die Buh-Rufe noch etwas lauter. The Game interessiert dies jedoch gar nicht. Er sieht sich zwar in der Halle um, aber geht nicht weiter auf die Buh-Rufe ein.



Triple H geht seinen Weg zum Ring ohne jegliche Emotion zum Ring, wo er dann ohne großes Tam Tam die Ringtreppe zum Apron hochsteigt und von dort auch direkt in den Ring steigt. Kein langes Gestarre ins Publikum. Keine Wasserfontäne. Nichts, was auch nur für ein wenig Jubel hätte sorgen können. Er macht nichts, was die Fans begeistern könnte. Im Ring lässt sich 'The Cerebral Assassin' ein Mikro reichen und wartet kurz bis es etwas ruhiger wird. Als dies der Fall ist führt er auch gleich das Mikro zum Mund.

Triple H: "Main Event gegen The Rock. Klingt ein wenig nach 1999, aber es ist WM-R 2018. Aber ihr als sogenannte Internetgeneration oder schlimmer noch Social Media Generation redet ja oft gerne von der glorreichen Attitude Era. Also wird euch der heutige Main Event sicher den Sabber in die Mundwinkel laufen lassen. Natürlich wird dies sich wieder ändern, wenn ich euren Liebling aus Hollywood erneut in seine Schranken gewiesen habe."

Die Buh-Rufe in der Halle branden auf und lassen Triple H erst einmal verstummen. Allerdings nicht für sonderlich lange. Er reibt sich kurz das Kinn und hebt dann das Mikro wieder an.



Triple H: "Aber eigentlich steht ihr doch auf die Internetstars. Stars wie Finn Balor, CM Punk oder Christian Cage. Aber auch diese Stars habe ich vor 2 Wochen bei Insanity alle fertig gemacht. Die beiden Edgeheads haben gar kein Problem dargestellt und auch Christian musste ziemlich einstecken. Allerdings hat dieser verrückte Twitter Star einen großen Fehler gemacht. Er ist immer wieder aufgestanden. Er konnte sich auch nicht aus meinen Angelegenheiten raushalten. Er musste sich ja unbedingt in die Bestrafung von Curt Hawkins und Zack Ryder einmischen. In seinem Match gegen The Rock hat er dann sehen müssen, was es einem einbringt, wenn man sich in meine Angelegenheiten einmischt. Aber wieder kann er es nicht sein lassen. Heute muss er unbedingt wieder versuchen in den Mittelpunkt zu kommen und lässt sich zum Special Guest Referee in meinem Match gegen The Frog machen."

Nun wendet sich Triple H direkt an Christian, denn er blickt direkt in die Kamera während er vorher noch ins Publikum gesprochen hat.

Triple H: "Heute machst du deinen Job besser wie man so schön sagt 'straight down the middle' oder du wirst erneut erfahren müssen, was es bedeutet sich in meine Angelegenheiten einzumischen. Früher oder später wirst du sowieso ..."

Da wird Triple H plötzlich unterbrochen und seinem Gesichtsausdruck nach passt ihm das gar nicht.



Erklingt die Theme der Diva of the Decade und nur wenige Augenblicke später erscheint sie bereits auf der Stage. Sehr zur Verwunderung von Triple H, was diese kanadische Bitch hier am Ring will, doch sehr zur Freude der Fans. Noch während die Melodie langsam ausklingt, erhebt sie ihr Mikro und führt es langsam... voll sehnsüchtiger Erwartung der Fans... zu ihren feuchten Lippen und heiß erklingt ihre Stimme.



Trish Stratus: Wie tief kann ein Mensch eigentlich abstürzen, um in seiner eigenen Heimat - Connecticut - ausgebuht zu werden? Meine Damen und Herren, die Antwort ist offensichtlich. So tief, wie Triple H dumm ist. Warum? Dreh dich um!

Die Kamera zoomt heraus, entfernt sich von Trish. Schalte in den Ring und die Fans schreien natürlich bereits auf. Direkt hinter Triple H steht in aufrechter Position der Captain Charisma himself: Christian Cage! Wenn er gewollt hätte, hätte er die blinde Wut von Triple H zu seinem Vorteil ausnutzen, doch er tat es nicht. Erst als Christian seine Stimme erhebt, erblickt Triple H ihn mit einer langsamen und abfälligen Drehung seinen Kopfes über die Schulter. Behäbig dreht er seinen gesamten Körper in Richtung Christian, der jedoch befreit und uneingeschränkt vom Leder lässt und Triple H immer mehr zur Weißglut bringt.



Christian Cage: "Straight down the middle" ist vermutlich auch das, was du Stephanie McMahon immer mit auf den Weg gabst, wenn ihr zusammen im Bett wart und sie nach deinen Eiern gesucht hat. Du konntest es ihr befehlen, es ihr anweisen, es ihr aufzeichen, es ihr aufschreiben und sie anbrüllen "STRAIGHT DOWN THE MIDDLE" UND sie konnte sie nicht finden, weil da keine sind. Sie hat vermutlich größere Eier in ihrem Stock, als du in deinem Sack, denn da ist nur heiße Luft! Du solltest nicht zu viel reden, denn mit jedem deiner Worte sinkt der Glaubensfaktor, den deine Sätze erzeugen. Du klingst nicht wie Triple H, du - okay du siehst aus wie Triple H - aber verdammt du handelst nicht wie Triple H. Du handelst wie Thor im letzten Film der Avengers. 90% heulen, 3% kämpfen und 2% verlieren und 0% Daseinsberechtigung! Oh und bevor ich es vergessen... dir fehlt dein Hammer, denn ohne ihn bist du eine Witzfigur!

Und da reißt Triple H endgültig die Wutschnur und er stürmt wie eine entfesselte Bestie los. Doch Christian wie ein Hase flink und hechtet aus dem Ring und entflieht den Griffen des Cerebral Assassins. Außerhalb des Ringes eilt das kanadische Wunderkind einige Schritte die Rampe zur Stage empor. Dabei erhebt er abermals sein Mikrofon.

Christian Cage: Klarer Fakt: Ich bin der Captain Charisma, DAS Modern Marvel der Wrestlemania Revenge und MODERN ist auch das richtige Wort, um mich zu beschreiben. Christian Cage ist innovativ, während du wie ein Höhlenmensch in der Steinzeit stehen geblieben bist. Defacto bin ich nicht nur innovativer, sondern auch intelligenter als du, weil was man öfters benutzt, wird halt zwangsläufig mehr Leistungsfähigkeit aufweisen. Ich mach es daher simpel für dich: Solltest du es dir nur im Ansatz wagen Hand an die kanadische Blüte der Evolution zu legen, wirst du bei der nächsten Show....



Trish Stratus: ...auf alle Vieren geschickt werden.

Mischt sich die lieblich und leicht verrucht angehauchte Stimmlage der Diva of the Decade in die Unterredung ein. Schmiegt sich dabei an ihren Schützling. Gibt ihm zu verstehen, dass er alles richtig gemacht hat. Das er die Entscheidungen trägt, das Kanada die Oberhand ergriffen hat. Natürlich stößt die Spitze gen Kanada hier auf kritische Wurzeln. Münden dennoch in überwältigende Jubelrufe, denn Triple H hat sich selbst in seinem eigenen Heimatstaat disqualifiziert bei den Fans des WM-R Universums. Sowohl Trish, als auch Christian Cage sind sich dessen bewusst und sie laben sich voll Schadenfreude an diesem Ereignis. Genüßlich kosten sie diesen Augenblick aus - wer würde den Augenblick auch nicht auskosten, mit dieser Frau an seiner Seite - und so chanten alle geschlossen im Chor.

Trish Stratus & Christian Cage:
Because
that's
how we
roll!



Mit diesen Worten und Gesten drängt sie ihren Körper zwischen ihren Schützling und Triple H, mit leichter Auflage der Handflächen auf seiner Brust dirigiert sie ihn zurück gen Backstage.

Tazz: Heiß, heiß, HEIß, HEISSSS! Trish Stratus und Christian Cage haben hier Triple H vorgeführt. Die blinde Wut hätte ihn bereits am heutigen Abend zum Verhängnis werden können, doch scheinbar erhielt er eine Schonfrist.
Michael Cole: Schonfrist? Eine schöne Frist, wenn er vom Captain Charisma in ein verbales Wortgefecht gezogen wird und sobald es handgreiflich wird, zieht sich der "ach so großartige Modern Marvel" zurück.
Tazz: Er wusste genau, wie er seine Karten zu spielen hat. Sieh nur den Blick auf dem Gesicht von Trish Stratus. Sie ist im vollen Umfang zufrieden mit dem Verlauf der Geschehnisse.
Michael Cole: HHH wird ihn dafür zerreißen, sobald er ihn in die Finger bekommt. Ob das so schlau war, wo er doch noch der Ringrichter im Main Event sein wird?
Tazz: Schlau sollte sich jedenfalls CM Punk anstellen, denn andernfalls wird ab heute Nick Mondo ein Anrecht auf einen Titelkampf haben!

Lilian Garcia: Introducing first
From Minneapolis, Minnesota
Weighting 202 Pounds
He is SICK! Nick Mondooooooooooo!




Lilian Garcia: And his Opponent
from Chicago, Illinois
weighing in at 218 pounds
accompanied by
Paul Heyman
THE BEST IN THE WORLD
CM PUNK




Fourth Match
Single Match
Nick Mondo vs CM Punk
If Nick Mondo wins, he'll get a guaranteed WM-R Championship Match
Writer: XYard


Ding Ding Ding

Zu Beginn des Matches schaut CM Punk auf seinen Gegner, natürlich ist Nick Mondo nicht in der gleichen Liga wie ein CM Punk, aber das wird er nicht wahr haben wollen. Die beiden gehen direkt aufeinander los, fast mit Leichtigkeit schafft es der Best in the World Nick Mondo einen Kick gegen den Kopf zu verpassen und ihn so niederzustrecken. Wirklich feiern lässt sich CM Punk aber nicht, er weiß genau das man einen Nick Mondo besiegen kann und muss, aber es sicher nicht einfach wird. CM Punk setzt nach mit einen Kick an den Kopf von Sick Nick, dieser wollte gerade auf die Beine kommen, sackt aber direkt wieder zusammen. Keine sehr gute Situation für Sick Nick Mondo, dieser kommt nur langsam auf die Beine und wieder möchte CM Punk zutreten, aber diesmal kassiert dieser einen harten Schlag mit der Faust in den Magen und jetzt kann Mondo kurz die Oberhand gewinnen. Mit einer Schlagserie kann er Punk tatsächlich auf die Knie schicken, direkt setzt er mit einen DDT nach und zeigt ein schnelles Cover.

One…Kick Out

Das war für CM Punk noch kein Problem, dieser kommt schnell wieder in die Höhe, wird allerdings direkt mit einen harten Kick gegen den Oberkörper niedergestreckt, jetzt ist Nick Mondo am Drücker und setzt mit einen kurz gezogenen Elbow nach. Er schaut CM Punk genau an, da hört man Paul Heyman von draußen rufen und Punk anfeuern. Kurz schaut Mondo auf seinen Heyman, aber dann wieder zu seinen Gegner. Direkt will Nick Mondo mit einen Dropkick gegen den Kopf von Punk nachsetzen, doch dieser weicht aus und dreht sich Blitzschnell und kann Mondo aus dieser Situation überraschend schnell und gut in den Anaconda Vice nehmen, allerdings zu nah am Seil und Sick Nick Mondo kommt schnell wieder in die Seile. Beide Superstars kommen schnell wieder auf die Beine, CM Punk rennt an und zeigt einen Spinning Wheel Kick gegen den gerade aufstehenden Nick Mondo. Dann hebt er die Hände und macht die Schlafgeste, er schaut auf Nick Mondo und als dieser auf die Beine kommt hebt Punk ihn in die Höhe, er zeigt den Go 2 Sleep und der kommt durch, direkt setzt Punk das Cover an.

One…Two…Three

Ding Ding Ding

Lilian Garcia: Here is you´re Winner via Pinfall…The Straight Edge Warrior…CM Punk



Der Best in the World hat gewonnen, er hat dieses Match verdient gewonnen und wird damit Stephanie McMahon eins auswischen können. Aber erst einmal verlässt CM Punk triumphierend die Halle, da wird er bereits von Paul Heyman empfangen, zusammen verlassen sie die Halle und lassen einen geschlagenen Nick Mondo zurück, dieser kommt im Ring auf die Beine, er schaut sich in der Halle um, er kriegt Standing Ovations für seine Leistung in der Wrestlemania Revenge, auch wenn er bisher noch nicht wirklich Erfolge feiern konnte, aber niedergeschlagen verlässt er die Szenerie.

Michael Cole: Kopf hoch Nick Mondo, auch ein blindes Huhn findet einmal ein Korn!
Tazz: Solche Aussagen stehen dir nicht zu. CM Punk war am heutigen Abend einfach der bessere Superstar, aber Nick Mondo hat ebenfalls seine Qualitäten.
Michael Cole: Dieser Taugenicht hat es nicht einmal geschafft eine klare Anweisung, nein eine Gabe - ein großzügiges Geschenk von Stephanie McMahon - umzusetzten!
Tazz: Um Gottes Willen, schalten wir lieber in den Backstage Bereich. Vielleicht haben wir da bessere Themen, als die meines Kollegen.

Es folgt eine Schalte in die Inteviewzone von Insanity. Dort steht, mit einem freundlichen Lächeln im Gesicht, Maria Kanellis bereit. Ohne große Umschweife kündigt Maria auch direkt ihren Gast an.

Maria Kanellis: Meine Damen und Herren, bitte begrüßen Sie meinen jetzigen Gast. Er ist der Champion des Volkes. Der Großartige. Er ist THE ROCK.

Und ohne große Verzögerung tritt der Great One an die Seite von Maria Kanellis. Aus der Halle ist ein donnernder Jubel zu hören der in ROCKY! ROCKY! ROCKY!-Chants übergeht. The Rock und Maria Kanellis geben den Fans einen Moment bevor das Interview beginnt.

Maria Kanellis: Rock. Seit dem Neustart der Wrestlemania Revenge befindest du dich in einer Fehde mit Shawn Michaels. Dem Heartbreak Kid ist es in der Zeit gelungen dich mehrfach zu überrumpeln und die Konfrontation immer als „Sieger“ zu verlassen…

Die Hand des Volkes stoppt Maria in ihren Ausführungen. Ruhig, unterlegt mit einem freundlichen Gesichtsausdruck, ergreift The Rock die Hand Marias und zieht diese samt Mikrofon zu sich herüber.



The Rock: »The Rock weiß, wie die letzten Wochen verlaufen sind. The Rock weiß aber auch wie die Zukunft aussieht. Und The Rock gibt dir ein Versprechen, Maria, dass die Zukunft nicht gut aussieht für Shawn Michaels.«

Maria Kanellis: Kannst du das Konkretisieren?

The Rock: »Schau Maria. Heute Abend wird The Rock gegen seinen alten Rivalen Triple H in den Ring steigen. Und wir alle wissen, dass Triple H und Shawn Michaels sich seit vielen vielen Jahren kennen und befreundet sind. Also rechnet der Great One fest mit einem Eingriff seitens Shawn Michaels in das Match. Und wenn dieser Moment eintrifft, dann schnappt die Falle zu. In der Sekunde in der Shawn Michaels den Ring betritt beginnt das größte „ass whuppin“ in der Geschichte von Hartford.«

Aus der Halle brandet wieder lauter Jubel auf der bis in die Interviewzone zuhören ist und von den Mikrofonen aufgefangen wird.

Maria Kanellis: Und was ist mit Triple H? Wie wirst du ihn in Schach halten?

The Rock: »The Rock hat auf diese Frage zwei Worte als Antwort: Christian Cage. The Rock hat letzte Woche eine kleine Unterhaltung, abseits der Kameras, mit Christian geführt. The Rock und Christian haben in diesem Gespräch eine kleine Übereinkunft getroffen. Christian kümmert sich um Triple H und The Rock kümmert sich um Shawn Michaels. Und wenn der Nebel sich aufgelöst hat und die Schlacht geschlagen ist, werden The Rock und Christian aufrecht stehen, während Shawn Michaels und Triple H geschlagen zu unseren Füßen liegen werden…«

Aus dem Nichts blickt The Rock urplötzlich über Maria Kanellis hinweg. Wie es scheint hat Etwas oder Jemand die Aufmerksamkeit The Rocks auf sich gelenkt. Dieser Jemand ist kein unbeschriebenes Blatt, denn es ist der Showstopper höchst persönlich, der die kleine Unterredung von The Rock und Maria beendet. Hämisch schlendert er auf die beiden zu, als habe er auf diesen Augenblick gewartet. Arrogant kaut er dabei auf seinem Kaugummi herum, umschweift kurz Maria - nur um sie aus dem Bild zu drängen und lehnt sich selbst dafür in das Rampenlicht, richtet seinen Blick dabei flüchtig auf The Rock. Ein Ausdruck als würde er sagen: "Da bin ich - habt ihr auf mich gewartet?" Natürlich quittieren die Fans dies mit einem lautstarkem und ohrenbetäubenden Lärm aus Buhrufen.



Shawn Michaels: Rocky, Rocky, Rocky... ich sage es dir heute ein letztes Mal im Guten, Buddy. Hör auf meinen Namen in den Mund zu nehmen, sonst nimmt der weibliche Part deiner Familie bald etwas anderes in den Mund.

Sind die verhöhnenden Worte Shawns zu vernehmen, doch schon kurz darauf wird er wieder ernst und verzieht keine Miene.

Shawn Michaels: Nah, der war zu tief. So weit absteigen würde nicht einmal Shawn Michaels, um einen Stich zu landen. Der Fakt ist doch aber der, dass du bereits zwei Shows in Folge, genau 1 gesamten Monat nicht einen einzigen Stich gegen Shawn Michaels landen konntest. Deine billigen Millions.... and millions of The Rock Fans.... greifen dir leider nicht unter deine Arme, wenn du bewusstlos durch die Sweet Chin Music zu Boden gehst. Dabei wird dir auch eine Abmachung mit diesem Hobby-Komiker Christian Cage nicht helfen.



Shawn Michaels: Du konntest nicht einmal die Sweet Chin Music kommen sehen und glaubst nun die Zukunft auf dich zukommen zu sehen oder gar beeinflussen zu können? Der Heartbreak Kid - HBK - Shawn Michaels die einzig wahre Wahrheit mitteilen: The Rock hat bereits zweimal verloren und er wird wieder verlieren. Er wird den Halt seiner Fans verlieren, er wird den Glauben an sich selbst verlieren, er wird ein Drama kreieren und letztlich wird er gegen Shawn Michaels die Rivalität verlieren. Warum? Weil....

The Rock: »It doesn’t matter, what you think! … «

The Rock hat genug gehört und fährt Shawn Michaels in die Parade. Genervt von ewigen Gequatsche des Showstopper, dass The Rock in der Fehde der deutlich Unterlegenere ist, stellt sich der Great One Brust an Brust vor Shawn Michaels. Die Augen der beiden Superstars fixieren einander.

The Rock: »Lass The Rock dir eines kristallklar und endgültig sagen. The Rock hat bis jetzt jede Herausforderung gemeistert. Die eine Herausforderung souvärener als die Andere. Doch am Ende war es immer der Peoples Champion der als letzter Mann noch stand. The Rock interessiert es nicht, wie die letzten Wochen verlaufen sind. The Rock schert sich einen Dreck dafür was gewesen ist. The Rock konzentriert sich einzig und alleine auf das was noch kommt. Und für Shawn Michaels, Shawn Michaels, Shawn Michaels, ja richtig, The Rock nimmt deinen Namen so oft in den Mund, wie es The Rock will. Und für Shawn Michaels versus The Rock gibt es nur ein vorbestimmtes Ende. Dieses Ende sieht wie folgt aus. The Rock wird triumphierend und siegreich über Shawn Michaels stehen. Du nennst dich selbst den Showstopper. The Rock erklärt dir folgendes. The Rock wird deiner Show ein für alle Mal ein Ende setzen. Aber The Rock beendet deine Show nicht einfach so. No No No! The Rock überlässt dir die Art und Weise, wie der Peoples Champion den Showstopper stoppt. No DQ. Steel Cage. Tables, Ladders and Chairs, Last Man Standing, Hell in a Cell oder Buried Alive. Wähle die Art, The Rock wird dafür sorgen das dein Ende eintrifft.«



Shawn Michaels: Warum redest du und lässt all diese Peoples hängen? HBK hat noch NIEMANDEN hängen lassen, because HBK never fails to deliver! AND you fuckin' tasted it! Du willst kristallklare Wahrheiten hören? Dann hör gut zu: The Rock wurde nur zu dem, der er heute ist, weil seine Eltern bereits Wrestler waren. Du wärst ein NICHTS ohne deine Eltern! Shawn Michaels wurde und ist der Sexy Boy and proved it at ALL GRAND STAGES over the years all by himself!

Diese Worte waren eindeutig an The Rock gerichtet, doch er spricht sich in Rage dabei. Wendet sich mehr und mehr den eigentlichen Fans zu, hält dabei jedoch den Blick immer wieder gen The Rock gerichtet. Lautstark, mitreißend, euphorisch und selbstverliebt strotzen die Worte von Shawn Michaels und belichten sein gewaltiges Ego.

Shawn Michaels: All die Fans die dort buhen, buhen aus Verblendung für einen selbsternannten Peoples Champion. Doch tief in ihrem Herzen wissen sie, dass ihr Herz für Shawn Michaels schlägt. Ob sie es mögen oder nicht, doch DIESE FANS können auf SHAWN MICHAELS bauen und vertrauen! Also schwingt euch empor, begibt euch in eine aufrechte Position, schnallt euch an und bleibt fest im Sattel sitzen. Labt euch an den Geschehnissen die geschehen werden. Der Heartbreak Kid Shawn Michaels wird euch mitreißen auf die Spitze der höchsten Berge. Jeder der an die Spitze dieser Company will, sollte sich einer Sache bewusst werden: Ihr müsst das Tal durchqueren, dass da Shawn Michaels ist und somit bewacht wird vom besten In-Ring-Performer aller Zeiten! Wandelten auch einige von euch laut eigener Aussage bereits durch Höllenqualen, verschrieben sich den Stimmlosen oder sind mit den Schatten im Bunde, lasst mich euch Eines versichern: Ich fürchte kein Böses, denn ich habe bereits Siege über den Tod im Grabe errungen und vorallem habe ich den Glauben - an mich selbst. ICH habe mehr Ausdauer, ich habe mehr Talent, ich habe die ewig währende Flamme tief in meiner Brust, die da die Leidenschaft zum Wrestling darstellt. Ich habe... ETERNAL LIFE!


(Bitte im Backstage vorstellen)

Die ausgestreckten Mittelfinger in Richtung The Rocks und er spuckt rotzfrech in das Gesicht des Peoples Champions. Hält den Augenkontakt dabei auf ihn gerichtet. Welch respektlose Geste des Heartbreak Kid. Sekunden, gar fast minutenlag streckt er die Mittelfinger weiter ins Gesicht von The Rock. Aus der Halle bahnt sich ein gellendes Pfeifkonzert durch die Arena bis hin zu den beiden Erzfeinden. Doch was überrascht ist die Reaktion des Great One. Beinahe schon teilnahmslos steht der Peoples Champion regungslos da. Sein Blick hat Shawn Michaels fixiert. Er starrt den Boy Toy förmlich in Grund … WAS IST DAS!? Blitzartig schießt The Rock aus seiner Starre heraus. Der rechte Arm des Brahma Bull schnellt zwischen die ausgestreckten Arme Michaels – Ansatz zum Rock Bottom. Ohne große Verzögerungen, so dass der geschockte Michaels reagieren könnte, hebt The Rock den Showstopper in die Luft um ihn per Rock Bottom hart auf den Hallenboden zu schmettern.


(Bitte im Backstage vorstellen)

Sofort schwenkt das Pfeifkonzert in einen Jubelsturm um. HBK hat es kalt erwischt Im Reich der Träume liegt der Showstopper regungslos auf dem Hallenboden. The Rock hingegen ist wieder auf den Beinen und schnappt sich das Mikrofon, den Blick nach unten auf Shawn Michaels gerichtet.

The Rock: »This was the beginning of an ETERNAL ASSKICKING, jabroni.«

Mit diesen abschließenden Worten verschwindet The Rock von der Szenerie, während die Sanitäter am Ort des Geschehen ankommen.

Tazz: ENDLICH! Endlich hat der Most Electrifying Man in aaaaaaall tha sports entertainment diesem Großmaul das Handwerk gelegt und klare Grenzen aufgezeigt. Bis hier hin und nicht weiter!
Michael Cole: So war es schon immer. Wenn den Leuten die logischen Argumente fehlen, dann werden sie handgreiflich. The Rock wusste, dass Shawn Michaels Recht hatte und wie ein Rüpel vom Schulhof versucht er sich hier mit Gewalt zu rechtfertigen.
Tazz: Sag mal, hast du überhaupt auch nur ein einzigen Moment aufgepasst, was da gerade vorgefallen ist?
Michael Cole: Wozu? HBK hat Recht, wie die Wochen zuvor!
Tazz: Shawn Michaels hat einen Scheiß! Es wird Zeit, dass diese beiden endlich in einem Match aufeinander treffen und diesem Jabroni endlich der Arsch auf Grundeis geht.
Michael Cole: Apropo Grundeis: Ich warte noch immer, wann Stephanie McMahon endlich ihre Konsequenzen für dich EISkalt durchzieht. Zum Zeitvertreib glaube haben wir noch Zeit für ein grandioses Match: Finn Bálor im ersten Match der "Best of Three Series" gegen Aleister Black!

Lilian Garcia: The following contest is the first Match of a Best-Of-Three-Series.
Introducing first
from Bray, County Wicklow, Ireland
weighting 190 Pounds
Finn Bálor!




Lilian Garcia: And his Opponent
from the Netherlands
weighting 211 pounds
he is the Anti-Hero
Aleister Black!






Ding Ding Ding

Das Match beginnt und beide Herausforderer schenken sich nichts. Sofort geht es in einen offenen Schlagabtausch über. Beide machen hier keine Gefangenen und legen all ihre Kraft in die Schläge und Tritte. Es geht eine ganze Weile so, bis schlussendlich Aleister Black eine Serie an Treffern landen, und Finn Bálor mit einem Spinning Heel Kick treffend in die Matte zu hämmern. Sofort das Cover.

One … Two … Bálor kicks out!

Bálor kann sich befreien. Sofort rollt dieser sich auf die Knie und es kommt zu einem Staredown. Beide schenken sich hier in den ersten Minuten nichts und das Kräftemessen hat für den Anfang Aleister Black gewonnen. Dieser amüsiert sich nun über den Iren und gibt vor, einen großen Stein in den Ring zu werfen - In Anlehnung an Finn MacCool, den Bálor in seiner Ansprache am heutigen Abend erwähnt hat. Dies bringt Finn Bálor zur Weißglut, er kommt herangesprungen mit einem Dropkick der Aleister ins Turnbuckle befördert. Bálor läuft hinterher, es soll eine Clothesline folgen, doch Aleister Black taucht ab, nur um selbst anzulaufen. Diesmal ist es Finn Bálor der kontern kann und ihn per Slingblade auf die Matte hämmert. Sofort springt Bálor aufs Turnbuckle. Zeit für den Coup de Grâce? Mitnichten! Finn springt ab, aber Aleister rollt sich in letzter Sekunde aus dem Weg und beschert den Iren eine unangenehme Landung. Aleister lacht hämisch, nimmt dann am Gegenüberliegenden Turnbuckle Platz ein und wartet bis Finn auf die Beine kommt. Running Knee Strike von Black! Aleister Black reicht das jedoch noch lange nicht. Er möchte seinen Gegner demütigen und strotz nur so vor Selbstbewusstsein. Er verzichtet auf den Pin, möchte Finn vorführen und hebt ihn auf, nur um ihn mit einer gewaltigen Lariat wieder von den Beinen auf die Matte zu reißen. Bálor zeigt zwar Gegenwehr, er ist jedoch schon zu erschöpft und kann dem hohen Tempo welches Aleister Black vorgibt nicht mehr folgen. Wieder hebt Aleister Black, Finn Bálor auf, nur um einen Roundhouse Kick zu landen! Jetzt aber sofort das Cover.

One … Two … Th? Kickout!

Wieder kann sich Bálor befreien. Aleister beschwert sich beim Ref, er ist der Meinung dass es locker ein Three-Count gewesen ist und der Offizielle zu langsam gezählt hat, da überwätigt ihn der Ire!

One … Two … ... Three!

Ding Ding Ding

Lilian Garcia: Here’s your Winner by Pinfall...Finn Bálor!



Finn Bálor gelingt ein astreiner Roll-Up bei dem er Aleister Black kalt erwischt hat! Mit der Zunge heraus gestreckt feiert der Ire seinen Sieg und Aleister Black kann es nicht fassen. Es steht offiziell 1-0 in der Best-Of-Three Series - für Finn Bálor! Mit einem erbosten Gesichtsausdruck von Aleister Black der das Match eigentlich über weite Strecken dominieren konnte geht es zurück zu den Kommentatoren.

Tazz: Das 1 mal 1 des schnellen Pinfalls und Finn Bálor brauchte hier scheinbar nicht einmal seine Dämonen um zu gewinnen.
Michael Cole: Das war doch reines Glück. Welcher Superstar, der etwas von sich hält, gewinnt schon per Roll-up?
Tazz: Jeder, der einfach ein gutes In-Ring-Verständnis hat und die Übersicht behält und weiß, welche Aktion den Sieg herbeiführen kann?
Michael Cole: ACH, jetzt quatsch doch hier keinen Blödsinn.
Tazz: Ich war selber im Ring?! Ich weiß wovon ich spreche.
Michael Cole: Ja, ein großartiger Wrestler warst du früher einmal. WEIT hast du es gebracht. Direkt neben mir ans Kommentatorenpult, die "Superstar".



Unter Buhrufen betritt die General Managerin von Insanity die Stage. Nachdem die Fans ihren Hass aus Buhrufen abgelegt haben, erhebt die Eiskönigin ihr Mikrofon.

Stephanie McMahon: Ich sagte CM Punk bereits das ich der Boss des Flaggschiffes der WM-R bin. Die General Managerin von Insanity und jeder dieser erbärmlichen Superstars oder Kommentatoren ersetzbar ist. Sieh gut zu, denn heute wird es Konsequenzen für Fehlverhalten geben - denn ob ihr es zugebt oder nicht - ich stehe FÜR das WM-R Universum und ich werde es euch beweisen. Tazz, schwing deinen Arsch in MEINEN Ring.

Tazz legt seinen Kopfhörer ab und betritt mit einem unguten Gefühl den Ring. Während Tazz nicht weiß, was ihm im Ring erwarten wird, stellte sich Stephanie McMahon an den Rand der Stage und deutet auf den Entrance hinter ihr.

Stephanie McMahon: Tazz, du glaubst du hast das größte Talent am Mikro? Gut, ich kenne jemanden, der das auch von sich behauptet hatte. Er hat mehrere Rap-Alben veröffentlicht und ist über Jahre hinweg die Nummer 1 am Mikro der WWE gewesen:



Joooohn Ceeeeenaaaa!


Dieser stürmt unter Jubel in den Ring und sofort wird die Ringglocke geläutet.

Ding Ding Ding

Das war alles nur rein provisorisch. Noch bevor Tazz überhaupt weiß, wie ihn geschieht packt John Cena ihn, wirft ihn sich auf die Schulter und mit einem hoch eingesprungenen F-U geht die Karriere von Tazz krachend zu Grunde. Auf der Stage begutachtet Stephanie McMahon ihr Meisterwerk mit einem Lächeln auf dem Gesicht. Genugtuung für dieses Ärgernis mit CM Punk!

Das Cover reine Formsache, Tazz bewegt sich ohnehin nicht mehr.

1...2...3!

Ding Ding Ding



Lilian Garcia: Here is your winner by pinfall...John Cena!

Noch immer steht Stephanie McMahon auf der Stage, langsam geht sie runter in den Ring und applaudiert John Cena zum Erfolg. Dieser verlässt unter dem Jubel der Fans die Halle, während Stephanie im Ring zurück bleibt.

Stephanie McMahon: Danke sehr, John. Du siehst CM Punk, jedes Fehlverhalten muss bestraft werden.

Als John Cena verschwunden ist, werden die Pfiffe in der Halle lauter den jetzt steht da nur noch Stephanie McMahon die höhnisch auf Tazz hinab schaut. Doch plötzlich gehen in der Halle die Lichter aus.

~GONG~

Ein ohrenbetäubender Gong ist in der Halle zu hören und Geräusche von Donner und Blitzen sind zu sehen, während im Ring Nebel aufsteigt. Der gerade noch überhebliche Blick von Stephanie McMahon ist verschwunden, dann gehen in der Halle die Lichter ganz aus.

~GONG~

Nach diesen Gong gehen in der Halle wieder die Lichter an und der Undertaker steht jetzt direkt gegenüber von Stephanie McMahon, Tazz ist derweil verschwunden. Der Undertaker steht nur einen halben Meter weg von Stephanie und dieser wirkt etwas verunsichert, wo der Abend doch bisher nach Plan lief. Dann hebt der Undertaker die Hand und darin ist ein Mikrofon zu sehen.

The Undertaker: I Can tell you a Story Stephanie… There was a men that i respected, much people say he was like a Father for me…Then i was really close to Buried Alive this Person…

This Person is you´re Father, Vincent Kennedy McMahon.


Bei dem Namen des Chairmans der WWE gibt es viele Buhrufe in den Fanreihen, zu recht wenn man bedenkt wo man ist.

The Undertaker: What do you think, will i do to a Person that i don´t Respect? That i hate like you?

At 1999 i was close to make a Dark Wedding with you… I hung you on this Cruzifix and let you was my Victim… At the last time some saved you… But this time i will have other Intentions… There is no Wedding, there is no Interference…


Die Blicke von Stephanie werden nicht gerade ruhiger, sie ist etwas verstört über die Worte des Undertakers, was hat er vor?

The Undertaker: You think i don´t deserve the Match? If i don´t get what i DEMAND i let the Cruzifix in the Ring… I Fetter you on the Cruzifix and let you hung over the Ring, then a lightning will Hit you… And you Burn down!

Der Undertaker geht jetzt ein paar Schritte auf Stephanie McMahon zu, die Linke Hand des Deadmans wandert jetzt auf die Schulter von Stephanie McMahon die etwas zusammen zuckt. Sie hasst es, wenn einer ihrer Superstars sie ungefragt berührt, doch dann ist da dennoch diese imposante Gestalt, die dar der Undertaker darstellt. Dann hebt der Undertaker wieder das Mikrofon, diesmal mit der Hand auf der Schulter der Insanity General Managerin.

The Undertaker: I Think we have a Deal?

Ein zurückhaltendes, gar ängstliches Nicken ist bei Stephanie McMahon zu sehen, natürlich würde sie in dieser Situation den Undertaker nicht widersprechen, dies sorgt für ein Grinsen beim Undertaker und damit ist das erste Match für Symphony of Destruction offiziell… Mit einen lauten Gong gehen die Lichter in der Halle wieder aus, nach wenigen Momenten gehen die Lichter wieder an und der Undertaker ist verschwunden. Schnell verlässt daraufhin auch Stephanie die Halle, während die Kameras wieder zu den Kommentatoren schalten.

Michael Cole: Leider hat sich mein Partner eine kleine "Auszeit" genommen, weshalb ich jetzt die ganze Arbeit allein mache und hoffentlich auch den doppelten Lohn kassieren werde. Ich denke, dass war das erste Mal seit dem Beginn der WM-R, dass ich Stephanie McMahon in einer solchen nachteiligen Situation erlebt habe. Sie war geradezu verstört, verängstigt! KEIN WUNDER, wenn doch der Undertaker sich gegen seine Chefin stellt? WO ist dieser Tu-Nicht-Gut von Eric Bischoff, um ihr bei zu stehen? Wen interessiert das schon. Sie kommt damit schon allein zu Recht. Immerhin haben wir damit ganz offiziell das aller erste Match für Symphony of Destruction bestätigt bekommen. DAS ist doch auch mal eine Schlagzeile wert. Auch wisst ihr was, ihr hört mir eh nicht zu. Schalten wir ab in den Backstage zu unserer ehemaligen Praktikantin: Renee Young!

Die Kameras schalten jetzt in den Backstage Bereich. Dort ist Renee Young zu sehen! Die Blondine darf mal wieder in der Hauptshow ein Interview führen, nachdem ihr Projekt bei den Houseshows auf positive Resonanz seitens der GMs gestoßen ist. Die Unfiltered-Schönheit wirkt heute relativ ernst, als sie mit der Einleitung beginnt.

Renee Young: Liebes WM-R Universe, mein Name ist Renee Young und heute darf ich euch herzlich begrüßen zu einem Interview mit … Aleister Black! Aleister … Du bist jetzt eben auf Finn Bálor getroffen und musstest dich nach einem Einroller geschlagen geben. Hast du einen Kommentar dazu?

Aleister wirkt sehr ernst und guckt überheblich an Renee vorbei in Richtung Kamera, bevor er sich eine Antwort zurechtlegt und diese der schönen Blondine zum Besten gibt.



Aleister Black: Weißt du Renee, es ist nicht wichtig ob man ein Match gewinnt oder verliert... Manchmal gewinnt der bessere, manchmal der glücklichere und das war nunmal heute der Fall... Ich bin ehrlich das ich die Intelligenz von Finn etwas unterschätzt habe, daher muss ich sagen glückwunsch Finn, du hast mich besiegt... Genieß diesen Erfolg du wirst ihn so schnell nicht wiederholen können, schon in zwei Wochen werde ich es dir beweisen.

Von dieser Aussage kann man aus Renees Blick keine Emotionen ablesen. Die sonst eher frohmütige Blondine lässt sich nichts entlocken und konfrontiert den Anti-Hero mit der nächsten eher provokanten Frage.

Renee Young: … Vor zwei Wochen seid ihr ja schon einmal aufeinander getroffen, dort hat es ein Unentschieden und schreckliche Bilder in Form von zwei Krankentransporten gegeben. Heute hat Finn gesiegt, hast du Pläne für übernächste Woche wie du das Ruder möglicherweise wieder rum reißen willst?

Aleister Black wirkt fest entschlossen und fokussiert die Kameralinse, als er der Praktikantin seine Antwort verrät. Er meidet den Anblick der Interviewerin und redet wirklich nur zur Kameralinse.

Aleister Black: Ich bin einer dieser Männer ich lerne von den besten, mit jeden Kampf selbst wenn ich nur zugucke lerne ich... Ich vereine das Beste von allen Superstars in diesen Lockerroom und verbinde es zu einen Gesamtkunstwerk, bei Insanity in zwei Wochen werde ich aus den Fehlern des heutigen oder des letzten Matches lernen und es besser machen.

Zudem denke ich das Finn etwas überheblich sein wird und es daher ziemlich einfach wird.




Die Kamera schwenkt nun langsam von oben rechts nach links um Renees Reaktion auf das eben Gesagte einzufangen. Renee reagiert nur sehr unbeeindruckt auf das Statements ihres Gegenübers und gibt es diesem zumindest mit ihrer Mimik zum Verstehen, ehe sie die nächste Frage stellt.

Renee Young: Hmmm Ich verstehe. Deine Win/Lose Balance steht jetzt bei einem Sieg, einem Unentschieden und zwei Niederlagen wenn man Houseshow und Insanity zusammenrechnet. Ist also Negativ... Mangelt es bei dir an der Einstellung? Ich meine, letzte Woche bei der Houseshow bist du einfach nur am Turnbuckle sitzen geblieben. WÄHREND DEM MATCH. Meiner Meinung nach hast du mit dieser Einstellung keine Chance gegen Finn Bálor…

Aleister Black scheint es jetzt endgültig zu reichen. Er unterbricht Renee jetzt mitten im Satz und sagt ihr….

Aleister Black: Was denkst du eigentlich wer du bist? Du urteilst über meine Statistik? Dachtest du das mir ein Sieg bei der Houseshow wirklich wichtig ist?

Ich habe von einen der Besten Superstars aller Zeiten gelernt, er hat Johnny Mundo auseinander genommen und ich hab mir einiges abgeschaut... Du hast keine Ahnung vom Wrestling Business, dem ein oder anderen machst du schöne Augen, doch das ist nicht das was wirklich zählt... Du bist aktuell nur keine Ahnung was du überhaupt hier bist, warum ich mit dir zusammen arbeiten muss... Aber in Gegensatz zu Fähigkeiten ist es so, Schönheit vergeht, manchmal schneller als man denkt.




Ein fieses grinsen ist im Gesicht von Aleister Black zu sehen, bevor er die Szenerie verlässt.
Die Kamera fängt jetzt ein mehr als verunsichertes Gesicht von Renee Young ein, mit dem das Bild langsam schwarz ausfadet.

Michael Cole: Ich mag Renee Young, aber an dieser Stelle hat sie sich äußerst weit aus dem Fenster gelehnt. Aleister Black gehört hier zu einem der aktivsten Hardcore Stars der WM-R und wohl kaum war er mit dieser Niederlage heute zufrieden. Sie kann von Glück sprechen, dass Aleister Black nicht für seine Frauenfeindlichkeit bekannt ist. Manch anderer hätte sie gnadenlos zu Boden geschickt. Nicht, dass ich das jetzt gut heißen würde. Aber manchmal ist ein bisschen Sexy Boy Gehabe nicht unbedingt verkehrt, richtig?

Die Kamera schaltet in den Backstage Bereich. Es sind nur einige vereinzelte Wortfetzen zu hören, zwischen Shawn Michaels und seiner Ehefrau Rebecca.

Rebecca: Darum bist und bleibst du mein Mann und ich deine Frau. Ich liebe dich...

Shawn Michaels: ...ich dich auch mein Engel! Ich habe es all den Leuten im WM-R Universum versprochen und Shawn Michaels steht zu seinem Wort!

Rebecca: Ich hoffe, dass du nie vergisst, wie all dies bereits einmal geendet ist. Es freut mich, dass du zurück im Ring bist. Es freut mich, dass ich zurück am Ring bin - doch es freut mich noch mehr, wenn du endlich der Welt beweist, was Etablierung bedeutet!

Shawn Michaels: Es ist alles geklärt.

Rebecca: The Rock steht gegen Triple H im Main Event und Christian Cage ist der Referee. Ich hoffe du weißt, was du tust.

In dem Moment öffnet sich die Tür und Shawn rempelt gegen den Kameramann.

Shawn Michaels: Pass doch auf!

Blafft ihn Shawn an, während er ihn angewidert von sich stößt. Dabei fällt die Kamera zu Boden und das Objektiv zerbricht. Die Übertragung bricht ab.

Michael Cole: Oh, wie romantisch. Der Boy Toy Shawn Michaels kennt also doch Gefühle.
Tazz: Vielleicht hat ihm die ja ...... die ja The Rock eingeprügelt.
Michael Cole: Hey, da bist du ja wieder. Oh, nein... er ist wieder vom Stuhl runter gerutscht. Naja, er sah ohnehin noch ganz blass und wackelig aus. Ahja, wacklig ist ein gutes Stichwort. WER hält da eigentlich gerade die Kamera?! Mal sehen, vielleicht erkennen wir ja etwas Genaueres und können mehr erfahren!

Die Kameras schalten in den Backstage Bereich. Es ist eine verwackelte Aufnahme, die vermutlich mit einem Handy gefilmt wurde, die auf dem Titantron jetzt eingeblendet wird. Hektisch geht der Gang des Kameramanns in einen Privaten Backstage-Bereich. Der Name der Person, welche den Backstage-Raum bezieht ist in der Nachbearbeitung mit „Anonymous“ überdeckt. Die Tür des Raumes wird geöffnet. Diese führt zu einem alten Röhrenfernseher, auf dem eine Aufnahme abgespielt wird, die sich wohl vor einigen Tagen zugezogen hat.



Auf dem Röhrenfernseher wird eine Aufnahme vom WM-R Fitness-Center abgespielt. Zu sehen ist Renee Young, die Praktikantin der WM-R, die ein paar Hanteln und andere Gewichte hebt, um in Form zu bleiben. Sie trainiert alleine. Die Aufnahme wird etwas vorgespult… bis Maria Kanellis, die Interviewerin der WM-R zu Renee dazustoßt. Sie beobachtet Renee kurz bei ihrem Satz, ehe sie zu Wort kommt.



Maria Kanellis: Hey Renee, was ein Zufall dich hier zu treffen. Trainierst Du immer alleine?

Der Fokus geht von Maria weg und auf Renee Young über. Diese legt die Hanteln bei Seite und setzt sich auf den Boden zu Maria.

Renee Young: Hey Maria, schön dich zu sehen! Nunja, um ehrlich zu sein … Ja. Ich traue mich nicht, eine der Womens-Wrestler, geschweige denn Stephanie McMahon zu fragen ob sie nicht mal mit mir trainieren möchten… Ich hatte ja vor zwei Wochen mein Treffen mit Alexa Bliss, die wollte ich sogar im Laufe des Gesprächs fragen, aber Du hast es ja sicher gesehen … das habe ich mal wieder mit Bravour in den Sand gesetzt. Wie schaffst du es, so cool zu bleiben wenn die Kameras angehen?

Ein kurzes Augenrollen welches mit einem frechen Grinsen kombiniert wird überkommt Maria Kanellis, ehe sie Renee antwortet.



Maria Kanellis: Renee, Renee, Renee. Ich bin schon seit Jahrzehnten Professional Performer … Für diesen Job brauchst du genau eine Sache: Erfahrung. Überleg doch mal: Jeder Superstar möchte sich im Interview präsentieren, keiner wird dich grundlos anfauchen … Du musst es schon sauber falsch gemacht haben um zu Sorgen dass Alexa Bliss reagiert, wie sie reagiert hat.

Den Finger in die Wunde reibend geht die rothaarige Schönheit auf Renee Young ein, welche total hektisch antwortet.

Renee Young: Oh meinst Du wirklich? Ich bin so verunsichert… Alles was ich will ist doch nur hier Fuß zu fassen, das ist mir bis jetzt leider noch nicht wirklich gelungen.

Ohne sie groß ausreden zu lassen ergreift Kanellis wieder das Wort.

Maria Kanellis: Zerbrech dir deswegen nicht deinen Kopf, Süße. Du bist so wunderschön und Ich finde es toll dass du an deiner Figur arbeitest. Wir beide können in Zukunft gerne zusammen trainieren. Ich komme jeden zweiten Tag hierher. Weißt Du was? Ich mache Dir einen Vorschlag: Ich zeig dir hier im Hintergrund wie der Hase läuft, bringe Dir bei, eine Professionelle Interviewerin zu werden. Das ist dein größter Wunsch oder? Sieh mich als deinen Coach. Wer weiß? Vielleicht werden wir beste Freundinnen … Aber unter einer Bedingung: Konzentrier dich auf Unfiltered, und überlasse die Interviews bei Insanity jemanden, der weiß was er tut.

Mit einem schockierten Blick von Renee Young endet die Handyaufnahme und der Titantron fadet schwarz aus.



Lilian Garcia: Introducing the Special Guest Referee
From Ontario, Kanada
Weighting 227 Pounds
He is the Modern Marvel of the WM-R,
Christian






Lilian Garcia: Introducing first
from Miami, Florida
weighting 260 pounds
"The People’s Champion"
The Rock






~ Time to play the Game ~



Lilian Garcia: And his opponent ...
from Greenwich, Connecticut ...
weighing 260 pounds ...
The Game ...
TRIIIIPLEEE H!!!


*Ding, Ding, Ding*

Triple H‘s Wut kennt keine Grenzen und allein an seinem Auftreten, seiner Ausstrahlung erkennt man eindeutig, dass er Christian Cage am liebsten in der Luft zerreißen würde. Cage hingegen zupft an seinem Shirt und deutet auf das Logo eines Offiziellen. Er entscheidet über Sieg oder Niederlage in diesem Match. Kopf an Kopf stehen sich die beiden Kontrahenten. Das wird The Rock zu langweilig und er will gerade in den Angriff übergehen, als aus den Boxen…





The Rock stoppt sofort und den Fans stockt der Atem, als Shawn Michaels auf der Stage erscheint. Gemütlich tänzelt er seinen Weg zum Ring herab und keiner hält ihn auf. Triple H ist es, der die Gunst der Stunde ausnutzt und sofort in den Angriff übergeht. Ein Clothesline reißt den Rock von den Beinen, doch er ist sofort wieder oben auf und ein heftiger Schlagabtausch zwischen beiden entbrennt in der Mitte des Ringes. Während außerhalb Shawn diesen umrundet und sich die Kopfhörer aufsetzt, es sich bei Michael Cole gemütlich macht. Tazz packt er einfach am Kragen und legt ihn achtlos neben sich zu Boden. Klatscht ihm noch zwei Backpfeifen rein, aber er bleibt benommen.

Michael Cole: Welch Ehre, Shawn Michaels am Ring! Das hast du richtig gemacht. Schmeiß diesen Nichtsnutz Tazz einfach auf den Boden. Da liegt seine Karriere ohnehin schon.

Shawn Michaels: Shut up, Cole - würde ich normaler Weise sagen, aber ich weiß, dass du einer meiner Fanboys bist! Also überspringen wir das und: Guten Abend allerseits und ob ihr es wollt oder nicht, HBK wird jetzt das gesamte Match hier für euch kommentieren. Es wird ziemlich einseitig werden, denn The Rock – ihr seht es ja selbst – benutzt seinen Kopf derzeit als ein Punching Ball für Triple H.

Derweil bekommt im Ring Triple H die Oberhand und hat The Rock in die Ringecke gedrängt. Er whipt ihn in die entgegen liegende Ringecke und krachend prallt The Great One dagegen. Triple H stürmt hinterher. DDT! The Rock zog Triple H völlig überraschend in den DDT.

Shawn Michaels: Auch ein Peoples Champion schafft es irgendwann vermutlich einmal in seinem Leben eine Aktion durchzubringen.

Sofort gibt es das Cover und Christian Cage schmeißt sich zu Boden. Der schnellste Count in der Geschichte der WM-R?!

12Kickout!

Shawn Michaels: Nicht einmal mit einem bestochenen Comedian als Referee und billigen Fast-Counts kann The Rock ein Match gewinnen. Es scheint kein Wunder zu sein, warum die Menschheit von Generation zu Generation immer mehr verblödet. Das ein Typ namens The Rock der Peoples Champ ist beweist es doch!

Augenblicke später wird Triple H wieder zurück auf die Beine gehoben und es gibt den ersten Faustschlag, den zweiten ins Gesicht, die Fans jubeln ihm zu und der dritten weit ausgeholt trifft direkt auf die Schläfe. Triple H taumelt zurück ins Ringseil, federt zurück und der Spinebuster lässt ihn auf den Boden hart aufschlagen. Rocky-Chants hallen durch die Arena. The Rock umrundet seinen Gegner und sein Ellenbogenschoner fliegt in die Fanränge. Er rennt ins Ringseil, doch Triple H war bei weitem nicht angeschlagen genug und ist bereits wieder auf den Beinen. The Rock mit dem Spear, doch Triple H schickt ihn weiter. The Rock federt ins Ringseil, kommt zurück und es gibt den High Knee. Das Cover direkt hinterher.

1…….2…….Kickout!

Shawn Michaels: Und da sehen wir es wieder einmal – The Rock liegt auf dem Rücken, wie in 90% seiner Matches und schaut empor ins Rampenlicht. Das Einzige, was ihn auf lange Sicht treffen wird.

Triple H wutentbrannt seinen Blick auf Christian fokussiert. Stürmt auf ihn zu, drängt ihn in die Ringecke. Cage hält die Hand empor zur Disqualifikation. Da dreht sich Hunter zurück und es gibt den Knee Drop gegen den noch liegenden The Rock. Sofort reißt er ihn empor. Delayed Vertical Suplex. Lange hält Triple H The Rock auf seinen Schultern und blickt verbissen zu Christian Cage. Dann lässt er sich fallen und krachend prallt The Rock auf die Matte. Jetzt soll es alles enden. Jetzt soll der letzte Atemzug des Great Ones in diesem Match besiegelt werden. Langsam und voller Siegessicherheit hebt Hunter seinen Widersacher auf die Beine. Hasserfüllt der Tritt in die Magengrube, The Rock sackt zusammen, die Arme werden hinter den Rücken verschränkt. Cage näher heran. Verdeckt von der Kamera, Triple H wendet seinen Blick zu ihn. Sharpshooter! Blitzschnell der Ansatz zum Sharpshooter. Hat Cage hier etwa eingegriffen?! Mit aller Kraft stemmt sich The Rock in die Aktion hinein, Triple H dagegen. Der Move sitzt. Triple H brüllt auf. Robbt sich weiter vorwärts ins Ringseil. Christian Cage stellt sich ihm bewusst in den Weg. Triple H schwinden die Kräfte. Sackt langsam auf die Ringmatte, Cage will das Match bereits abläuten – die Hand von Triple H packt zu und zerrt Cage an ihn heran. Brüllt ihn an, dass er niemals aufgeben wird und Gnade ihm Gott, wenn er dieses Match beendet! Der Modern Marvel ist der Referee und niemand sagt ihm, was er zu tun hat in diesem Match. Er zieht zurück, um den Griff von Triple H zu entfernen. Dabei zieht er ungewollt Triple H ans Ringseil und The Rock muss daraufhin den Griff lösen. Triple H hält sich sein Knie und rollt sich in die Mitte des Ringes. Lässig lässt sich The Rock auf ihn fallen und harkt das Bein ein. Das Cover.

1..2............................................

Der Referee ist aus dem Ring! Shawn Michaels zog ihn an den Beinen aus den Ring. The Rock abgelenkt von dieser unfairen Aktion. Christian Cage lässt sich auf eine Diskussion mit Shawn ein. Hallenverweis! Christian Cage verweist Shawn Michaels der Arena und unter Protest und lautstarkem Jubel der Fans muss er den Rückweg antreten. Christian Cage zurück im Ring. Triple H blickt Shawn hinterher. The Rock packt zu zur The Rock Bottom. Da begehren die Fans auf. Shawn Michaels hechtet mit einem Slide in den Ring hinein.



Sofort löst The Rock den Griff. Die Konfrontation der Beiden ist unausweichlich. Christian Cage ist sofort zur Stelle und prügelt Triple H zusammen.

*Ding, Ding, Ding*

Lilian Garcia: Here is your winner by disqualification: The Rock!

Wird beiläufig das Ergebnis verkündet, doch dies interessiert hier niemanden! Als Triple H zurückweicht, geht Christian Cage sofort The Rock zur Hand. Beide drängen Sie Shawn zurück in die Ringecke. Triple H ist jedoch wieder zurück, doch der wird direkt über das oberste Ringseil geschickt. Christian hält Shawn in Schach und es gibt den Ansatz zur Killswitch, doch HBK hält dagegen. ROCK BOTTOM! Der Ansatz zum ROCK BOTTOM gegen den auf den Apron hängenden Triple H. Da klatscht es in der Arena. Das war das Geräusch, als die Sweet Chin Music den Kopf von The Rock traf, direkt an der Schläfe… The Rock wird direkt Schwarz vor Augen. Fällt zu Boden.



*DING, DING, DING!*

Cage hindert noch kurz Triple H daran den Ring wieder zu betreten. Dreht sich jedoch zu spät zurück zu Shawn und es setzt die Sweet Chin Music! Cage taumelt durch den Ring. Die Beine tragen ihn wacklig durch den Ring, verlor jegliche Orientierung. Der Tritt in die Magengrube und der Pedigree bricht die Gegenwehr Christians vollständig. The Rock fällt derweil vom Apron herab aus dem Ring. Christian Cage liegt in der Mitte.



Die Fans sind geschockt, niemand traut seinen Augen hier in Hardford, Connecticut. Die Blicke der Beiden ehemaligen Freunde, Rivalen, Superstars der WM-R treffen sich. Triple H von Hass durchtrieben, Shawn Michaels absolut emotionslos. Blickt auf The Rock und Christian am Boden. Abermals verlässt er den Ring, doch diesmal lässt er die Situation nicht unkommentiert. Ergreift sich lediglich ein Mikro und rollt sich zurück in den Ring.



Shawn Michaels: Ich habe es dir bereits zuvor gesagt und auch wenn es niemand von den hier Anwesenden nach dem Backstage-Auftritt geglaubt hatte. THE ROCK ging abermals NIEDER, wie versprochen, am Ende der Show! Nicht einmal ein Rock Bottom konnte den Verlauf der Geschichte ändern. Denn der Fakt ist: Nicht nur The Rock hatte ein Date, doch Meines war nicht mit einem Komiker, sondern mit dem gefährlichsten Mann dieser Company. Hier Buddy, sags Ihnen!

HBK wirft das Mikro zu Triple H hinüber. Triple H nimmt dieses nur zu gerne an sich und beugt sich über Christian Cage.

Triple H: "Das hast du nun davon. Du schwächlicher kleiner Internet Darling. Wenn du dich in meine Angelegenheiten einmischst wirst du letzten Endes zerstört am Boden liegen. Du wolltest unbedingt Special Referee sein. Das wirst du dir beim nächsten Mal anders überlegen. Wenn ich mit dir fertig bin kannst du gerne weiter tweeten. Aus dem Krankenbett."

Triple H ist total sauer und richtet sich wieder auf. Er blickt noch einmal ins Publikum und brüllt noch einmal ins Mikrofon.

Triple H: "Nun liked das, ihr jungfräulichen Nerds!"

Beide gewähren sich den Freiraum und HBK weiß genau, wie brandgefährlich Triple H sein kann, besonders in dem Ausmaßes des Hasses, welcher ihm derzeit inne wohnt. Shawn stellt sich an die Seite des Cerebral Assassins und deutet ihm mit einem Handzeichen an, dass er das Mikro benötigt und Hunter reicht es ihm beiläufig. Beinahe achtlos vor blinder Wut auf Christian. HBK packt zu und hält ihn. Hunter legt seinen massigen Arm um Shawn.

Shawn Michaels: Was mein Buddy, Triple H euch damit sagen wollte ist, dass The Rock als auch Christian Cage ihren größten Fehler in ihrem Leben begonnen haben. Beide haben geglaubt, dass sie für das Gute einstehen. Das sie für euch Fans einstehen und nun blickt herab auf eure gefeierten und zugleich gefallenen Helden... und dann blickt auf uns.

Lässig schwenkt Shawn das Mikro herum und hält es an den Mund von Triple H. Bahnt sich etwa ein größeres Ereignis an?! Die Fans trauen ihren Augen kaum, als HHH mit seiner Stimme die Arena zum beben bringt.



Triple H: "Wir werden euch das Fleisch von eurem Körper zerfetzen, wir werden eure Knochen brechen. Wir werden euch ausbluten lassen, wie die jämmerlichen Schweine die ihr darstellt. Wir werden euch alle weit hinter uns lassen in einem verdrehten, gebrochenem und blutenden Zustand in der Mitte dieses Ringes - so wie Christian Cage heute den Beweis liefert. Denn wir sind der Heartbreak Kid, Shawn Michaels - The Game, Triple H - WIR sind D - GENERATION - X!"

Shawn Michaels: Diese öffentliche, kleine aber dennoch feine Nachricht wurde euch mit freundlichen Grüßen von der D-Generation X präsentiert. Einige werden behaupten, dass man den Abend mit dem Main Event ausklingen lassen sollte, denn bereits das Sprichwort besagt "Good Fight & Good Night!", doch wir sind der Ansicht, dass diese Regeln dehnbar auszulegen sind, wie eine heiße Frau. Hahahaha! And if you're aint down with that, we got 2 words 4 ya!



Doch Shawn Michaels reißt das Mikro nicht empor, sondern sowohl Triple H als auch Shawn führen ihre Hände zu einem X gekreuzt vor ihren Schritt. Immer und immer wieder, der Crotch Chop besiegelt die Wiedervereinigung. Die Fans sind emotional zerrissen bei diesem Anblick, dennoch setzt sich ein Sturm heißen Hasses und Buhrufen über die D-X hinweg. Scheiß drauf! HBK schmeißt das Mikrofon dabei irgendwann einfach zu Boden und aus den Boxen dröhnt zeitgleich die Hymne der Re-Union. Die Reunion der D Generation X! Noch lange hält diese außer Kontrolle geratene Party an, während die Show ~off~ air geht.





Ähm, ~off~ air, sagte ich. Hallo? ~OFF~ air! Ach, scheiß drauf, dann bleibt die Show eben solange am Laufen, wie die DX im Ring ist.



Credits:

Intro: Steven Regna
Stephanie McMahon Segment: Steven Regna
Shawn Michaels Segment: Steven Regna
Opener: Rain
Rückblick Insanity 3: XYard
Second Match: XYard
Stephanie McMahon & Paul Heyman Segment: Rain & Steven Regna
Finn Balor Segment: Piotr
Third Match: Steven Regna
Triple H & Christian & Trish Stratus Segment: White Devil & Steven Regna
Fourth Match: XYard
The Rock & Shawn Michaels Segment: Vadda & Steven Regn
Fifth Match: Piotr
Stephanie McMahon Segment: Steven Regna
Sixth Match: Steven Regna
The Undertaker Segment: Xyard
Aleister Black: Piotr & Xyard
Shawn Michaels Segment: Steven Regna
Maria Kanellis Segment: Piotr
Main Event: Steven Regna
Zusammensetzung: XYard
Kommentatoren: Steven Regna


__________________



23.09.2018 04:45 LANG_MEMBERS_USEROFFLINE LANG_MEMBERS_SENDEMAIL LANG_MEMBERS_SEARCH LANG_MEMBERS_BUDDY
0
0
Rain
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Stephanie // Tazz // HBK:
Kann ich nicht viel zu sagen. Ist ein guter Vorgeschmack auf das, was noch kommen könnte.

Undertaker:
Wieder so ein typisches Segment, verständlich geschrieben. Aber ich muss hier leider doch Kritik äußern. Rein realistisch gesehen verstehe ich langsam nicht mehr, wieso der Undertaker sich überhaupt noch mit Johnny Mundo beschäftigen sollte. Er ist seit Beginn in allen Angelegenheiten überlegen, Mundo ist hier nichts weiter als ein Vollidiot, der scheinbar kein Problem damit hat, jede Woche fertig gemacht zu werden, um in der nächsten Show wieder top gelaunt die nächste Abfertigung zu erleben.
Schade, dass von Mundo nie was kam, aber ich finde, der Taker sollte ihm jetzt einfach das Licht ausknipsen und sich um Leute kümmern, die sich auch mal wehren wollen.

Finn Balor:
Gutes Segment. Ich hätte hier aber auch nicht gegen eine ausführlichere Erklärung gehabt. Er warf Stahl ins Meer, eine Insel entsteht, übergießt sein Gesicht mit Säure, etc.
Das wirkt alles sehr aneinander gehängt, hier hätte man die einzelnen Punkte näher beleuchten können.

Triple H // Christian // Trish:
Hat mir sehr gut gefallen. Triple H hat Christian hier eine gute Vorlage geliefert und Christian wusste sie zu nutzen.

The Rock // Shawn Michaels:
Super. The Rock gefällt mir weiterhin ungemein und auch Shawn Michaels kommt hier richtig gut rüber.

Tazz // Stephanie McMahon // John Cena // Undertaker:
Den Anfang habe ich auch nach mehrmaligen Lesen nicht verstanden. Steph sagt, dass Tazz denkt, er wäre der beste am Mic und holt dann Cena raus. Plötzlich gibt es dann aber ein Match, wo es doch darum ging, wer die Show kommentiert. Das passt für mich nicht so recht zusammen. Auch das Stephanie als Heel einen Face John Cena bringt, der einen Move bringt und danach wieder verschwindet, ist mir zu wenig. Hier hat man meiner Meinung viel Potenzial verschwendet.
Plötzlich taucht den endlich der Undertaker auf, der Stephanie ENDLICH konfrontiert und so schon sein Match klar macht. Das hat mir gut gefallen.

Black // Renee:
Hier finde ich geil, wie Renee ihre Meinung äußern will, aber direkt eine drüber kriegt. Passt zu ihrem bisherigen Verlauf in der WM-R.

Maria // Renee:
Oha, ich muss zugeben, dass war ein richtig geiles Segment. Erst die Tatsache, dass man hier diesen Anonymus nun auch in der Show gesehen und im gleichem Atemzug bekommt auch Maria so etwas wie einen Charakter. Das fand ich wirklich überragend und so eine Backstage Story / Fehde verspricht viele Möglichkeiten.

Main Event:
Auch hier wieder: Das Shawn Michaels sich einfach zu Cole setzt finde ich klasse. Auch das Christian HBK der Halle verweisen will fand ich zum schmunzeln.
Das Ende hatte sich nach der letzten Show irgendwie abgezeichnet und ich bin noch unentschlossen, was ich von diesem Zusammenschluss halten soll, aber durchaus gespannt.


Overall: Soweit hat mir die Show gefallen, wenn gleich es ein paar Sachen gab, die man besser hätte machen können und auch schon gemacht hat. Zum einem fehlen mir bei einigen Segmenten einfach "passende" Bilder zum anderen finde ich die Zusammensetzung diesmal nicht perfekt. Die Show beginnt mit 3 Heel Segmenten auf die dann 3 Face Segmente folgen. Auch das die Segmente von Renee Young im Prinzip direkt hintereinander kommen, hätte man anders lösen können.
23.09.2018 15:08
Piotr
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Intro: Steven Regna Immer noch gut :)


Stephanie McMahon Segment: Steven Regna Starkes Segment, der Charakter von ihr kommt schön durch. Tazz etwas „dünn“ und ängstlich dargestellt, was aber Stephanie nur mehr over bringt, das passt schon so!

Shawn Michaels Segment: Steven Regna Nette Ankunft. Logische Konsequenz dass er sich mit Securitys ausstattet.
Auf jeden Fall ein netter kleiner Filler.

Opener: Rain Schöne Variante gewählt um dem „nichtssagenden“ Opener Match doch eine Bedeutung zu geben. Das Alexa Gimmickplay gefällt mir, es kommt gut raus und auch wie sie sich mit der Crowd anlegt beschreibst du schön. Ich finds toll dass du das was bei der Houseshow passiert ist, nochmal aufgegriffen hast.

Hier hat es mich gut unterhalten, ich denke aber dass es in Zukunft gerne etwas tiefgründiger und auch persönlicher rund um Alexa Bliss werden dürfe, evtl. ja mit einer Fehdengegnerin.

Rückblick Insanity 3: XYard Sehr creepy. Die Mindgames sind real.
Die Geschichte wurde sehr glaubhaft inszeniert, jedoch hätte ich mir bei der Wegbeschreibung oder der Raumbeschreibung, wie auch immer, noch etwas mehr feine kleine Details gewünscht.

Mir erschließt es hier noch nicht, warum das gezeigte letzte Woche passiert ist und nicht „live“ am heutigen Tag, aber eventuell wird es im laufe der Show ersichtlich.

Second Match: XYard Wichtiger Sieg nach Punkten für Ambrose. Erst gewinnt er gegen einen abgelenkten Johnny Mundo, dann kann er den hinterhältigen Angriff von Thumbtack Jack abwehren und diesen mit seinen eigenen Waffen schlagen.

Schade dass es hier an der Aktivität ein wenig mangelt aber ich bin zuversichtlich dass diese Story noch nicht zu Ende ist, wo sie doch jetzt erst so richtig Fahrt aufgenommen hat.

Stephanie McMahon & Paul Heyman Segment: Rain & Steven Regna Bis jetzt das beste Segment des Abends. Stephanie hat das Zepter zwar klar in der Hand und Heyman versucht sich eigentlich nur irgendwie raus zu reden, so viel zum Inhalt, es ist aber mega nice verpackt.

Heyman hatte hier die schwerere Rolle, hat dies mit Bravour gemeistert und seinen Klienten weiter gehyped. Ein paar Bezeichnungen hätte ich mir an seiner Stelle vielleicht nicht erlaubt aber im gesamten wirklich toll geschrieben.
Stephanie spielst Du, Steven, aus dem FF das ist schon großes Kino hier.

Das Ende ist sehr nachvollziehbar und „realistisch“. Macht Freude auf mehr und sogar das Gesagte der Kommentatoren könnte noch entscheidend sein für deren Zukunft!

Finn Balor Segment: Piotr meins

Third Match: Steven Regna Mir gefällt das Ende enorm gut. Was mir v.a gefällt ist, dass während dem 1-2-3 Count so viel passiert und wie detailliert es beschrieben wird. Am Ende gibts noch einen Shoot an alle mit besonderen Fingerzeig auf Alexa Bliss.

Schöne Weiterführung des Charakters von T.S. mit Ausblick auf mehr.


Triple H & Christian & Trish Stratus Segment: White Devil & Steven Regna
Mir gefällt erstmal der Ausgangspunkt. Triple H erklärt den Zuschauern, warum er einen Hass auf Christian Cage hat. Hier findet er erstmals glasklare Worte. Meiner Meinung nach ist er hier in dem Segment aber noch etwas „zu cool“, er könnte seinen Hass ruhig mit Beschimpfungen oder künftigen Bestrafungen verdeutlichen.

Cool dass es hier nicht Christian selbst ist, der herauskommt, sondern Trish. Interessante Ausgangssituation.

Bei Christian gefällt mir das Gimmickplay sehr gut. Die Vergleiche und Anspielungen sind erneut da und du verdeutlichst den Charakter des CC.
Es ist aber für meinen Geschmack nicht elegant hier im FW als Angriffspunkt Stephanie McMahon zu wählen - Wäre es meiner Meinung nach nur, wenn diese nicht bereits in der WM-R gespielt werden würde. Das macht die Gesamtsituation auf einmal sehr kompliziert.

Ich gehe mal davon aus dass das alles langfristig geplant ist und diese sich jetzt neben CM Punk und Paul Heyman, der Zukunft der WM-R generell, dem WM-R World Title und der „Rivalität!?“ mit Eric Bischoff nun auch mit Christian Cage intensiv beschäftigen wird.

Fourth Match: XYard Das Match ist gut geschrieben und Nick Mondo hat hier seine Momente, jedoch geht CM Punk als Sieger in Ordnung.

Eventuell hätte man diese Stipulation am heutigen Abend mit einem Mondo-Segment, eventuell wieder in einem Selbstgespräch, intensivieren können oder mit einer Aufklärung von Stephanie in ihrem Office.

The Rock & Shawn Michaels Segment: Vadda & Steven Regna Interessant. Erstmal cool dass The Rock hier neues verrät und von einem geheimen Abkommen mit Christian Cage berichtet. Schade dass dieses nicht ähnlich wie beim Undertaker Seg von heute, in einem kurzen Rewind o.ä „angeteasert“ wurde, das hätte dieses Segment hier von The Rock noch etwas hypen können.

Shawn Michales kommt hier cool rein, mischt sich wie immer ein und kann nichts umkommentiert lassen. Er gibt sich überheblich - wenn man die bisherigen physischen Aufeinandertreffen berücksichtigt - mit Recht.

Wo The Rock im ersten Part noch nicht richtig warm wurde, teilt er hier verbal sehr stark aus und die kleinen Feinheiten wie das „No No No“ bspw. gefallen mir hier verdammt gut. Er macht HBK ein Angebot über eine besondere Matchart um ihren Zwist ein für alle Mal zu klären…

Dieser geht jedoch erstmal gar nicht darauf ein (warum eigentlich nicht?)
Was mir hier nicht so gefällt, ist die Art und Weise wie HBK reagiert. Er will hier nicht nur das Match gewinnen, sondern (überspitzt gesagt) der Herrscher der Welt werden. Dieser Eindruck entsteht vermutlich weil Shawn Michaels hier eine Metapher nach der anderen wählt - für meinen Geschmack hätte er hier besser zum Punkt kommen und seine Meinung verständlich klar machen können.

Am Ende wird es wieder handgreiflich. Hier ist The Rock am Ende der Bezwinger und versetzt sich in eine gute Ausgangslage fürs nächste Aufeinandertreffen. Bin gespannt ob er den „Drive“ mitnehmen kann für sein Match im Main Event.

Fifth Match: Piotr meins.

Stephanie McMahon Segment / + Sixth Match: Steven Regna Erfrischendes Segment mit einer coolen, offenen Wende. John Cena zeigt sich hier zwar nicht direkt als „Schützling“ von Stephanie, macht aber klar dass er scharf auf den Kommentatoren-Job ist. Hat mir wirklich gut gefallen, auch die Hinleitung mit der provokanten Aussage von Tazz davor, in der er sich ein Urteil über Bálor/Black erlaubt hat mit der daraus folgenden Konsequenz, nebenbei ein kleiner Shoot an CM Punk - wirklich schönes Segment.

Hier ein Shoot gegen Christian oder eine Erwähnung wäre auch noch möglich gewesen, ich denke aber dass sich da Stephanie noch etliche Gelegenheiten hierzu bieten werden.

The Undertaker Segment: Xyard Habe ich mir zu Beginn des Rates noch gedacht, dass mit Christian als zusätzlichen Feind, Stephanie überlastet werden würde, ist es jetzt auch noch der Taker der sich mit ihr auseinandersetzen will.
Freut mich auf jeden Fall, dass hier ein „neues“ Programm geplant ist, bei dem der Undertaker mit Sicherheit mehr Gegenwehr von Stephanie als von Mundo zu hören bzw. evtl sogar zu spüren bekommen wird.

Im Segment schleichen sich kleinere grammatikalische Fehler ein welche mich nicht stören, es erschließt sich mir bei zweimaligem Lesen jedoch nicht, wie der Undertaker von den Geschehnissen von 1999 auf seinen Gegner bei Symphony of Destruction zu sprechen kommt.

Hier hätte man deutlichere Worte finden können, evtl ja wieder auf deutsch, um dem Undertaker mehr „Impact“ zu verleihen durch klare, präzise Forderungen, gepaart mit einer unmissverständlichen Drohung. - Denn so wie du den Undertaker als Gimmick verkörperst ist das sehr gut!

Aleister Black: Piotr & Xyard Am Anfang steht Aleister noch über den despektierlichen fast schon mehr Ansagen als Fragen von Renee, bis er ihr am Ende durch die Blume sagt dass sie wenn sie so weiter macht, mit spürbaren Konsequenzen leben muss.

Ich bin sehr zufrieden mit dem Gim-Play von Aleister Black, der jetzt immer mehr Fahrt aufnimmt und in den nächsten InSaniTys nochmal mehr auf sich aufmerksam machen wird.

Shawn Michaels Segment: Steven Regna Nette Einführung von Rebecca. Ich mag grundsätzlich kleine Hypes sehr gerne, gelungene Abwechslung zu den Standard-Segmenten.

Maria Kanellis Segment: Piotr meins.

Main Event: Steven Regna Dieses Match ist von der Ausgangslage ohnehin schon komplex, wird durch das Erscheinen von HBK nun noch komplizierter.

Gut gelöst von Michaels, da ja The Rock vorher im Interview meinte er rechne ohnehin fest mit einem Auftritt von HBK.

Mein erster Gedanke hierbei ist, dass Christian Cage dadurch das Rampenlicht in diesem Match etwas weggenommen wird. Eigentlich ist es aber auch ganz schön hier zwei Rivalitäten in einem Main Event zusammen zu bringen ohne Vorteile für irgendjemanden.

Das Match ist schön geschrieben mit wirklich viel Liebe fürs Detail, was aber in dieser 4rer Konstellation auch dringend notwendig war. Schön dass die Kommentare von HBK mit beschrieben werden.

Aftermath: Steven Regna / White Devil
SCM von HBK an Christian Cage, da musste ich schmunzeln!

Hier wird am Ende Shawn Michaels wieder sehr stark dargestellt mit zwei Sweet Chin Musics erst an Rock und dann noch an Christian. Und das obwohl er vorher schon einen Rock Bottom hat einstecken müssen.

Triple H kriegt auch nochmal ein Mic in die Hand gedrückt und sagt in wenigen Worten klar und deutlich was er von Christian hält. Hier wird er persönlicher und findet einprägsamere Worte, was mir besser als im Segment in Mitte der Show gefällt!

Die DX-Zusammenschließung ist typisch WM-R mit Shawn Michaels, der ja auch dank des Buches, bekannt dafür ist Stables/Teams zu gründen.

Im Gesamten ist mir dieses Match + Segment um ehrlich zu sein zu lang. Ich verliere bei einem langen, komplizierten Match schnell den Faden, gucke sowieso immer in die Zeile davor. Da wäre ein in weniger Worten zusammengefasstes Ende zumindest für mich wünschenswerter. Das ist aber wahrscheinlich echt nur Geschmacksache und inhaltlich nichts was man da verbessern könnte außer dass man es teilweise kompakter macht.


Zusammensetzung: XYard Gab nix unlogisches o.ä. Gute Arbeit!

Kommentatoren: Steven Regna Mega gut! Glaube in der WM-R waren sie noch nie so eingebunden ins Geschehen! Macht sehr viel Spaß das zu verfolgen.

Fazit: Schön dass wir so eine lange Show auf die Beine stellen können, obwohl wir nur so wenige User sind. Mich hätte noch interessiert wie es bei Dean Ambrose, Thumbtack Jack, Christy Hemme, Bray Wyatt und Nick Mondo charakterlich weitergeht. Hoffe von ihnen bekommen wir in Zukunft (mehr) zu hören!

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Piotr: 23.09.2018 19:39.

23.09.2018 19:36
Vadda
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Intro: Steven Regna
Wie immer solider Start in die Show.

Stephanie McMahon Segment: Steven Regna
Wie bei Social Media angekündigt befasstsich Steph auch mit den Kommentatoren. Das Ultimatum, welches Tazz bekommen hat, lässt weiterhin Raum für Spekulationen, ob nicht bald ein neues Gesicht Insanity kommentiert. Biin gespannt.

Shawn Michaels Segment: Steven Regna
Große Klappe und dann mit Security zur Arbeit kommen. HBK wie er leibt und lebt.

Opener: Rain
Miss Bliss arbeit weiter an ihrem Standing, die meistgehasste Person der WM-R zu werden. Die Einladung für Martinez hat von Beginn an nach einem Hinterhalt gerochen und er ist auch eingetroffen. Bin auf kommende Woche gespannt, ob Bliss ihre One Woman Show weiterfährt oder ob aus Reihen der Damen bald erheblicher Widerstand auf Bliss zukommt.

Rückblick Insanity 3: XYard
Der Taker spielt weiter seine Spielchen mit Mundo. Würde mir wünschen, wenn Mundo kommende Show etwas mehr Mut zusammennimmt. Auch der Taker ist nur ein Mensch.
Sollte Mundo aber weiter vor dem Taker weglaufen, dann sehe ich für das Aufeinandertreffen der beiden schwarz für Mundo.

Second Match: XYard
Leider noch gezeichnet von den Mind Games des Takers ist Mundo hier mehr Prügelknabe als Gegner für Ambrose der einen einfachen Sieg einfährt. Die anschließende Attacke TJs bringt Ambrose ebenfalls nicht aus der Ruhe. Ein rundum erfolgreicher Abend bis jetzt für Ambrose.

Stephanie McMahon & Paul Heyman Segment: Rain & Steven Regna
Oha. Nachdem beide Seiten nochmal unmissverständlich klar machen, dass niemand von seiner Position abrückt, geht Steph nach dem Eingriff von Punk zu Boden. Das wird sowas von für Zündstoff in den kommenden Wochen sorgen. Wie wird Steph reagieren? Wird Punk sich für den Unfall entschuldigen? So viele Fragen und die Antworten werden kommen. Bis jetzt das Segment des Abends für mich.

Finn Balor Segment: Piotr
Sehr interessantes RP. Es beleuchtet zum einen die Dämonen, die Finn umgeben oder in ihm leben. Zum anderen erklärt die Geschichte, wie Finn Balor zu seinem Namen gekommen ist. Ein sehr gutes Segment was mir sehr gefällt. Jetzt will ich nur noch die Dämonen sehen. Lass das Chaos beginnen…

Third Match: Steven Regna
Spannendes Match zwischen Ashley und Christy. Die beiden Damen haben sich nichts geschenkt. Fand es zu Beginn irritierend das trish sich komplett heraushält. Allerdings wird am Ende klar wieso. Trish benötigt niemanden (außer Christian) an ihrer Seite. Sie macht eindeutig klar, dass die die Diva der WM-R ist. Das schreit nach einem Aufeinandertreffen mit Alexa Bliss.

Triple H & Christian & Trish Stratus Segment: White Devil & Steven Regna
Christian hat die Chance zur Rache gegen Triple H und lässt sie verstreichen. Wenn das mal kein Fehler war. Verbal geben sich die beiden nicht viel. Jeder macht seinen Standpunkt klar. Hier muss bald (PPV) ein richtiger Fight zwischen den beiden her. Ansonsten weiß die SL zu überzeugen. Bin gespannt auf das nächste Kapitel.

Fourth Match: XYard
Nettes Match der beiden Wrestler. Der Sieger überrascht nicht. Schließlich muss CM Punk den Worten von Heyman Taten folgen lassen. Dies hat er geschafft indem er Nick Mondo schlussendlich besiegt. Noch lobenswert möchte ich erwähnen, dass hier Steph dem Match fernbleibt. Auch wenn sie durch den Sturz evtl Schaden genommen hat, hätte sie via Titantron eingreifen können. Tat sie aber nicht. Finde ich gut.

The Rock & Shawn Michaels Segment: Vadda & Steven Regn
MEINS.

Fifth Match: Piotr
Schnelles spannendes Match das zu überzeugen wusste. Nett die Anspielung von Black auf die Dämonen, indem er einen imaginären Stein in den Ring wirft. Hätte mir da aber dann einen Balor gewünscht der zumindest für kurze Zeit die Dämonen die Überhand gewinnen lässt (als Teaser).

Stephanie McMahon Segment: Steven Regna / Sixth Match: Steven Regna / The Undertaker Segment: Xyard
Etwas irritiert bin ich. Da gibt Steph Tazz ein Ultimatum nur um ihn noch in der gleichen Show zu bestrafen. Hätte man auch in der kommenden Woche durchziehen können. Dafür bekommt Steph dann auch direkt den Undertaker in den Ring gestellt, der unmissverständlich klar macht, dass Steph ihm nicht an Bein pissen sollte. Klug wie Steph ist, weiß sie wann es sinnvoll ist einer Konfrontation aus dem Weg zugehen. Sie gibt dem Taker sein Match und rettet damit ihre Haut.

Aleister Black: Piotr & Xyard
Die passende Reaktion von Black auf die Niederlage gegen Finn. Er macht Finn klar, dass er heute glücklich davon gekommen ist und das er in Zukunft nicht mehr so viel Glück haben wird. Renee zeigt hier mal eine etwas härtere Rolle, in dem sie den Finger in die Wunden drückt und mit gezielten Fragen nachbohrt. Blck reagiert auf die einzig richtige Art. Er droht Renee. Auch wenn Black kein klassischer Heel ist hat er hier den Ausflug in die Heel-Fraktion solide umgesetzt.

Shawn Michaels Segment: Steven Regna
Joar. Shawn liebt Becci. Becci liebt Shawn. Mehr nehme ich nicht aus dem Segment mit. Ach doch. HBK plant was für das Main Event. Keine Überraschung.

Maria Kanellis Segment: Piotr
Hm… Gerade noch knallharte Fragen an Black gestellt sehen wir hier wieder eine unsichere Renee. Maria bietet sich wohl indirekt als Mentorin an. Warum nicht. Ein hübsche Dame mehr in den Shows.

Main Event: Steven Regna
Nutze mal die Chance statt MEINS zu schreiben und bedanke mich bei Steven für die bisherige SL. Es macht jede Woche wieder Spaß mit dir zu planen und die Pläne in Segmente und Matches umzusetzen. Bist ein dufter Fehdenpartner. Let’s rock…

Zusammensetzung: XYard
Passt. Roter Faden ist zu erkennen. Was vielleicht zu erwähnen ist, dass zwischen den Segmenten und Matches ein Trennungsmerkmal wünschenswert wäre. Habe nämlich Steph, Tazz Match und Taker Auftritt als ein Segment wahrgenommen. Bei den Credits ist mir dann aufgefallen, dass es alles für sich steht.

Kommentatoren: Steven Regna
Sinid pünktlich erschienen und haben ihren Job gemacht. #Tazz&ColeMustStay
24.09.2018 12:40
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Wrestlemania Revenge » Insanity » Show » Insanity #3 Hartford, Connecticut 23.09.2018

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH